Neues Bürgerbegehren gegen den Zehntstadel in Steinheim

17. Mai 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Drei neue und überparteiliche Initiatoren haben nun ein Bürgerbegehren gestartet, um die Memminger Bürgerinnen und Bürger an die Wahlurnen zu rufen und damit mitzubestimmen, ob der etwa 4 Mio Euro teure Umbau des Zehntstadels in Steinheim doch noch verhindert werden sollte.

Michael Bittner, einer der drei Initiatoren, umschreibt seinen Wunsch, die Bürger verbindlich zu befragen mit:

„Und jetzt erst recht!“ – „Wir können die über 3500 Unterschriften, die bei der letzten Unterschriftensammelaktion zustande kamen, nicht unberücksichtigt lassen. Der Wunsch der Bürger darüber abstimmen zu dürfen, wurde ganz klar zum Ausdruck gebracht. Diesem Wunsch helfen wir nun nach, sodass sich die Stadträte/innen diesem nicht entziehen können!“ so Thomas Winter, der der Meinung ist, die Parteien würden derzeit der Hoffnung anheim fallen, alles alleine entscheiden zu können und zu dürfen. „Diese Rechnung haben sie jedoch ohne die Memminger Bevölkerung gemacht!“, fügt er entschieden hinzu.

Bürgerbegehren Zehntstadel Steinheim, 16.05.16

Bürgerbegehren Zehntstadel Steinheim, 16.05.16

Herbert Gistl kann vor allem nicht verstehen, warum für das alte Gehöft 4 Millionen Euro an Steuergeldern vorhanden seien, jedoch beispielsweise bei den Schulen gespart würde, wo es nur ginge. „Hier findet eine Prioritätenverschiebung statt, die wir Bürger nicht mitgehen können.“, manifestiert Herbert Gistl.

Die Homepage www.zehntstadel.info wurde von den vorhergehenden Initiatoren übernommen, die das Bürgerbegehren im Hintergrund weiter unterstützen. Auf der Internetseite kann die aktuelle, nun auch von der Stadt Memmingen, der Regierung von Schwaben sowie vom Verein „Mehr Demokratie“ geprüfte Unterschriftenliste heruntergeladen werden. Zudem sind auf der Homepage die Abgabeorte benannt.

Formale Mängel sind diesmal, im Gegensatz zum vorhergehenden, demnach ausgeschlossen. „Wir hoffen sehr, dass die Memminger Bevölkerung mit uns gemeinsam den Weg bis zur Abstimmung geht. Wir gehen auch davon aus, dass diesmal das Sammelziel von wieder über 3500 Unterschriften in noch kürzerer Zeit erreicht sein wird.“, so Thomas Winter.

Herbert Gistl fügte hinzu, er habe die letzten Wochen mit vielen Personen über das Thema gesprochen, jedoch nicht einen erlebt, der den Umbau für sinnvoll erachte. Das Gegenteil sei der Fall: Einen Abriss des alten Gehöfts würde der Großteil der Memminger befürworten.

Zum Formular für das Bürgerbegehren geht es hier:

Bürgerbegehren Kein Umbau des Zehntstadels in Memmingen-Steinheim

Ebenso kann es auf www.zehntstadel.info heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.