Ein Polizeieinsatz und ein kleiner Irrtum

24. November 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

In Memmingen wurde laut Pressemeldung des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West heute, 24.11.2015 gegen 12:00 Uhr wegen einem Spielzeug-Sturmgewehr ein Polizeieinsatz ausgelöst.
Die Mitteilung von Passanten, dass zwei Personen vor einem Haus nahe der Memminger Innenstadt mit einem Sturmgewehr hantieren, löste diesen Einsatz aus. Was die Passanten nicht wissen konnten war, dass es sich bei der täuschend echt aussehenden Waffe um ein Spielzeuggewehr handelte.

Der Sachverhalt konnte jedoch schnell geklärt werden: Ein 18-jähriger Memminger bekam von seiner Mutter den Auftrag, ein bei einer Verlosung gewonnenes Spielzeug-Sturmgewehr zu entsorgen. In Begleitung eines gleichaltrigen Freundes hantierte er dabei im Hof des Anwesens mit der sehr echt aussehenden Spielzeugwaffe und entfernte sich anschließend im Pkw eines Bekannten.

Mehrere Passanten hatten den Vorfall beobachtet und die Polizei verständigt. Von der Mutter informiert kehrten die drei kurze Zeit später zum Anwesen zurück und wurden dort von den Beamten in Empfang genommen. Dabei stellte sich der Irrtum heraus, das Spielzeuggewehr wurde von den Beamten einbehalten und nun der Vernichtung zugeführt.

Wir sind wohl alle gerade etwas übersensibilisiert, jedoch ist es sicherlich besser so als anders herum…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.