Vier Bilder der Liebe

6. April 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Das Landestheater Schwaben lädt am kommenden Freitag, den 08.04.2016 um 20 Uhr zu ihrer Premiere von Vier Bilder der Liebe ein.
Das Stück von Lukas Bärfuss skizziert mit leichter Feder erotische Episoden, die ebenso beiläufig wie undurchschaubar und überraschend anmuten.
Beunruhigend und belebend, amüsant und verstörend, wirken die Figuren in diesem bürgerlichen Liebes-, Trauer- und Traumspiel zeitlos, obwohl sie sichtbar unsere Zeitgenossen sind.

Gleichzeitig agieren die Protagonisten hinter einem dünnen Schleier – ihr Profil scheint unscharf.

Vier Bilder der Liebe-Landestheater Schwaben, Memmingen, April 2016

Befallen, gelähmt, ungewollt und ungeahnt verstrickt in unauflösbare Widersprüche, gefangen in einem Netz aus Gewohnheit, Verrat, Schuld und anfallartigen Eingebungen trifft eine Frau sich zum hundertsten Mal mit ihrem Liebhaber.

Es ist ein Jubiläum. Sie ist aufgeregt, weiß nicht, was sie diesmal erwarten wird. – Eine Malerin weist ihrem Modell wegen einem blauen Auge die Tür. – Sie ist sehr aufgeregt. Ihr Mann erscheint plötzlich und eine Katastrophe bahnt sich an. – Es ist später Abend, eine Frau wird verhört. – Es ist Nacht. Ein Mann kommt nach Hause. Seine Frau hat sich die Hand verletzt. Wie, warum?

Vier Bilder der Liebe-Landestheater Schwaben, Memmingen, April 2016

Es ist ein Abend wie eine Spurensuche. Spuren, die Antwort geben auf Fragen wie: Was treibt uns an? Was lässt uns scheitern, erneut hoffen und begehren?

Lukas Bärfuss, geboren 1971, ist ein Schweizer Schriftsteller und Dramaturg. Sein Werk „Die Neurosen unserer Eltern“ wurde in zwölf Sprachen übersetzt, er selbst hat mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter den Berliner Literaturpreis. „Vier Bilder der Liebe“ wurde 2002 uraufgeführt.

Vier Bilder der Liebe-Landestheater Schwaben, Memmingen, April 2016

Vier Bilder der Liebe-Landestheater Schwaben, Memmingen, April 2016

Das Stück wurde inszeniert von Peter Kesten, die Regieassistenz übernahm Oliver Eisenmenger, Bühne und Kostüme gestaltete Sabine Manteuffel.

Die Darsteller sind: Susan (gespielt von Michaela Fent), Evelyn (Anke Fonferek), Sebastian (André Stuchlik), Seine Frau (Anke Fonferek), Daniel (Jan-Arne Looss), Bursche, Bote, Beamter (Julian Ricker).

Weitere Vorstellungen in Memmingen (Großes Haus) finden am 16. + 28. April, am 04. + 10. Mai jeweils um 20 Uhr und am 08. Mai um 19 Uhr statt.
Alle Vorstellungen werden in unserem Veranstaltungskalender angekündigt.

Fotos:
Foto 1 (und Titelbild): Anke Fonferek (li.), Julian Ricker
Foto 2: Anke Fonferek (li.), Jan Arne Loss
Foto 3: Michaela Fent
Foto 4: Anke Fonferek (li.), André Stuchlik

Fotoquelle: Karl Forster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.