Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost

26. Oktober 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Das Wetter zum Aktionstag mit geplantem Spaziergang schien an diesem Samstag ganz auf unserer Seite zu sein, denn es war ein warmer, sonniger Herbsttag, an dem sich eine Gruppe Interessierter Memminger Bürger zusammen mit Jan Weber-Ebnet von der Arbeitsgemeinschaft „Urbanes Wohnen“ München zu einem Ortstermin-Spaziergang aufmachte.

Bereits die Auftaktveranstaltung zeigte die große Bereitschaft der Bürger, sich in diesem Projekt produktiv einzubringen, und hatte dabei bereits knapp 300 Anregungen

und Kritikpunkte hervorgebracht, die bei der Bestandsaufnahme und im Anschluss bei der Priorisierung der wichtigsten Punkte mit berücksichtigt werden sollen.

Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost, Oktober 2015
Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost, Oktober 2015

Vor dem Stadtteil-Spaziergang konnten sich die Bürger an einem Infostand der Stadt Memmingen und am Projekttisch ein umfassendes Bild machen und Stärken und Schwächen des Standortes herausarbeiten.

An diesem Aktionstag kamen weitere ca. 100 Anregungen aktiver Bürger hinzu, und wurde von Herrn Jan Weber-Ebnet von der Arbeitsgemeinschaft „Urbanes Wohnen“ München sehr begrüßt. Er erklärte, dass auch die besten Fachleute bestimmte ortsabhängige Faktoren nicht auf die Weise sehen und bemerken können, wie das die betreffenden Anwohner empfinden und bewerten.
Zudem habe man aus dem Projekt Soziale Stadt West gelernt, bei dem die Bürger erst in einem zweiten Moment miteinbezogen wurden, dass die Beteiligung der Betroffenen von Beginn an sehr viel fruchtbarer ist.

Der Aktionstag, sowie auch bereits die Auftaktveranstaltung sind Teil von Schritt 1 von vorerst 3 Schritten des geplanten Ablaufes dieses Projektes.

Schritt 1 beinhaltet vor allem eine Bestandsaufnahme, d.h. eine Analyse von Schwächen und Stärken des Standortes Memmingen Ost, das Sammeln von Daten über bestehende Infrastruktur, Gewerbe und Betriebe, Wohnflächen, Grünflächen, das Freizeit & Sportangebot, Kindergärten, etc. Dieser erste Schritt der Analyse des Standortes soll bis Januar 2016 abgeschlossen sein.

Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost, Oktober 2015
Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost, Oktober 2015

Schwachpunkte und Beobachtungen der Bürger

Die Kritikpunkte, die an diesen beiden Veranstaltungstagen zu Tage kamen, waren äußerst vielfältig und reichten von der als gefährlich beurteilten Fahrradunterführung zur Kramerstrasse hin über mangelhafte Straßenbeleuchtung, neue Teerbeläge, die die Geräuschbelastung erhöhen anstatt sie zu verringern, mangelhafte Beschilderung in Schul-und Kindergartennahen 30-er Zonen, mangelhafte Kinderspielplatzvorrichtungen, bis zum Mangel an kleinem Gewerbe, der neben der unzureichenden Versorgung einen Mangel an sozialen Knoten- und Treffpunkten nach sich zieht.

Daneben wurde diskutiert, ob das Problem nicht mit der Schließung der Augsburgerstraße begann, wie die räumliche Trennung verbessert werden kann, und was aus vernachlässigten Vierteln dieses Stadtteiles wie der Umgebung des Ziegeltörle gemacht werden könnte. Eine tolle Idee fanden wir zu letzterem die Idee, daraus ein Künstlerviertel zu machen, denn die Gebäude, die Gässchen und das Flair würden sich geradezu anbieten. Kunst und kleines Handwerk könnte hier angesiedelt werden, neben netten Cafes, was Besucher und Neugierige anlocken würde: wie ein Mini-Münchner Schwabing, ein Mini-Quartier Latin (Paris), Trastevere (Rom) oder Greenwich Village (New York) – in jeder Stadt der Welt und vielen Städten Deutschlands gibt es Künstlerviertel, die das Kunsthandwerk und kleine Handwerk beleben, die Kunst fördern und charismatische Viertel aufwerten.

Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost, Oktober 2015
Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost, Oktober 2015

Erörtert wurde auch, wo für die Jugend eine Art Splash des Ostens angesiedelt werden könnte und vieles mehr, wo eine Beteiligung der Jugend ausschlaggebend sein kann.
Im Anschluss an den Rundgang im Viertel wurde in der Lindenschule Kaffee und Kuchen angeboten, und geschlossen wurde dieser Aktionstag mit einem Vortrag „Die Geschichte des Ostens“ von Stadtarchivar Christoph Engelhard.

Des Weiteren sieht der Projektablauf als Schritt 2 die Bewertung vor, d.h. die Priorisierung der wichtigsten Punkte und die Entwicklung der Leitziele und Strategien für dieses Projekt, welcher bis zum Frühjahr 2016 geschehen soll.

Schritt 3 wird die die konkreten Maßnahmen umfassen, die dafür anzuwenden sind. Angepeilt dafür wird der Juli 2016.

Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost, Oktober 2015
Aktionstag Soziale Stadt Memmingen Ost, Oktober 2015

Die Jugend ist gefragt!

Leider waren beim Aktionstag keine Vertreter der Jugend des Stadtteiles anwesend, denn besonders gefragt ist beim Projekt Soziale Stadt Ost die Jugendbeteiligung: aus irgend einem Grund kommt die Jugend bei diesen Projekten immer zu kurz, und genau die soll hier einmal eine deutliche Stimme erhalten.

Hier also ein Appell an die Jugend des Stadtteiles Memmingen Ost: bringt Euch ein! Macht Vorschläge, oder richtet Eure Kritik an Bestehendem an die, die etwas daran ändern können und wollen auf www.sso.memmingen.de. Auf der gleichen Webseite könnt ihr auch online konkrete Fragen zum Projekt stellen, offene Beiträge leisten und kommentieren. Das Kontaktformular ist jetzt aktiv, offene Fragen oder Beiträge können darüber also gestellt werden. Wer sich damit schwertut, kann auch auf den Fragebogen zurückgreifen, der auf der gleichen Webseite unter „Bürgerbeteiligung“ abrufbar ist.

Und: keine Angst vor Wiederholungen! Auch wenn ihr annehmt, dass viele Faktoren bereits genannt wurden, betont Jan Weber-Ebnet, dass Wiederholungen im Gegenteil die Brisanz eines Themas unterstreichen.

Mehr Infos zum genauen Ablauf, und was die einzelnen Schritte beinhalten, finden Sie in unserem Vorbericht über die Auftaktveranstaltung des 20.10.2015, hier verlinkt.

Die Weiterentwicklung des Projektes können Sie auf www.sso.memmingen.de verfolgen, und wie bereits erwähnt, Beiträge leisten.

Mehr Bilder zum Aktionstag auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.