Sechster Heimsieg der Memminer Indians

7. Dezember 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der ECDC Memmingen konnte am vergangenen Freitag auch sein sechstes Heimspiel in Serie in der Bayerischen Eishockey-Liga für sich entscheiden. Mit einem verdienten 4:1 gegen die Gäste aus Germering, und ohne Tim Tenschert, Marc Stotz und Martin Hoffmann, der heute für den gesperrten Trainer Wedl als Interimscoach im Einsatz war, ist das ein mehr als beachtliches Ergebnis.

Zumindest konnte der ECDC Memmingen beim Heimspiel gegen die Wanderers aus Germering endlich wieder auf die schmerzlich entbehrten Ville Eskelinen und Stefan Rott

zurückgreifen, doch brachte dieses Debüt ohne Coach Alexander Wedl erst einmal keinen allzu guten Start mit sich. Nach knappen zwei Minuten Spielzeit, mussten die Hausherren zum ersten Mal auf der Strafbank Platz nehmen.

ECDC Memminger Indians vs. EV Germering, Dez. 2015
ECDC Memminger Indians vs. EV Germering, Dez. 2015
ECDC Memminger Indians vs. EV Germering, Dez. 2015
ECDC Memminger Indians vs. EV Germering, Dez. 2015

Doch das brachte die Memminger nicht aus der Ruhe, und bereits nach wenigen Sekunden verwandelte Eskelinen eiskalt zur frühen Indians-Führung. Was dann folgte war ein wahrer Sturmlauf der Gastgeber: Das Memminger Team erarbeitete sich Chance um Chance, waren aber nicht in der Lage, den Puck am starken Gästetorwart Ewert vorbeizubringen. Da die wenigen Möglichkeiten der Wanderers aus Germering vom heimischen Torhüter Martin Niemz pariert werden konnten, ging es mit dem knappen Spielstand von 1:0 in die erste Pause.

In der zweiten Spielzeit verlor die Partie ein wenig an Tempo, und obwohl die Indians weiterhin tonangebend waren, waren es die Gäste, die den einzigen Treffer des zweiten Drittels zum 1:1 erzielten. Es wurde wieder spannend am Hühnerberg!

Die letzten zwanzig Minuten hatten es dann in sich: Bereits in der 44. Minute war es Antti-Jussi Miettinen, der mit einer tollen Leistung den Wanderers-Schlussmann überwinden konnte und das 2:1 erzielte. Die GEFRO-Indians verstärkten ihren Druck und in der 53. Minute gelang Patrick Zimmermann der viel umjubelte Treffer zum 3:1.

1.243 Zuschauer am Hühnerberg feuerten ihr Team an und erlebten mit, wie die Gäste noch einmal ausholten. Germerings Trainer Weindl nahm kurzerhand den Torwart heraus und versuchte den Anschluss zu erzwingen, doch die routinierten Indianer hielten Stand. Jan Benda war es, dem der entscheidende Treffer ins verwaiste Gästetor gelang, und damit eine kämpferische Partie vor heimischer Kulisse zum sechsten Sieg in Folge verhalf.

ECDC Memminger Indians vs. EV Germering, Dez. 2015
ECDC Memminger Indians vs. EV Germering, Dez. 2015
ECDC Memminger Indians vs. EV Germering, Dez. 2015
ECDC Memminger Indians vs. EV Germering, Dez. 2015

Die nächste Möglichkeit, die stolze Heimserie auszubauen, ist am Freitag, den 18.12.2015, wenn der EV Moosburg zu Gast am Hühnerberg sein wird.

Zuvor jedoch müssen die Memminger einen Auswärtsverlust verdauen und sich einer weiteren Auswärtspartie stellen: gegen den HC Landsberg mussten die Indians am gestrigen Sonntag eine 3:5 Niederlage einstecken, und am 13.12.2015 geht es zu den wiedererstarkten Waldkraiburgern…

Also: Weiterhin Daumen drücken, und / oder live unterstützen!

Fotos: Philipp Hampp

Mehr Bilder vom Event auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.