Regionale Konjunkturberichte veröffentlicht

30. Dezember 2015 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Die IHK Konjunkturumfrage vom Herbst 2015 wurde nun auch für die einzelnen Landkreise Schwabens ausgewertet und Mitte Dezember 2015 veröffentlicht.

Innerhalb Schwabens werden Unterschiede in der konjunkturellen Entwicklung sichtbar. Nordschwaben, der Wirtschaftsraum Augsburg und das Allgäu konnten beim Index noch an Punkten gewinnen, die Region Donau-Iller hat im Vergleich dazu an Wachstumsdynamik verloren.

Der Branchenvergleich ergibt Hinweise darauf, dass insbesondere Handelsunternehmen in der Region Donau-Iller die Lage und Entwicklung kritischer beurteilen als in den anderen Regionen. Die Industrieunternehmen in ganz Schwaben urteilen ähnlich. Betrachtet man ausschließlich die aktuelle Auftragslage, stellen sich Nordschwaben, aber auch der Wirtschaftsraum Augsburg positiver dar als die anderen Regionen. Die in Zukunft erwarteten Auftragsvolumen beurteilen gerade die Unternehmen aus dem Landkreis Donau-Iller im Vergleich zur Vorumfrage kritischer, was sich auch in den Beschäftigungsplänen bemerkbar macht.

Regionaler Konjunkturbericht Unterallgäu

KONJUNKTURUMFRAGE HERBST 2015
Konjunkturhoch bei unsicheren Aussichten

Konjunkturbericht UA-Herbst 2015
Konjunkturbericht UA-Herbst 2015

Die Unternehmen aus dem Landkreis Unterallgäu und der Stadt Memmingen zeigen sich mit der aktuellen konjunkturellen Lage sehr zufrieden. Die Auftragsvolumen aus dem In- und Ausland haben sich laut Umfrage gut entwickelt. Sorgenvoller ist jedoch der Blick in die Zukunft, denn für die nächsten Monate gehen die Unternehmen nicht mehr von einer anhaltenden Dynamik der Marktentwicklung aus und hoffen auf eine stabile Entwicklung. Die Planungen im Bereich Investitionen und Personalbestand gestalten sich daher eher verhalten.

Die Konjunktur läuft auf gutem Niveau
Die momentane Stimmung der Unternehmen im Unterallgäu und in Memmingen ist durchgängig sehr gut. Während die Hälfte aller Unternehmen die aktuelle Geschäftslage mit gut bewertet, sehen sie fast alle anderen als befriedigend an. Damit hat sich die Konjunktur auf dem guten Niveau des Frühjahrs halten können.

„Grund für die positive Einschätzung ist sicherlich auch die gute Auftragslage. Gerade die Inlandsnachfrage hat wieder etwas angezogen und einige europäische Märkte haben sich stabilisiert“ erklärt dazu Gerhard Pfeifer, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung. Von einem gestiegenen Auftragsvolumen aus dem Inland sprechen über 30%, aber auch die Aufträge aus dem Ausland haben sich gut entwickelt. Ein Drittel der Unternehmen ist voll ausgelastet, und die Kapazitätsauslastung der Unternehmen hat sich in den letzten Monaten leicht verbessert.

Unsicherheiten bremsen die Zukunftspläne etwas
Die Unternehmen blicken verhalten in die Zukunft und erwarten für die nächsten Monate keine weitere Verbesserung der Geschäftslage. Über 70% der Unternehmen rechnen nicht mit einer Veränderung der aktuellen Lage und fast ebenso viele hoffen auf eine gleichbleibende Auftragslage aus dem Inland. „Trotz der schwierigen Situation in Russland und den Problemen auf dem chinesischen Markt wird die Außenwirtschaft insgesamt ebenfalls als eher stabil eingeschätzt“ sagt Hermann Kerler dazu, Vizepräsiden der IHK-Regionalversammlung.

Nachdem die Einschätzung der aktuellen Situation sehr positiv ausfielen, machen die etwas zurückhaltenden Prognosen die Unsicherheiten der Unternehmen bezüglich der weiteren Entwicklung deutlich. So erklären sich auch die eher vorsichtigen Investitionspläne, denn deutlich weniger Unternehmen als im Frühjahr möchten ihre Investitionsausgaben steigern, die meisten werden ihre Investitionssumme gleichbleibend halten. Auch die Pläne zur Beschäftigung gestalten sich ähnlich, wobei 80% der Unternehmen ihre Beschäftigtenzahl nicht verändern werden.

Die Aktuelle Geschäftslage

Konjunkturbericht UA-Herbst 2015
Konjunkturbericht UA-Herbst 2015
Konjunkturbericht UA-Herbst 2015
Konjunkturbericht UA-Herbst 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.