Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein, Landesfürst und Feldherr – genannt Wallenstein

15. Januar 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Und so sieht er aus! – Nun ja, zumindest sieht so unser neuer Memminger Wallensteindarsteller aus.
Wallenstein – böhmischer Feldherr und Politiker, war Herzog von Friedland und Sagan, Herzog zu Mecklenburg, Fürst zu Wenden, Graf von Schwerin, Herr von Rostock, Herr von Stargard und als Generalissimus zweimal Oberbefehlshaber der kaiserlichen Armee im Dreißigjährigen Krieg.

Unser neuer Wallenstein ist Feldherr in einer eher wirtschaftlich-technischen Mission:

Der neue Wallenstein, Memmingen 2016
Der neue Wallenstein, Memmingen 2016

Der Projektleitung für Prüfentwicklung und als staatlich geprüfter Techniker im Bereich Elektrotechnik/Datentechnik zudem Entwickler von Hard- und Software bei Rohde & Schwarz Messgerätebau.

Mit bürgerlichem Namen heißt er Bernd Klotz, ist am 15.03.1968 geboren, ist geschieden und hat zwei erwachsene Kinder. Da brennt uns natürlich gleich die Frage auf der Zunge, wer dann wohl seine Isabella sein wird, denn Wallensteins zweite Frau hieß Isabella, geborene Gräfin Harrach, Herzogin von Friedland. Aber das steht wohl noch in den Sternen.

Und die haben Albrecht von Wallenstein sehr geprägt: das Thema Horoskop spielte für Wallenstein eine wichtige Rolle, erzählt uns Bernd Klotz, und bezieht sich auf Johannes Keplers Horoskop, der dem bis dahin noch unbedeutenden jungen Mann in Prag erstaunlich genaue Charaktereigenschaften zusprach und jede Menge Details seines zu erwartenden Lebenslaufes, in denen sich der größte Teil bewahrheitete.

Der neue Wallenstein, Memmingen 2016
Der neue Wallenstein, Memmingen 2016

Zum Glück liest unser neuer Wallenstein gern, denn um seine Rolle gut zu spielen, muss sich Bernd Klotz ein ausführliches Bild dieses Menschen aneignen, und der Lebenslauf von Wallenstein ist enorm. Zu Gute kommen ihm bei der Darstellung auch zwei andere Hobbys: Fechten und Theater.

Seit 1996 ist Bernd Klotz Mitglied der Theatergruppe im Fischertagsverein und startete mit der Rolle eines Bettlers. Dann bekleidete er kleinere und etwas größere Rollen im Fischertagstheater und einen „Jedermann“. Beim letzten Wallensteintheater „Mir g´scheh G´rechtigkeit!“ spielte er dann bereits die zweite Hauptrolle, und seit 2013 ist er Gruppenleiter der Theatergruppe im Fischertagsverein.

Der neue Wallenstein, Memmingen 2016
Der neue Wallenstein, Memmingen 2016

In der Fechtabteilung des TVM ist er Kassier, und in den 12 Jahren, in denen er für die Johanniter-Unfall-Hilfe im Rettungsdienst und Katastrophenschutz aktiv war, hat er gewissermaßen „Felderfahrung“ gesammelt, denn da geht es oft ganz schön zur Sache.

Beste Voraussetzungen also, einen würdevollen Wallenstein zu verkörpern, und die Posen hat er wohl schon oft vor dem Spiegel geübt. Er ist sehr stolz darauf, zum Wallenstein gewählt worden zu sein. Einmal sind es eine ganze Reihe Voraussetzungen, die hierbei erfüllt werden müssen, und zum anderen ist es für eine lange Zeit eine tragende Rolle von einiger Bedeutung für die Stadt Memmingen und ihr weitläufig bekanntes Wallensteinfest.

Am besten gefallen uns jedoch die Bilder, auf denen er seine ernste Pose verlässt und etwas spontaner getroffen ist, denn er hat nicht nur auf natürliche Weise eine gerade und würdevolle Haltung, sondern unser neuer Wallenstein hat auch ein sehr gewinnendes Lachen.

Der neue Wallenstein, Memmingen 2016
Der neue Wallenstein, Memmingen 2016

Fotos:
Bernd Klotz als Wallenstein und Michael Ruppert, Vorsitzender des Fischertagsvereins.

Ein paar mehr Bilder auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.