Das Amt für Technischen Umweltschutz warnt:

22. September 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Vorsicht bei Wurfzetteln im Briefkasten mit der Aufforderung „die Straßensammlung einer ungarischen Familie oder ungarische Sammlung zu unterstützen“, denn:

Straßensammlungen dieser Art sind illegal! Immer wieder stecken sie in den Briefkästen: Wurfzettel mit „Wir nehmen was Sie nicht brauchen“ und weiter das Versprechen: „Wir holen ab“. Tatsächlich zeigt sich nämlich ein anderes Bild:

Nur Ausgewähltes wird mitgenommen. Der Rest bleibt liegen.
Die Stadt Memmingen weist darauf hin, dass diese Straßensammlungen nicht genehmigt sind.

Was die Stadtverwaltung jedoch besonders stört: Die „ungarische Familie“ oder die „ungarische Sammlung“ gibt an auch Elektrogeräte und Schrottfahrzeuge zu sammeln. Die sind jedoch als gefährlicher Abfall einzustufen und gehören keinesfalls in die Hände unbekannter Sammler! Deshalb die Bitte aus dem Rathaus: Stellen Sie für diese illegalen Sammlungen nichts auf die Straße! Elektrogeräte können Sie kostenlos am Wertstoffhof (WuP) abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.