Der Leonhardiritt in Illerbeuren

9. November 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

An einem sommerlich warmen und sonnigen Herbsttag unter stahlblauem Himmel setzten sich gepflegte Pferde mit geflochtenen oder fein gekämmten Mähnen, mit Reitern in ihrer besten Reitbekleidung, und geschmückte Kutschen vom Feuerwehrhaus in Illerbeuren Richtung Bauernhofmuseum in Gang.

Stolz und wunderschön anzusehen zogen Ross und Reiter mit all ihren blumengeschmückten Wagen und Kutschen an den vielen Zuschauern vorbei, die sich am gestrigen Sonntag

zum traditionellen Leonhardiritt in Illerbeuren zusammenfanden. Musikalisch untermalt wurde die Prozession von den Musikkapellen Illerbeuren-Kronburg, Lautrach und Legau, und gegen Ende des Zuges, auf einem Wagen stehend, zog die Figur des heiligen Leonhards an uns vorüber.

Leonhardiritt Illerbeuren 2015
Leonhardiritt Illerbeuren 2015

Ursprünglich galt Leonhard als Patron der Gefangenen. Zur Urbarmachung kirchlichen Landes wurden ihm Strafgefangene zugeteilt, deren Indienstnahme als Befreiung interpretiert wurde. Dass Leonhard Schutzpatron der Tiere im Allgemeinen und der Pferde im Speziellen wurde, ist eine bayerische Besonderheit, die auf das 17. Jahrhundert zurückführt. Vermutlich führte sein Erkennungszeichen, die Sklavenkette, zur Ausweitung seiner Schutzfunktion auf die Tiere, die in der Landwirtschaft eingesetzt wurden, insbesondere die wertvollen Pferde.

Leonhardiritt Illerbeuren 2015
Leonhardiritt Illerbeuren 2015

Der Zug versammelte sich letztlich vor der St. Leonhard Kapelle im Schwäbischen Bauernhofmuseum, wo eine Andacht für diesen besonderen Tag stattfand.

Pfarrer Anton Rollinger sprach von der Wichtigkeit, seine Tiere ebenso zu pflegen wie sich selbst, und zu ihnen ebenso gut zu sein, wie zu unseren Freunden, denn das sind sie schließlich: unsere vierbeinigen Freunde. Er erinnert an die Bedeutung von Pferden in der früheren Landwirtschaft, in der man auf deren Kraft, Gesundheit und Ausdauer angewiesen war, und genau dies bildet den Grundstein für dieses traditionelle Fest der Tiersegnung.

Leonhardiritt Illerbeuren 2015
Leonhardiritt Illerbeuren 2015

Nach einer kurzen Ansprache vom diesjährigen Schirmherr und Bürgermeister von Kronburg Hermann Gromer, segnet der sympathische Pfarrer Anton Rollinger Ross und Reiter vor der St. Leonhard Kapelle, und übersieht dabei nicht einen anderen Vierbeiner: einen kleinen, etwas verängstigten Hund angesichts der vielen großen Pferde, der auf dem Arm eines Zuschauers kauert.

Leonhardiritt Illerbeuren 2015
Leonhardiritt Illerbeuren 2015

Merhr Bilder zum Event auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.