Eure Mütter waren im Kaminwerk!

12. Januar 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Genau: „Eure Mütter“! Eure Mütter sind drei g´standene Mannsbilder, drei erfolgreiche deutsche Live-Comedians, und heißen Andi Kraus, Don Svezia und Matze Weinmann.
Warum sie sich „Eure Mütter“ nennen? – Na weil genau das passiert, was immer passiert, wenn sie sich auf eine Bühne stellen und sagen „Wir sind Eure Mütter“: sie ernten einen großen Applaus und ebenso großes Gelächter.

Am vergangenen Samstag gastierten sie im Memminger Kaminwerk, und füllten es nicht nur mit Memminger Zuschauern. Die Kaminwerkgäste legten zum Teil 90 Kilometer und mehr zurück, die entfernteste Zuschauerin kam aus einem 450 Kilometer entfernten Ort in Österreich.

Eure Mütter-Kaminwerk Memmingen, 09.01.2016
Eure Mütter-Kaminwerk Memmingen, 09.01.2016

„Ob sich das wohl gelohnt hat?“ Fragt Andi Kraus zynisch. Und so sind sie, Eure Mütter: selbstironisch, original, wortgewandt, mit provokativen Spitzen, manchmal einem recht schwarzen Humor, einer Prise Kulturkritik und ihre Texte finden eine oft überraschende Entwicklung, mit einer ebenso überraschenden Konklusion. „Unsere Mütter“ eben. Sie selbst nennen sich „notgeil“, und ihr neuestes Programm heißt „Bloß nicht menstruieren jetzt!“

Es wird dabei so ziemlich alles auf eine messerscharfe Schippe genommen: Erst raus, dann rein – beginnt mit der Moral beim Ein- und Aussteigen in der Bundesbahn, und hört mit eher braun-schwarzem Humor auf, und Kundenrückgewinnungsmaßnahmen werden ebenso aufs Korn genommen wie Werbetexte für gefrorenes Gemüse in „Broccoli extrem“.

Eure Mütter-Kaminwerk Memmingen, 09.01.2016
Eure Mütter-Kaminwerk Memmingen, 09.01.2016

Religion und Ärzte werden ebenso wenig verschont wie unsere Nachbarn aus Österreich mit einem österreichisch klingenden Sing-Sang, der synchron übersetzt wird zu Unsagbarem, Emanzen kriegen ihr Fett ab genauso wie korrupte Prüfinstanzen, und neue Begriffe wie Bukake werden einmal so richtig kräftig durch den Kakao gezogen.

Wir Zuschauer kamen auch nicht ganz ungeschoren davon, denn über die Pause sollten wir uns den Anfangssatz zu einem Roman überlegen, der beginnen sollte mit den Worten: „Das dürfen wir nicht verkaufen!“, sagte… Und der Hauptdarsteller sollte den Namen Dieter tragen.

Eure Mütter-Kaminwerk Memmingen, 09.01.2016
Eure Mütter-Kaminwerk Memmingen, 09.01.2016

Über die eingesammelten Vorschläge wurde dann nach der Pause vom Publikum abgestimmt, und übrig blieb eine Version, die etwa so lautete: „Das dürfen wir nicht verkaufen!, sagte Dieter, der das Pfefferminzbonbon plattgebügelt hatte, und die gebrauchte Gurke der Nonne wieder ins Regal zurücklegen wollte.“ Oder so ähnlich.

– Auf der Mütter-Webseite gibt es übrigens mehr davon: die besten Ergebnisse aus ihren kleinen Zuschauer-Wettbewerben findet ihr hier.

Douglas kriegt genauso sein Fett ab wie Heavy-Metal-Rocker, die sich an der Musikhochschule bewerben wollen, und in einem Fernsehquiz geht es darum, wer am längsten den Klang eines Saxophons erträgt, bevor er auf das rote Signal drückt. Wen das auf die Schippe nimmt, ist offensichtlich.

Und zu guter letzt wird es noch nass auf der Bühne, als wir Zeugen werden von einem doppelten Frottee-Flop mit zweifacher Linksdrehung vom Team „Duftig“, die sich jedoch zuerst gegenseitig einmal kräftig den Kopf waschen.

Eure Mütter-Kaminwerk Memmingen, 09.01.2016
Eure Mütter-Kaminwerk Memmingen, 09.01.2016

Sehr bissig, sehr schmissig und äußerst unterhaltsam sind Eure Mütter, für die man gerne ´mal 450 Kilometer zurücklegt! 😉

Mehr Fotos davon auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.