Große Neuigkeiten im Personal des FC Memmingen

12. Mai 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Sieben Spieler des FC Memmingen werden im Heimspiel am Samstag (Beginn: 14 Uhr) gegen den FC Schweinfurt 05 verabschiedet.

Michael Geldhauser zieht es vom FC Memmingen zum Regionalliga-Rivalen FV Illertissen, zu dem er im Sommer wechseln wird. Der Wechsel kommt für den sportlichen Leiter Bernd Kunze nicht unbedingt überraschend, weil der 26-jährige Angreifer schon im Winter um seine Freigabe gebeten hatte, was der Verein aber abgelehnte. Im Vorjahr war Geldhauser der zweitbeste Torschütze

der Liga, heuer kam er nach der Winterpause nur sporadisch zum Einsatz und ist momentan verletzt.

Gleich drei Memminger hat sich der Bayernligist TSV Landsberg mit Torhüter Philipp Beigl (23), Sebastian Bonfert (28) und Jonas Meichelböck (23) geangelt. Für FCM-Kapitän Bonfert ist es eine wiederholte Rückkehr zu seinem Heimatverein.

Robin Lhotzky (21) wird sich, wie berichtet, dem Kahric-Club 1. FC Sonthofen anschließen. Wohin Routinier Andreas „Bobo“ Mayer (36) und Dominic Robinson (24) gehen werden, ist noch nicht bekannt.

Alle sieben werden im Heimspiel des FC Memmingen am Samstag gegen den FC Schweinfurt 05 verabschiedet und zudem der „Spieler der Saison“ geehrt. Wen die Fans heuer zum Publikumsliebling gewählt haben, wird erst kurz zuvor bekanntgegeben. Zwei Spieler lagen bei der Abstimmung bis zuletzt Kopf an Kopf.

Robin Volland - neuer Stürmer des FC Memmingen, S-2016
Robin Volland – neuer Stürmer des FC Memmingen, S-2016

Vor dem letzten Regionalliga-Heimspiel gegen Schweinfurt hat der FC Memmingen zwei Neuzugänge bekanntgegeben. Vom Bayernligisten TSV Kottern kommt Robin Volland (22, siehe Foto). Der neue FCM-Stürmer ist der Bruder des Nationalspielers Kevin Volland und Sohn des ehemaligen Eishockey-Nationalspielers Andreas Volland. Er stammt aus Thalhofen und war in Kottern zwei Jahre lang aktiv. Der Stürmer kam dort auf 22 Bayernlliga-Einsätze (5 Tore) und bestritt in der Vorsaison alle 34 Landesliga-Spiele (10 Tore). Momentan ist Robin Volland verletzt und befindet sich im Aufbautraining.

Mit Andreas Ludwig (19) wurde ein junger Mittelfeldspieler vom Bayernligisten TSV Schwabmünchen ins FCM Kader geholt. Er kam dieses Jahr in der Bayernliga 15 Mal zum Einsatz und erzielte dabei einen Treffer. Er spielte auch im Nachwuchs der TSG Thannhausen.

Auch mit einem weiteren Neuzugang ist sich der FC Memmingen bereits einig: Ein weiteres junges Talent, dessen Name demnächst bekannt gegeben werden soll.

Dagegen wird Alexander Elsner den FCM wieder verlassen. Er war im Winter zurückgekehrt und wollte eigentlich noch einmal Richtung Regionalliga angreifen. Nun will sich der Grafik-Designer aber eine berufliche Zukunft in Würzburg aufbauen.

Die bisherigen Neuzugänge: Robin Kasper (MF/19/Rot-Weiß Erfurt U19), Andreas Ludwig (MF/19/TSV Schwabmünchen), Maximilian Rupp (V/19/SSV Ulm 1846 U19), Stefan Schimmer (S/22/FC Gundelfingen), Lucas Stumpe (V/19/BSK Neugablonz), Robin Volland (S/22/TSV Kottern), Fabio Zeche (T/20/FC Augsburg II), Daniel Zweckbronner (V/24/SV Mering) sowie Marco Boyer, Kerim Kalkan, Lukas Rietzler, Benjamin Sakrak, Achim Speiser, Raphael Steidl und Torhüter Andre Bayer (alle eigene Junioren).

Die Abgänge aus dem Regionalliga-Kader: Philipp Beigl (TSV Landsberg), Sebastian Bonfert (TSV Landsberg), Michael Geldhauser (FV Illertissen), Robin Lhotzky (1. FC Sonthofen), Andreas Mayer, Jonas Meichelböck (TSV Landsberg), Dominic Robinson.

Fotocredit: Olaf Schulze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.