Mauflimmern im Kaminwerk

30. März 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Gut besucht war die Memminger Kurzfilmnacht, die das Kaminwerk zum 10. Mal nun präsentierte. Vor 18 Jahren hatte der Vorgängerverein des Kulturzentrum Memmingen e.V., das Memminger „Kulturlabor“, die erste Memminger Kurzfilmnacht veranstaltet, welche damals noch auf dem Theaterplatz stattfand.
Seit Bestehen des Kaminwerkes wurde diese Tradition übernommen. Zwei Kurzfilmblöcke mit jeweils rund 90 Minuten Film wurden dieses Jahr angeboten, und für die trockene Kehle gab es Kronburger Osterbock.

Mauflimmern im Memminger Kaminwerk am 26.03.2016

Aus den insgesamt 18 Kurzfilmen konnten die Zuschauer im Anschluss wählen, welcher ihnen am besten gefiel, was auch dazu dienen soll, sich ein Bild zu machen, welche Art, Richtung, oder Inhalt die Zuschauer der Kurzfilmnacht besonders anspricht.

Zu sehen gab es an diesem Abend eine Vielzahl unterschiedlichster Kurzfilme, die von Zeichentrick und grafischen Vorlagen über modernste Animationstechniken bis zum analogen Kurzfilm reichten.

Inhaltlich war die Variationsbreite vielleicht noch reicher, die sich von humorvollen Kurzfilmen über fantastische Szenarien, historische Thematiken mit realem Hintergrund, bis zur satirischen Darstellung eines nationalen Charakterbildes erstreckten, oder einfach einen Teddybär als Inspiration zu Grunde legten.

Mauflimmern im Memminger Kaminwerk am 26.03.2016

Zum Publikumsliebling gewählt wurde „ALIENATION“ von Laura Lehmus. Mehrere Akteure erklären darin in Form von kurzen, gesprochenen Kommentaren im Szenarium eines einfach gezeichneten, sehr farbigen Animationsfilmes von der Schwellenproblematik von Teenagern, die gestern noch Kinder waren, und heute wie Erwachsene denken und sich verhalten sollen. Die Figuren sind dabei selbst Teenager und karikaturistisch überspitzt dargestellt, jedoch kommen dem Zuschauer jede der eigenartigen Figuren merkwürdig bekannt vor. Die Kommentare reihen sich dabei zu einem immens lustigen, inhaltlich jedoch sehr nachvollziehbaren Ganzen zusammen.

Sehr bemerkenswert fand ich jedoch mindestens drei weitere Kurzfilme, davon einen ganz besonders: „DISSONANCE“ heißt er, verbindet Realfilm mit Zeichentrick und bricht jede Art von vorstellbarer Architektur zu einem organischen Gebilde: Eine Stadt, die kugelförmig aus einer überbevölkerten Welt wächst, ein animierter Klaviervirtuose, der jeden Abend auf einem rotierenden, kubischen Klavier unglaubliche Konzerte gibt in der animierten, futuristisch anmutenden Kugelwelt, und in der realen Welt ein entrückter Vagabund mit Drehorgel ist. Eine Kugelstadt, die fließend in die reale Welt übergeht, ein Stofftier, das sich aus der realen Welt in ein lebendiges Wesen in der Animation verwandelt… So erhebt sich dieses kleine Werk über alle denkbaren Grenzen von Zeit, Raum, Materie, Fantasie und Realität schwerelos hinweg.

Mauflimmern im Memminger Kaminwerk am 26.03.2016

Ein weiterer Kurzfilm entstand durch Radierungen als Vorlage. In grafischem schwarz-weiss gehalten erzählt „90 GRAD NORD“ von einer tragischen Geschichte, spricht von menschlicher Gewalt und Naturgewalten, und einer Frau, die ihr Kind rettet, indem sie es den Naturgewalten übergibt. Bemerkenswert daran ist jedoch vor allem die Zahl an Radierungen, die dem Film zugrunde liegen muss.

„HERMAN THE GERMAN“ hingegen handelt in satirischer Selbstironie über Charakterzüge eines über-korrekten Deutschen, der über eine enorm lange Zeitspanne auf einer Verkehrsinsel lebt, weil die Fußgängerampel, mitten im Wald, ständig auf rot steht. Doch wer versucht, die Ampel bei rot zu überqueren, wird von einem aus dem Nichts daherrasenden Lastwagen plattgefahren, und die Überreste werden von einem vampirischen Kanalschacht verschlungen. Doch Herman kommt nach langer Zeit, in der ihm ein langer Bart gewachsen ist, die rettende Idee: aus den Gegenständen, die er auf seiner Verkehrsinsel angesammelt hat, improvisiert er einen Zebrastreifen, mit dem er die rettende andere Straßenseite erreicht…

Kurz gesagt: Die Kurzfilmnacht im Kaminwerk lohnt sich!

Mauflimmern im Memminger Kaminwerk am 26.03.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.