Gleich ein doppelter 7:2 – Erfolg gegen Moosburg

25. Januar 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

im Bayernliga Meisterrunden-Vergleich war die Leistung der Indians des ECDC Memmingen gegen den EV Moosburg am vergangenen Wochenende! Mit zwei 7:2 Siegen beim Heimspiel am Freitag als auch beim Rückspiel am Sonntag in Moosburg gibt es erst einmal viel Grund zur Freude im Indianerlager und umso mehr Motivation für das nächste Derby.
Doch erst einmal gibt es etwas Zeit sich zu erholen, denn das nächste Wochenende ist spielfrei und weiter geht es am Freitag, den 05.02. um 20.00 Uhr am heimischen Hühnerberg

zum Auftakt des Vergleiches mit dem TSV Peißenberg.

Sieg der Memminger Indians des ECDC vs.Moosburg, Meisterrunden-Derby, 22.&24.01.2016
Sieg der Memminger Indians des ECDC vs.Moosburg, Meisterrunden-Derby, 22.&24.01.2016

Am Freitagabend ging der ECDC angeschlagen in den Auftakt im Vergleich gegen den EV Moosburg vor 1.141 Zuschauern: Martin Jainz (Gehirnerschütterung) und Tim Tenschert (Handverletzung) fielen nach nicht geahndeten Fouls aus dem Lindau-Spiel aus, Mike Dolezal zog sich im Training eine Verletzung zu, Alex Krafczyk erwischte die Grippe und Marc Stotz arbeitet noch immer an den Folgen seiner langwierigen Verletzung aus dem Hauptrunden-Spiel gegen Lindau.

Mit Torhüter Martin Niemz und Verteidiger Martin Hoffmann gab es immerhin zwei Rückkehrer aus dem Indianer-Lazarett, und beide sollten ihre wichtige Rolle an diesem Abend unter Beweis stellen. Martin Niemz war gleich nach drei Minuten das erste Mal gefordert, als ein Scheibenverlust in Überzahl den Gästen einen Konter ermöglichte, den der sichere ECDC-Goalie jedoch entschärfte.

In einem schwungvollen Beginn der Indians mit einigen Chancen markierten dennoch die Gäste zuerst und brachten die Oberbayern in Führung. Memmingen nun etwas verunsichert, doch der Druck nach vorn als einzig richtige Antwort wurde belohnt: In der 13. Minute gelang dem Neuzugang Pavel Vit (Nr.17) der motivierende und stärkende Ausgleichstreffer, vorbereitet von Milan Pfalzer.

Nicht einmal eine Minute später legte Ville Eskelinen einen sauberen Pass vors Tor und Antti-Jussi Miettinen vollendete zum 2:1. Zwar waren 1141 vergleichsweise wenig Zuschauer, doch die waren nun umso lauter, denn jetzt hatten unsere Rot-Weißen wieder das Oberwasser, und sie blieben weiter aggressiv. Patrick Weigant lieferte zwei Minuten vor Drittelende ein starkes Forechecking und luchste den Gästen die Scheibe ab, Patrick Zimmermann setzte vor dem Tor nach und bugsierte den Puck zum 3:1 über die Linie.

Sieg der Memminger Indians des ECDC vs.Moosburg, Meisterrunden-Derby, 22.&24.01.2016
Sieg der Memminger Indians des ECDC vs.Moosburg, Meisterrunden-Derby, 22.&24.01.2016

In der zweiten Spielzeit signalisierten die Gäste von Beginn an, dass sie entschieden bis zum Ende um den Viertelfinaleinzug kämpfen werden. Nun war der ECDC unter Druck, die Anriffe wurden gestoppt und Martin Niemz bekam mehr Arbeit, als ihm lieb war. Mit einem blitzsauberen Angriff gelang den Indians dann aber doch der nächste Treffer nach 26 Minuten – zumindest nahmen das alle an, außer der ansonsten gute Schiedsrichter Polz, der den Schuss als Lattentreffer wertete, nach Meinung der meisten Beobachter jedoch hinten im Quergebälk des Tores einschlug.

So blieb das Spiel weiter offen – zu offen für den Geschmack von Trainer Werner Tenschert. Tatsächlich ermöglichten die Rot-Weißen durch zu sorgloses Defensivverhalten den Gästen ab der 30. Minute einige brenzlige Torchancen, doch Martin Niemz war der Fels in der Brandung. In der 40. Minute sorgte wieder Jan Kouba für das Happy End dieses gefährlichen zweiten Drittels, als er frei vor Gästetorhüter Hingel blitzschnell abzog, und den 4:1 Treffer erzielte.

In den letzten 20 Minuten waren die Indians weitgehend kontrollierend. Lediglich in der 43. Minute kamen die Gäste nach ECDC-Scheibenverlust erneut zu einer Unterzahlmöglichkeit. Danach erarbeiteten sich die Hausherren Chance um Chance und Antti-Jussi Miettinen gelang assistiert durch Jan Benda und Pavel Vit sein zweiter Treffer nach 51 Minuten zum 5:1.

Wie bereits im ersten Drittel war es wieder ein Doppelschlag, der für klare Verhältnisse sorgte: Jan Kouba legte nach, und der postwendende Treffer zum 6:2 durch die Gäste wurde nur noch mit einem Auge registriert. Kurz vor dem Ende gelang Jan Kouba mit seinem dritten Treffer ein Hattrick in Unterzahl, der ihm den Titel zum Spieler des Abends und den GEFRO-Indians den Endstand zum 7:2 einbrachte.

Sieg der Memminger Indians des ECDC vs.Moosburg, Meisterrunden-Derby, 22.&24.01.2016
Sieg der Memminger Indians des ECDC vs.Moosburg, Meisterrunden-Derby, 22.&24.01.2016

Die Tore für die Memminger erzielten also Jan Kouba (3), Antti Miettinen (2), Pavel Vit und Patrick Zimmermann.

Und dann kam der Sonntag. – Auuuuswärtssiiiiege sind schön, so schöööööön!! Unsere Indians siegten nach starker Leistung in Moosburg erneut mit einem 7:2! Der ECDC dankt den vielen mitgereisten Fans für ihre fantastische Unterstützung!

Die Tore am Sonntag in Moosburg erzielten Zimmermann (2), Kouba (2), Eskelinen, Benda und Weigant.

Wir wünschen unseren Indianern erst einmal gute Entspannung und ein erfolgreiches Auftanken über das kommende Wochenende hinaus, und sind wieder dabei am Freitag, den 05.02., wenn es an den Vergleich mit dem TSV Peißenberg geht.

Sieg der Memminger Indians des ECDC vs.Moosburg, Meisterrunden-Derby, 22.&24.01.2016
Sieg der Memminger Indians des ECDC vs.Moosburg, Meisterrunden-Derby, 22.&24.01.2016

Mehr Fotos zum Heimspiel am Freitag auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.