Innovationsnachrichten aus dem schwäbischen Raum

2. April 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Innovationspreis – Neue Veröffentlichungen – Erfindung eines Augsburger Studenten – Leichtbaumesse – Bio-basierte Kunststoffe – Ausstellung Ressourceneffizienz – Innovations-Termine…

Innovationspreis Bayern 2016 – Noch bis zum 25. April kann man sich bewerben.

Wenn Ihr Unternehmen mit einem neuen Produkt oder einer Dienstleistung eine Innovation am Markt geschaffen hat, dann können Sie sich noch bis zum 25. April für den Innovationspreis Bayern 2016 bewerben.

Nur durch innovative Produkte und Dienstleistungen der bayerischen Wirtschaft kann die Spitzenposition Bayerns erhalten und ausgebaut werden. Aus diesem Grund wird 2016 nun zum dritten Mal der Innovationspreis Bayern verliehen. Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag, die Arbeitsgemeinschaften der Handwerkskammern und das Bayerische Wirtschaftsministerium möchten damit die herausragenden Leistungen der Unternehmen im Freistaat würdigen.

Unternehmensgröße und Branche sind dabei unerheblich, was zählt ist die gute Idee und ihre Umsetzung. Bis zu 7 Preise vergibt die hochrangige Jury. Die Preisvergabe findet im November im Ehrensaal des Deutschen Museums in München statt, in Anwesenheit von Staatsministerin Ilse Aigner.

Zu den Bewerbungsunterlagen sowie einem Rückblick auf die vergangenen Preisverleihungen geht es hier.

Innovationsnachrichten aus Schwaben, 02.04.2016

Student erfindet faserverbundgerechtes Verbindungselement

Ein Student an der Hochschule Augsburg, Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik, hat ein Verbindungselement erfunden, das alle drei Schlussarten – Kraft-, Form- und Stoffschluss – kombiniert und dabei die Kräfte werkstoffgerecht überträgt.

Doch das zum Patent angemeldete Verbindungselement zeichnet sich beim Fügen von faserverstärktem Kunststoff (FVK) und Metall noch durch weitere Vorteile aus:
• Werkstofflich verschiedene Fügepartner ermöglichen effiziente und effektive Leichtbauweise.
• Standardisierung des Verbindungselements in großen Stückzahlen und geometrischen Reihen oder im Baukastenprinzip ist gleichermaßen möglich.
• Das Verbindungselement kann zudem lastfallgerecht geometrisch angepasst werden und aus einer Kombination von Werkstoffen bestehen, womit es besonders vielfältig einstellbar ist.

Aktuell ist der Erfinder auf der Suche nach Unternehmen, die am Verbindungselement sowie am Fügevorgang interessiert sind.

Weitere Informationen: Carbon Composites Magazin, Ausgabe 2, 2015 (PDF-Seite 19 bzw. Heft-Seite 35)

Neue Veröffentlichungen

  • Leichtbauteile aus dem 3D-Drucker
    Bauteile aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK) werden in der Industrie immer beliebter. Die Herstellung und Reparatur der Werkstücke ist jedoch teuer und aufwendig. Das Netzwerk »3D Composite Print (3D-CP)« entwickelt unter Leitung der Fraunhofer-Projektgruppe Regenerative Produktion neue Lösungen mit generativer Fertigung.
    Vertreter aus Forschung und Industrie können noch beitreten.
    Mehr Infos dazu gibt es hier. – http://innovationsportal.de/nachrichten/nachricht/news/leichtbauteile-aus-dem-3d-drucker.html
  • Leichtbau-Messe EXPERIENCE COMPOSITES – Videoclip veröffentlicht
    Vom 21. bis 23. September 2016 wird die neue Faserverbund- und Leichtbau-Messe „EXPERIENCE COMPOSITES – powered by JEC“ zum ersten Mal in Augsburg ihre Pforten öffnen. Die Messe Augsburg als Veranstalter hat einen Imagefilm veröffentlicht, der einen Eindruck geben soll, was bei diesem Multi-Location-Event im Herbst 2016 erwartet werden darf.
    Zum Imagefilm geht es hier. – https://www.youtube.com/watch?v=xSXBO1D864o
  • Aufruf – bio-basierte Kunststoffe
    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ruft im Rahmen des Förderprogrammes „Nachwachsende Rohstoffe“ zur Einreichung von Projektvorschlägen auf zur „Erschließung neuer Einsatzgebiete für biobasierte Kunststoffe sowie Kunststoffe aus Naturfasern und biobasierter Matrices – innovative maßgeschneiderte Rezepturen und Verfahren“.
    Ziel ist es, mittel- bis langfristig neue Anwendungsfelder zu erschließen für bio-basierte und naturfaserverstärkte Kunststoffe (NFK) zum Beispiel durch Modifizierung, Additivierung und Verstärkung von biobasierten Polymeren. Dabei sollte die Entwicklung einer möglichst 100%ig bio-basierten Zusammensetzung angestrebt werden.
    Mehr Infos dazu gibt es hier. – www.fnr.de/fileadmin/fnr/pdf/aufruf.pdf

Innovationsnachrichten aus Schwaben, 02.04.2016

Ausstellung zur Ressourceneffizienz in Unternehmen

Verantwortliches Wirtschaften prägt die Grundausrichtung und Arbeit der bayerischen IHKs. Die Wanderausstellung „Weniger ist mehr“ macht Station bei allen Industrie- und Handelskammern in Bayern, um Einblicke in das Thema Ressourceneffizienz zu geben.

Die erste Station der Ausstellung wird im Augsburger Innovationspark sein. Im dortigen Technologiezentrum wird sie vom 18. – 28. April 2016 zu den Geschäftszeiten im Foyer zu sehen sein.
Zu einer gemeinsamen Begleitveranstaltung laden am 21. April 2016, von 17 – 18 Uhr, die IHK Schwaben, das bifa Umweltinstitut, das Umweltnetzwerk KUMAS und der Umwelt Cluster Bayern ein.
Ziel der Ausstellung „Weniger ist mehr“ ist, zu ressourceneffizientem Wirtschaften zu motivieren und erfolgversprechende Handlungsoptionen aufzuzeigen. Die bayerischen IHKs verstehen sich dabei als Verbündete der Unternehmen, um dieses zukunftsweisende Thema gemeinsam anzugehen.

Dieser Gedanke visualisiert sich auch in der Ausstellungsgestaltung: Das „Band der Verbündeten“ zieht sich dreidimensional durch den Raum und formt sich zum Kreislauf der Ressourceneffizienz. Entlang dieses Bandes können die verschiedenen Aspekte des Themas erkundet werden und ganz konkret in Erfahrung gebracht werden, wie Ressourceneffizienz im Unternehmen weiter gesteigert werden kann.
Mehr Infos dazu bei Mathias Kring, Mathias.Kring(at)schwaben.ihk.de

Innovationsnachrichten aus Schwaben, 02.04.2016

Interessante Termine (in Schwaben bis max. Augsburg)

6. April 2016, 14 – 16 Uhr
IHK Erfindersprechtag Neu-Ulm
Anmeldung: Georg.Muschik(at)schwaben.ihk.de

6.-7. April 2016
10. Internationales Forum Mechatronik 2016
Ort: Augsburg
Kontakt: www.mechatronikforum.net

12. April 2016, 15 – 17 Uhr
Mein Betrieb im digitalen Zeitalter – papierlos arbeiten
Ort: IHK Schwaben, Augsburg, Hans-Liebherr-Raum
Kontakt: Wirtschaftsjunioren Augsburg/ Resort Technik

14. April 2016, 9 – 18 Uhr
5. Augsburger Technologietransfer-Kongress
Ort: Technologiezentrum Augsburg
Kontakt: www.tea-transfer.de

18.-28. April 2016
IHK-Wanderausstellung Ressourceneffizienz
„Weniger ist Mehr“
Ort: Technologiezentrum Augsburg
Die Ausstellung kann zu den Geschäftszeiten des Technologiezentrums besichtigt werden.

20. April 2016, 14 – 16 Uhr
IHK Erfindersprechtag Augsburg
Anmeldung: Georg.Muschik(at)schwaben.ihk.de

21. April 2016, 17 – 18 Uhr
Begleitveranstaltung zur
IHK-Wanderausstellung Ressourceneffizienz
Weniger ist Mehr
Ort: Technologiezentrum Augsburg
Das Programm und weitere Informationen finden Sie beim Umweltcluster Bayern, hier verlinkt.

27. April 2016, 14 – 16:00 Uhr
IHK Erfindersprechtag Kempten
Anmeldung: Peter.Wiese(at)schwaben.ihk.de

28. April 2016, 14 – 18 Uhr
IHK spezial: Rohstoff Daten
Die digitale Wertschöpfung
Ort: MultiMediaZentrum, Salomon-Idler-Str. 30, Augsburg
Programm und Anmeldung in der IHK Akademie Schwaben.

30. April 2016
Innovationspreis Bayern 2016 – BEWERBUNGSSCHLUSS
www.innovationspreis-bayern.de/bewerbung

3. Mai 2016, 18 – 20 Uhr
CE-Sprechtag
Ort: Augsburg
Anmeldung: Georg.Muschik(at)schwaben.ihk.de

10.-11. Mai 2016, 9-17 Uhr
Lernfabrik Augsburg
Ressourceneffizienzsteigerung in der Produktion
Ort: Fraunhofer Projektgruppe RMV, 86153 Augsburg
Hier finden Sie das Seminarprogramm. 

12. Mai 2016, 16 – 18 Uhr
IHK Erfindersprechtag Memmingen
Anmeldung: Peter.Wiese(at)schwaben.ihk.de

21.-23. September 2016
Experience Composites
Ort: Messe Augsburg
www.experience-composites.com

Alle Termine der IHK Erfinderberatung finden Sie unter www.schwaben.ihk.de, Dok.-Nr. 75051.
Weitere Termine unter Innovationsportal.de.

Quelle: IHK Schwaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.