Blaulicht-Premiere bei Memmingen Indian´s Eishockey Derby

19. Oktober 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Nach dem Teddybär-Toss am letzten Wochenende, bei dem es beim ersten Tor der Memmingen Indians Hunderte von Teddybären auf das Eis regnete, hatte ich bei dieser Blaulicht-Premiere fast Blaulicht und Sirenen beim ersten Tor unseres Teams erwartet. Vielleicht war es nicht erlaubt, vielleicht wollten sich die geladenen Gäste von den Feuerwehren, des Bayerischen Roten Kreuzes, der Johanniter, der Malteser und THW auch einfach einmal entspannte Unterhaltung ohne Blaulicht und Sirenen gönnen, denn das hätten sie sicher mehr als verdient.

Blaulicht-Premiere Memmingen Indians Oktober 2015
Blaulicht-Premiere Memmingen Indians Oktober 2015

Die Einladung zum Derby gegen den HC Landsberg hatte den Hintergrund, dass der ECDC Memmingen Indians sich für das große ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen einmal bedanken wollte, die Stunden ihrer Freizeit für die Allgemeinheit opfern, und sehr viel zum Funktionieren des Vereins und deren Aktivitäten beitragen, so Initiator der Blaulicht-Aktion Sven Müller.

Die Eishalle war voll wie selten: vor 2238 Zuschauern trafen die Memmingen Indians auf einen scheinbar gleich starken Gegner und schlugen sich tapfer. Es gab Torchancen ohne Ende, die Klasse-Stürmer unserer Gefro-Indians ließen keine Möglichkeit ungenutzt, jedoch mangelte es an der Absicherung, und mit diesem Problem bei der Verteidigung haben sie sich selbst geschlagen, sagt Trainer Alexander Wedl im Anschluss an diesen 4. Spieltag der Saison. Am Ende stand es 3:3, und in der letzten Minute der Verlängerung fiel das vierte und entscheidende Tor für die Landsberger.

Blaulicht-Premiere Memmingen Indians Oktober 2015
Blaulicht-Premiere Memmingen Indians Oktober 2015
Blaulicht-Premiere Memmingen Indians Oktober 2015
Blaulicht-Premiere Memmingen Indians Oktober 2015

In jedem Fall war es ein tolles, schnelles und faires Spiel, ohne böse Fauls, dafür mit vielen schönen Torchancen. Die Tore fielen in diesem Spiel Schlag auf Schlag im Wechsel: die Landsberger landeten das erste Tor, die Memminger schlossen auf zum 1:1 durch Mike Dolezal, dann das 1:2 für Landberg, ein paar Minuten später folgt das Anschlusstor durch unseren Jan Kouba, und wieder geht Landsberg in Führung, was durch Martin Hoffmann zum 3:3 ausgeglichen wurde. Dann ging es in die Verlängerung, und… Nun ja, eine Prise Pech für die Memminger, bzw. Glück für die Landsberger war wohl in einem Fall wie diesem zweifellos auch dabei, wenn die Entscheidung zwischen zwei scheinbar gleich starken Gegnern in der letzten Minute der Verlängerung fällt.

Wenn man bedenkt, wieviel Potential noch durch den Auf- und Ausbau der Verteidigung bei unseren Memminger Indians drin ist, kann man eigentlich dem Verlauf der Saison nur positiv entgegensehen.

Blaulicht-Premiere Memmingen Indians Oktober 2015
Blaulicht-Premiere Memmingen Indians Oktober 2015

Das nächste Heim-Derby in der Eishalle Memmingen findet bereits am 23.10. gegen EHC Waldkraiburg statt. Die Termine findet ihr auf unserem Terminkalender, oder direkt auf www.memmingen-indians.de.

Mehr Bilder zum Blaulicht-Spiel auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.