„Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.“ – Malala

3. November 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

„MALALA – Ihr Recht auf Bildung“ ist das bewegende und mitreißende Portrait von Malala Yousafzai, der jüngsten Friedensnobelpreisträgerin aller Zeiten.
Die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai wurde im Jahr 2013 mit dem Memminger Freiheitspreis, und ein Jahr später mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Sie ließ sich zwei Jahre lang von dem Dokumentarfilmer Davis Guggenheim begleiten und nun ist der Film „Malala – Ihr Recht auf Bildung“ ab 5.November auch im Memminger Cineplex Kino zu sehen.

Trägerin des Memminger Freiheitspreises und Friedensnobelpreisträgerin Malala-Dokumentarfilm im Cineplex Memmingen
Trägerin des Memminger Freiheitspreises und Friedensnobelpreisträgerin Malala-Dokumentarfilm im Cineplex Memmingen

„Wir freuen uns, dass das Cineplex Memmingen den Dokumentarfilm über unsere Freiheitspreisträgerin Malala Yousafzai zeigt“, sagt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger. Der Film sei ein bewegendes Portrait der jungen Frau, die vor drei Jahren im Swat-Tal in Pakistan als 15-Jährige nur knapp einen Anschlag der Taliban überlebt habe und sich weiterhin für das Recht von Mädchen auf Bildung einsetze.

Malala Yousafzai war auf dem Weg nach Hause im Swat Tal, als sie in ihrem Schulbus von einem Schuss in den Kopf schwer verletzt wurde. Die damals 15-Jährige geriet zusammen mit ihrem Vater in den Fokus der Taliban und wurde auf die Todesliste gesetzt, weil sie sich für das Recht auf Bildung von Mädchen einsetzten. Das Attentat verursachte einen weltweiten Aufschrei der Empörung. Sie wurde in eine Klinik in England ausgeflogen und überlebte. Heute ist sie als Mitgründerin des The Malala Fund eine global agierende Aktivistin für das Recht von Mädchen auf Bildung.

Am 7.12.2013 überreichte der Oberbürgermeister der Stadt Memmingen, Dr. Ivo Holzinger der pakistanischen Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai die Urkunde des „Memminger Freiheitspreises 1525“. Der Memminger Freiheitspreis wird seit 2005 durch die Stadt Memmingen vergeben und soll an die Zwölf Artikel von 1525 erinnern, die als erste Niederschrift von Menschenrechten in Europa gelten.

Malala Yousafzai ist eine Symbolfigur für den Widerstand gegen die Taliban und für das Recht auf Bildung für Mädchen geworden und hat für ihren Mut und ihren couragierten Kampf 2014 den Friedensnobelpreis erhalten. Im Alter von 16 Jahren veröffentlichte sie bereits ihre Autobiographie „Ich bin Malala“. In seinem bewegenden Dokumentarfilm „Malala – Ihr Recht auf Bildung“ erzählt David Guggenheim ihre Geschichte und eine unbequeme Wahrheit.

Der Film wird im Cineplex Memmingen ab übermorgen, dem 05. bis einschließlich dem 11.November 2015 jeweils um 17:15 Uhr gezeigt.

Trägerin des Memminger Freiheitspreises und Friedensnobelpreisträgerin Malala-Dokumentarfilm im Cineplex Memmingen
Trägerin des Memminger Freiheitspreises und Friedensnobelpreisträgerin Malala-Dokumentarfilm im Cineplex Memmingen

Hier der Direktlink zum Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.