Local heroes – Rotaract

29. Januar 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Habt ihr schon einmal etwas von Rotaract gehört? Ich hatte es nicht, deshalb hakte ich nach und traf mich mit einem Mitglied dieser gemeinnützigen Hands-on Jugendorganisation.
Der Name Rotaract setzt sich zusammen aus den Worten „Rotary“ und „Action“ und steht für „Jugend in Aktion“ – Aktion im Sinne der „rotarischen Idee“.

„Mit Begeisterung und Spaß die Welt verbessern, mit Kleinem Großes erreichen, sich selbst verwirklichen und stolz drauf sein“ ist einer ihrer Leitsätze.

Sie sind eine, vom Rotary Club geförderte und betreute, dennoch unabhängige und selbstständige Gemeinschaft junger Leute, sozusagen das Jugendprogramm des Rotary Club Memmingen.
2004 rief der Rotary Club das Jugendprogramm ins Leben, seitdem treffen sich junge Leute zwischen 18 und 30 Jahren bei Rotaract, die das gemeinsame Motto „Lernen – Helfen – Feiern“ verbindet, treffen ihre eigene Projektwahl und organisieren sich selbst.

Rotaract Memmingen-Kidscamp 2015
Rotaract Memmingen-Kidscamp 2015

Ihr erklärtes Ziel ist es, zur Völkerverständigung beizutragen und die Anerkennung ethischer Grundsätze in der Wirtschaft zu fördern. Dies geschieht durch verantwortungsvolle Beteiligung an Projekten und Aktionen zur Unterstützung sozialer Zwecke.

Rotaract ist weder politisch noch religiös ausgerichtet – zusammen setzen sich die ehrenamtlichen Mitglieder für andere ein und tragen durch Freundschaft, Fairness und Toleranz zur internationalen Verständigung bei.

Mit mehr als 3.100 Mitgliedern in über 170 Rotaract Clubs deutschlandweit ist Rotaract mit rund 194.120 Mitgliedern in 8.440 Clubs in 178 Ländern eine der größten Jugendorganisationen der Welt. – Und ich hatte noch nie davon gehört.

Was auch gleich eine meiner ersten Fragen an Michael formte, der von Anfang an dabei war.
Michael erzählt, sie sind in Memmingen 13 Mitglieder, davon 8 aktive Mitglieder, in Memmingen also noch nicht sehr groß. Zudem hängen sie ihre ehrenamtliche und sozial ausgerichtete Nebenbeschäftigung nicht an die große Glocke, und betreiben praktisch keine Werbung.

Rotaract Memmingen-Kidscamp 2015
Rotaract Memmingen-Kidscamp 2015

Doch was sie zu acht aktiv auf die Beine stellen, ist umso beachtlicher: Ihr größtes Projekt ist das KidsCamp, ein jährliches Zeltlager für Kinder, die sich sonst keinen Urlaub leisten könnten. Sie starteten das Projekt vor 5 Jahren mit 30 teilnehmenden Kindern, und ermöglichen mittlerweile 55 Kindern pro Jahr einen tollen und unterhaltsamen kleinen Zelturlaub in der Umweltstation in Legau.

Mit 140 Feldbetten, 20 m2 großen Zelten, kompletter Kochausstattung und Unterhaltungsequipment ausgerüstet verbringen sie mit den Kindern jedes Jahr 4 Tage mit Lagerolympiade, Talentabend, Kinderdisco, Lagerfeuer und Kanufahren, neben vielen anderen aufregenden Aktivitäten.

Für diese 55 teilnehmenden Kinder brauchen sie 50 Betreuer, die rund um die Uhr beschäftigt sind, 3 Mahlzeiten am Tag kochen, die Aktivitäten leiten und die Kinder in allem begleiten. Die Betreuer, die zum großen Teil aus anderen Rotaract-Clubs der Region wie Bad Wörrishofen, Mindelheim, Kaufbeuren, Krumbach oder Augsburg anreisen, sind insgesamt 6 Tage beschäftigt, denn Vor- und Nachbereitung umfasst jede Menge Organisationsarbeit.

Rotaract Memmingen-Kidscamp 2015
Rotaract Memmingen-Kidscamp 2015

„Aber es gibt Dir so viel zurück, und macht so viel Freude, dass man es immer wieder machen möchte“ sagt Michael mit ehrlichen und freundlichen Augen, sodass ich keine Sekunde daran zweifle.
Mit dem KidsCamp-Projekt waren die Memminger bundesweit die zweiten aller Rotaract Gruppen, die es organisierten. Die Kosten dafür werden von Paten übernommen.

Der Club im Allgemeinen finanziert sich über Mitgliedsbeiträge und Aktionen wie Flohmärkte, spezielle Kinoabende, wie die Kurzfilmnacht im vergangenen Dezember und ähnliches. Diese Mittel werden dann für weitere Aktivitäten verwendet, wie Adventsnachmittage im Bürgerstift, Grillabende mit Flüchtlingen, besondere Vorträge außergewöhnlicher Menschen und vieles mehr.

Wer bei Rotaract mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, sagt Michael und fügt hinzu, dass sie kein elitärer Zirkel sind, nicht ums „goldene Kalb“ tanzen, und auch nicht Söhne oder Töchter des Rotary-Clubs sind, sondern ganz normale, sozial orientierte Menschen, die nach dem Motto „Lernen – Helfen – Feiern“ leben und wirken.

Rotaract Memmingen-Adventsnachmittag Bürgerstift 2015
Rotaract Memmingen-Adventsnachmittag Bürgerstift 2015

Wer sich weiter über Rotaract informieren möchte, kann dies tun unter www.rotaract-memmingen.de/, oder www.facebook.com/rotaractmemmingen, und Infos zum KidsCamp gibt es hier: www.rotaract-kidscamp.de.

Die Fotos stammen aus dem letzten KidsCamp und dem letzten Adventsnachmittag im Bürgerstift, über weitere Aktivitäten werden wir ein andermal berichten.

Mehr Fotos auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.