Eine weitere Auswärtsniederlage und die nächste Heim-Partie im Blick

29. Dezember 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Trotz guter Leistung mussten unsere Indians des ECDC Memmingen am Sonntagabend ohne Punkte die Rückreise vom Auswärtsspiel bei den Höchstadt Alligators antreten. Das Indians-Team konnten die Partie bis zur zweiten Spielzeit offen halten, verlor am Ende aber mit 1:4. Den Treffer für den ECDC erzielte Ville Eskelinen.

Bei den Rot-Weißen richtet sich der Blick nun auf das letzte Heimspiel des Jahres: Am morgigen Mittwoch, 30.12., dem Tag vor Silvester, empfangen die Indianer Aufsteiger ESC Geretsried in der heimischen Eissporthalle.

Vor erneut gut gefüllten Rängen wird hier der neunte Heimsieg angepeilt und soll zusammen mit den Fans als ein gelungener Jahresabschluss gefeiert werden.

Dass es beim Tabellenvierten am Höchstädter Aischgrund schwierig werden würde, war bereits vor der Partie klar. Dennoch gingen die GEFRO-Indians am Sonntagabend mit Schwung in die Begegnung mit den Alligators und lieferten den Hausherren von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe.

Das zweite Drittel brachte ein 1:1, doch warum die Memminger in der Ferne zurzeit nicht viel Zählbares holen, zeigte sich dann im letzten Drittel, das mit einem 4:1 das Spiel für den HEC Höchstadt entschied.

Niederlage des ECDC Memmingen in Höchstadt, 27.12.15
Niederlage des ECDC Memmingen in Höchstadt, 27.12.15

Noch einmal eine Heim-Party vor vollen Rängen wollen die Memminger Indians nun beim letzten Heimspiel des Jahres feiern. Durch den günstigen Spieltermin einen Tag vor Silvester werden gegen Aufsteiger Geretsried erneut zahlreiche Zuschauer und eine gute Stimmung am Hühnerberg erwartet. Was wäre ein schönerer Jahresabschluss für den ECDC Memmingen, als gegen die „River Rats“ den neunten Heimsieg in Folge mit den Fans ausgiebig feiern zu können?

„Festung Hühnerberg“ – selten passte dieser Begriff besser als vor genau einer Woche im Derby gegen Meister EV Lindau: 2.700 begeisterte Zuschauer peitschten ihre Indians lautstark zum Sieg in einem schon fast verlorenen Derby.
Mit Abstand hat der ECDC nicht nur die meisten Fans in der Bayerischen Eishockey-Liga, sondern ist mit acht Heimsiegen am Stück nun auch Spitzenreiter in der Heimtabelle. Weil es im Kontrast dazu auswärts leider nicht so klappen will, müssen nun morgen die nächsten drei Punkte gegen Aufsteiger ESC Geretsried zuhause geholt werden. „Zum Jahresausklang wollen wir nochmals eine Heim-Party mit und für unsere Zuschauer feiern und ihnen etwas bieten“, so dringt der Wunsch aus dem Indianer-Lager.

Das Hinrundenspiel bei den „River Rats“ gewannen die GEFRO-Indians mit 4:1, einer der wenigen Auswärtserfolge des Teams. Dennoch ist Vorsicht geboten, denn der Gast aus Oberbayern ist für Überraschungen gut, was in der Vorrunde auch beim 8:4-Auswärtserfolg in Höchstadt gezeigt wurde.

Sieg des ECDC Memmingen gegen Lindau, 23.12.15
Sieg des ECDC Memmingen gegen Lindau, 23.12.15

Zum Jahresabschluss dürfen sich die Memminger Eishockeyfans also nochmal auf ein „neues Gesicht“, Action und Spannung und eine tolle Heimspiel-Atmosphäre am Hühnerberg freuen. Bis auf die verletzten Marc Stotz und Martin Hoffmann können die Indians voraussichtlich komplett antreten.

Los geht’s wieder um 20 Uhr, Karten gibt es an den Abendkassen sowie im Vorverkauf bei der Memminger Zeitung, Dietzel’s Hockeyshop, Puck Sportsbar und der Agip-Tankstelle in Berkheim.
Die Abendkassen an der Memminger Eissporthalle öffnen eine Stunde vor Spielbeginn um 19 Uhr, und wegen des erwarteten Andrangs wird allen Fans rechtzeitiges Kommen empfohlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.