Die Ausstellung „Log“ in der MEWO Kunsthalle

23. Oktober 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Ich lese den Titel „Log“, und wortspiele mit ihm: einloggen, to log – registrieren, protokollieren, erfassen, to log something – etwas aufzeichnen. Im Substantiv fällt mir erst der Holzscheit ein, dann das Logbuch, eine Art Tagebuch in der Schifffahrt. „Log“ trägt im Englischen jedoch auch die Bedeutung Messdiagramm oder Protokoll. Hm.
Dass die Ausstellung „Log“ von Werken des Leipziger Künstlers Johannes Rochhausen nichts mit Holzscheiten zu tun hat, sieht man gleich beim ersten riesenhaften Werk,

das in der großen Halle der MEWO Kunsthalle ausgestellt ist. All die anderen Bedeutungsansätze jedoch treffen ins Herz von dem, was Johannes Rochhausen mit seiner Malerei abbildet:
Es ist wie ein malerisches Protokoll seines Ateliers in Leipzig, in dem er lebt und arbeitet, eine manchmal bis ins Akribische gehende Wiedergabe, ja fast Bestandsaufnahme der Räumlichkeiten, mit allem, was sich darin befindet und einmal befunden hat, denn sogar den Schatten an der Wand eines Möbelstückes, das an dieser Wand einmal stand, ist in den Räumen noch sichtbar, in die uns der Künstler führt.

Ausstellung Log MEWO Kunsthalle Memmingen 2015
Ausstellung Log MEWO Kunsthalle Memmingen 2015

Als Betrachter trete ich ein in sein Atelier, und sehe mich darin um: schemenhaft und am Rande meines Gesichtsfeldes wehen auf dem Boden fallen gelassene Papierschnipsel und angedeutete Malerutensilien herum, während der Rest des Raumes, vor allem im Zentrum eine statische, akribisch definierte Räumlichkeit ist, mit Wänden, die mir zeigen, dass hier einmal ein Bild hing, dort einmal ein Schrank stand. Ich werde Teil diese Raumes und möchte meine Hand ausstrecken nach den Pinseln dort drüben in dem Glas auf dem Materialwagen, und hineingehen, um zu sehen, wo es dort hinter der Ecke weiter geht. Die Lichtverhältnisse, deren Quelle überwiegend Kunstlicht ist, die daraus entstehenden räumlichen Begrenzungen und die entstehenden Schattenbögen tragen noch zu diesem Empfinden bei, sein Atelier tatsächlich zu betreten, und es zu sehen, wie er es sieht.

Ausstellung Log MEWO Kunsthalle Memmingen 2015
Ausstellung Log MEWO Kunsthalle Memmingen 2015

Menschen sind dem Künstler zu beweglich, zu flüchtig und zu unruhig als Vorlage, sie sind nicht immer hier, nicht immer präsent, nicht in seinem Atelier. Doch die Mauern sind es, und die Gegenstände sind geduldig, das Kunstlicht wird nicht gelber oder röter oder ändert die Richtung wie es die Sonne tut, und wirft auch keine harten Schatten. Was er malt, soll immer verfügbar sein, was bietet sich also mehr an als sein Atelier?

Dabei arbeitet er neben der teilweise akribisch realistischen Abbildung und den Lichtverhältnissen, die die Räumlichkeit unterstützen auch intensiv mit Oberflächen: hier glänzt die Oberfläche, hier reflektiert sie, hier absorbiert sie und wirkt matt, dort ist Textur und ist grob. Es ist, als würde er sich fast wissenschaftlich mit allen Einzelheiten seines Lebens- und Schaffensraumes auseinandersetzen.

Ausstellung Log MEWO Kunsthalle Memmingen 2015
Ausstellung Log MEWO Kunsthalle Memmingen 2015

Die Ausstrahlung, die dadurch von seinen Werken ausgeht ist eine kontemplative Ruhe und Besonnenheit, unterstrichen durch die erdigen Grautöne, und obgleich auch die Vergänglichkeit und die Veränderung in seinen Räumen dokumentiert sind, scheinen seine Räume doch wie ein sicherer Hafen unvergänglich zu sein.

Johannes Rochhausen studierte Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig als Schüler von Arno Rink und Neo Rauch, und zwischen 2007 und 2009 war er Meisterschüler von Neo Rauch. 2013 erhielt er ein Arbeitsstipendium des Staates Sachsen im „International Studio“ und dem „Curatorial Program“ in New York.

Ausstellung Log MEWO Kunsthalle Memmingen 2015
Ausstellung Log MEWO Kunsthalle Memmingen 2015

Die Ausstellung „Log“ ist noch bis zum 31.Januar 2016 in der MEWO Kunsthalle zu besichtigen, und zur Erläuterung werden Führungen angeboten. Weitere Informationen erhaltet ihr unter www.mewo-kunsthalle.de.

Ein paar mehr Bilder der Ausstellung findet ihr auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.