Gute Sicherheitslage in Memmingen

23. April 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Sicherheitsgespräch von Polizei und Verwaltung ergab: Versuchte Wohnungseinbrüche werden immer häufiger abgebrochen und weniger Gewaltdelikte im Stadtgebiet.

Beim jährlichen Sicherheitsgespräch von Polizei und Verwaltung stimmten Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Werner Strößner, Polizeipräsident des Präsidiums Schwaben Süd/West überein, dass die Sicherheitslage im Bereich der Stadt Memmingen insgesamt gut ist. Die Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden verlaufe unbürokratisch, schnell und offen.

Sicherheitsgespräch 2016, Memmingen

Die allgemeine Statistik

Polizeipräsident Werner Strößner erörterte die aktuelle Sicherheitslage anhand der polizeilichen Kriminalstatistik: Die Kriminalitätsbelastung, beschrieben durch die sogenannte Häufigkeitsziffer, die sich errechnet auf den Faktor von 100.000 Einwohnern, liegt in der Stadt Memmingen leicht rückläufig bei 7.322. Die Gewaltkriminalität in Memmingen entwickelte sich im Vergleich zu den Vorjahren ebenfalls positiv und lag mit 101 Fällen deutlich unter dem Niveau der vorhergehenden Jahre. Zuwächse hingegen seien bei der Straßenkriminalität und der Diebstahlskriminalität verzeichnet worden.

Verkehrsunfälle

Rainer Fuhrmann, Leiter der Autobahnpolizei Memmingen, stellte die Entwicklung der Verkehrsunfallzahlen dar: Im vergangenen Jahr 2015 ereigneten sich in Memmingen insgesamt 1.554 Verkehrsunfälle, bei denen 331 Personen verletzt wurden. Gegenüber dem Vorjahr hat sich diese Zahl um ca. 5% erhöht, und folgt damit dem bayern- und präsidiumsweiten Trend. Gründe hierfür seien unter anderem das stetig steigende Verkehrsaufkommen und die steigende Zahl an zugelassenen Fahrzeugen in Memmingen.

Die Sicherheitslage in Bezug auf Migration

Innerhalb dieses Sicherheitsgespräches wurde auch die Sicherheitslage im Zusammenhang mit Asylbewerbern dargestellt: Kriminalitätsanstiege im Umfeld von Unterkünften sind nicht zu erkennen und der enge Informationsaustausch, sowie die intensive Zusammenarbeit wurden von allen Seiten positiv beurteilt. Aktuell steigt lediglich das Einsatzaufkommen in den Asylbewerberunterkünften gleichzeitig mit den steigenden Belegungszahlen bzw. der sich vergrößernden Zahl an Unterkünften.

Wohnungseinbrüche

Die Zahl der Wohnungseinbrüche im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums stagniere nach Aussage von Polizeipräsident Strößner auf hohem Niveau. „Bemerkenswert ist, dass die Anzahl der Taten, welche im Versuchsstadium abgebrochen werden, sich vergrößert hat. Hier trägt unsere verhaltensorientierte und technische Prävention bereits Auswirkungen“, erklärte der Polizeipräsident, und bezieht sich damit auch auf die Aufklärungs- und Informationsveranstaltungen, die den Bürgern gerade in der letzten Zeit des Öfteren angeboten wurden, wie z.B. auf der Messe „Umwelt 2016 Memmingen – Energie, Bauen, Wohnen, Garten“, Anfang März dieses Jahres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.