Ein besonderer Abend mit der Jazz-Größe Chris Potter

23. März 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Chris Potter gastierte in seiner Konzert-Tour 2016 als einzige Etappe in Deutschland im Kaminwerk in Memmingen. Oskar Riha vom JAMM-Jazzclub Memmingen machte es möglich und kündigte damit sein vorletztes Konzert an, bevor es den JAMM-Jazz Club in Memmingen nicht mehr geben wird, was wir sehr traurig finden.

Doch zurück zu diesem bemerkenswerten Sonntagabend mit Chris Potter, zu dem Besucher bis aus München und Wien angereist sind. Denn Chris Potter ist eine internationale Jazz-Größe,

einer der meistgelobten und nachgeahmten Saxophonkünstler der jüngeren US-Jazzgeneration.

Chris Potter in Memmingen, 20.03.2016

Seine letzten Konzerte in Deutschland waren 2014 in München, an der Seite von Pat Metheney, einem der populärsten, lebenden Jazzgitarristen, 2015 wieder im Raum München, 2013 komponierte Chefdirigent Jim McNeely ein Stück für „den großartigen Tenorsaxofonisten Chris Potter“ zum hundertjährigen Jubiläum von Igor Strawinskys ‚Le Sacre du Printemps‘ und wenn man Chris Potter noch in diesem Jahr 2016 hören wollte, müsste man weit reisen: zum Beispiel morgen nach Nizza, im April nach Spanien, Finnland oder Schweden… und im November zum Jazz Festival nach London.

Warum das Kaminwerk an diesem Sonntagabend also nicht aus den Nähten platzte bleibt ein Mysterium, doch diejenigen, die von nah und fern anreisten, haben es definitiv nicht bereut.

Chris Potter in Memmingen, 20.03.2016

Abwechselnd spielte Chris Potter an einem Tenorsaxophon, einem (geraden) Sopransaxophon und einer Bassklarinette, verlor nicht viele Worte und war einfach völlig versunken in seine Musikwelt, die dem Zeitgenössischen Jazz zugeordnet wird und den Zusatz „der Extraklasse“ mehr als verdient hat. Begleitet wurde er in dem recht neu formierten Quartett von David Virelles am Piano, Joe Martin am Bass, und Kush Abadey am Schlagzeug.

Als starker Improvisator, Weltklasse-Solist, versierter Komponist und beeindruckender Bandleader gehören seine erzählenden Soli und sein intensiver, „heißer“ Ton zu seinen herausragenden Stärken.

Chris Potter in Memmingen, 20.03.2016

In Chicago geboren, begann er sehr jung Gitarre zu spielen, und wechselte im Alter von 10 Jahren zum Altsaxophon. Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte er mit 13.

Im Alter von 18 Jahren platzte er als neuer Jazz-Wunderknabe in die New Yorker Szene hinein mit Bebop Ikone Red Rodney (welcher seinerseits als junger Musiker an der Seite von Charlie Parker gespielt hatte). Seitdem steuerte Chris Potter in einem steten Kurs seine erfolgreiche Entwicklung als Instrumentalist und Komponist.

1992 veröffentlichte Potter sein Debütalbum „Introducing Chris Potter“ und jedes seiner weiteren Alben wurde von Jazzkritikern in aller Welt in den höchsten Tönen gelobt. Potter bekam mit 21 Jahren seinen ersten Grammy und wurde mit der Zeit mit Auszeichnungen überhäuft. Neben Joshua Radman und James Carter hat er sich seither zu einem der bedeutendsten Stilisten des Jazz entwickelt.

Chris Potter in Memmingen, 20.03.2016

Heute 35 Jahre alt, verfügt Saxophonist Chris Potter über eine überraschend große Diskographie von 15 veröffentlichten Alben als Bandleader, und hat bei über 100 Alben, Live oder im Studio, unter anderem mit Dave Holland, Lizz Wright, Herbie Hancock sowie der Jazz-Pop-Band Steely Dan als Musiker mitgewirkt.

Zwar beruft sich Chris Potter auf legendäre Saxophonisten wie Charlie Parker, John Coltrane, Coleman Hawkins und Lester Young als unverzichtbare Quellen der Inspiration, doch er legt größten Wert auf Entwicklung und Erhaltung eines ganz individuellen Ausdrucks.

Und den hat er mit seinen 35 Jahren entwickelt, denn Down Beat nennt ihn „einen der am meisten beobachteten und kopierten Saxophonisten der Welt“, Jazz-Saxophonist Dave Liebman nannte ihn einfach „einen der besten Musiker der Szene“.

Vielen Dank Chris Potter! Und vielen Dank auch an Oskar Riha, an den JAMM-Jazzclub Memmingen und das Kaminwerk.

Chris Potter in Memmingen, 20.03.2016

Mehr Fotos zum Event auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.