So Mancher war länger bei der Stadt als der Oberbürgermeister

12. April 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

OB Dr. Ivo Holzinger gratulierte drei städtischen Beschäftigten zum 40-jährigen Dienstjubiläum und weiteren 11 städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum 25-jährigen.

40 Jahre im Dienst für Memmingen will schon etwas heißen: Anita Jaksch, Raimund Rau und Josef Wittmann sind somit schon länger bei der Stadt Memmingen beschäftigt als Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, der mit 36 Dienstjahren der dienstälteste Oberbürgermeister Deutschlands ist. Bei einer Feierstunde im Rathaus gratulierte der OB den langjährigen Mitarbeitern

der Stadtverwaltung ganz herzlich.

40 Jahre im öffentlichen Dienst der Stadt Memmingen, April 2016

Raimund Rau, langjähriger Leiter des Amts für Technischen Umweltschutz, begann 1976 als Betriebsingenieur für das Gruppenklärwerk bei der Stadt Memmingen. Seit 1984 leitet er nun das Amt für Technischen Umweltschutz und hat vom ersten Tag an den grundlegenden Umbau des Gruppenklärwerks in Heimertingen mitgeprägt.
„Sie haben sich sehr verdient gemacht, das große Projekt ist sehr gut gelungen“, lobte ihn Dr. Holzinger. Der Umbau erstreckte sich bei laufendem Betrieb über 9 Jahre und hat 42 Mio Euro gekostet.
Zudem war Raimund Rau Mitglied im Prüfungsausschuss der Bayerischen Verwaltungsschule für Umwelttechnische Berufe und unterrichtet seit über 35 Jahren Betriebspersonal und Kläranlagenleiter. Vor allem wenn es um neue Gesetze geht, klärt er über die richtige Probennahme, Maschinenwartung oder um den wirtschaftlichen Betrieb einer Anlage auf.

Anita Jaksch absolvierte in den 70er Jahren bei der Siebendächerapotheke eine Ausbildung zur Apothekenhelferin. Seit 1976 arbeitet sie in der Apotheke des Memminger Klinikums und erlebte die stetige Vergrößerung der Klinikum-Apotheke hautnah mit.

Josef Wittmann hingegen ist seit 40 Jahren im Ausbildungsförderungsamt und befasst sich mit der finanziellen Ausbildungs-Unterstützung für städtische Beschäftigte, wie z.B. durch BAföG und Meister-BAföG.

Oberbürgermeister Dr. Holzinger dankte den Jubilaren auf seine gewohnt herzliche Art für deren langjähriges berufliches Engagement für die Stadt Memmingen.

25 Jahre im öffentlichen Dienst der Stadt Memmingen, April 2016

Seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst

Michael Koslitz, einer der 11 Jubilaren, die ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern durften, erzählte eine Anekdote zu seinen Anfängen: Zum Vorstellungsgespräch kam zu spät und begrüßte dann auch noch die einzige Dame im Auswahlgremium als letzte, trotzdem habe es vor 25 Jahren geklappt und Michael Koslitz hat die Stelle als Küchenchef des damaligen Kreiskrankenhauses bekommen.
Gemeinsam mit 10 anderen städtischen Beschäftigten wurde er nun für 25 Dienstjahre bei einer Feierstunde im Rathaus geehrt. „Ich danke Ihnen allen für Ihr Engagement in Ihren jeweiligen Arbeitsfeldern. Sie tragen dazu bei, dass die Verwaltung so gut funktioniert“, würdigte Dr. Holzinger die Jubilaren.

Der Stadtchef ließ dabei den beruflichen Werdegang der einzelnen Jubilare Revue passieren und rief so manche gemeinsamen Erlebnisse in Erinnerung.
Die Anekdote des Küchenchefs des Memminger Klinikums Michael Koslitz, und weitere humorvolle Erzählungen des Oberbürgermeisters sorgten für eine lockere Atmosphäre beim Stehempfang zu diesem Dienstjubiläum.

Foto 1:
Gratulation zum 40-jährigen Dienstjubiläum (v. li.): Josef Wittmann, OB Dr. Ivo Holzinger, Anita Jaksch und Amtsleiter Raimund Rau.

Foto 2:
Gemeinschaftsfoto: Gratulation der 3 städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum 40. Und zum 25. Dienstjubiläum

Fotoquelle (beide Fotos): A. Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.