Eine deftige Niederlage und ein neuer Co-Trainer für den FC Memmingen

23. Mai 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Die letzten Spieltage bringen im Fußball oft verrückte Ergebnisse: Insgesamt 47 Treffer fielen zum Regionalliga-Abschluss, neun davon im Augsburger Rosenaustadion, wo der FC Memmingen bei der Bundesliga-Reserve des FCA mit 2:7 (1:3) die höchste Saisonniederlage und die deftigste Schlappe seit Jahren kassieren musste. – Nur eine Woche zuvor hatte die Memminger Mannschaft noch den FC Schweinfurt mit 6:0 abgefertigt.

Die gute Nachricht: Der FC Memmingen war nicht mehr auf Zählbares angewiesen oder von den Ergebnissen anderer abhängig, denn mit dem 6:0 Sieg über Schweinfurt waren die Schäfchen im Abstiegskampf bereits im Trockenen.

FC Memmingen - FC Augsburg II, 21.05.2016

Kaum zu glauben, dass in der ersten Halbzeit der Begegnung mit dem FC Augsburg II alles noch völlig offen, und eine andere Wendung durchaus noch möglich war. Die Augsburger, die den Relegationsplatz halten und den direkten Abstieg verhindern wollten, begannen druckvoll und hatten ihre Chance und nahmen sie wahr.

Memmingen ließ zum Finale mit Beigl, Bonfert, Lhotzky, Mayer und Robinson noch einmal fünf der sieben Sommer-Abgänge auflaufen. Der junge Adrian Zuka war erstmals von Beginn an dabei, markierte mit dem vorübergehenden 1:1 Ausgleich seinen ersten Regionalliga-Treffer und hatte auch das 2:2 auf dem Fuß, genauso wie Dominic Robinson, bei dessen Hammer FCA-Torhüter Ioannis Gelios gerade noch mit den Fingerspitzen berührte.

Beim „Tag des offenen Tores“ hatten die Hausherren mehr Schussglück, insbesondere in der zweiten Hälfte wurde es ihnen jedoch auch nicht allzu schwer gemacht und etliche Treffer sahen zudem stark nach Abseits aus.

Zur Pause lag der FCA II mit 3:1 in Führung und dessen Konkurrent Amberg lag gegen Bayern München II schon deutlich zurück. Die meisten Zuschauer hatten sich für den Rest des Nachmittags auf Sommerfußball eingestellt, und die Memminger Kicker waren mit den Gedanken offenbar schon im Flieger auf Abschlussfahrt in Mallorca.

FC Memmingen - FC Augsburg II, 21.05.2016

FC Memmingen - FC Augsburg II, 21.05.2016

Ein anderer Gegner hätte es womöglich gemächlicher angehen lassen, aber etliche Augsburger Jungkicker wollten sich den anwesenden Scouts wohl für höhere Aufgaben empfehlen, wie der angeblich beim VfB Stuttgart gehandelte Erik Thommy. Der Profi hat, wie auch Gelios, seinen Urlaub verschoben, um die „Zweite“ im Abstiegskampf noch zu unterstützen. Vor allem der vierfache Torschütze Eftan Bekiroglu schien sich schon einmal für die anstehenden Relegationsspiele um den Klassenerhalt einzuschießen.

FCM-Torhüter Philipp Beigl war schwer gefordert, doch verhinderte dieser mit einigen Paraden noch Schlimmeres. Eine Erkenntnis, die an diesem Nachmittag wieder bestätigt wurde, ist: Wer in der Regionalliga nicht Volldampf gibt, dem fliegt der Laden um die Ohren.

FCA-Promi-Trainer Christian Wörns wollte dieses „trügerische Ergebnis“ im Hinblick auf die kommenden Entscheidungsspiele jedoch nicht überbewerten. Das Memminger Trainergespann mit Christian Braun und Thomas Reinhardt hätte sich ihren Abschied jedenfalls anders gewünscht.

„Gut, dass es für uns um nix mehr ging“. Christian Braun wird diesen letzten Auftritt schnell aus seinem Gedächtnis streichen und die schönen Momente seiner zweijährigen Tätigkeit an der Linie in Erinnerung behalten.

FC Memmingen - FC Augsburg II, 21.05.2016

Noch mehr Dramatik war auf anderen Plätzen im Spiel: Direktabsteiger sind am Ende der TSV Rain und FC Amberg. Neben dem FC Augsburg II muss Viktoria Aschaffenburg seinen Platz in der Relegation verteidigen und der FC Schweinfurt, wie auch der SV Schalding-Heining, konnten sich mit ihren hohen Siegen am letzten Spieltag retten. Der FC Memmingen schließt die Runde als Tabellenzwölfter ab.

Die Aufstellung beim FC Augsburg II
Gelios – Günther-Schmidt, Danso (60. Okoroji), Rieder, Stanese – Schuster – Bekiroglu (72. Tugbay), Thommy, Thiel – Spies (65. Richter). – Trainer: Wörns.

Die Aufstellung beim FC Memmingen
Beigl – Lhotzky, Weiler, Anzenhofer, Eisenmann (46. Buchmann) – Mayer, Bonfert, Hoffmann, Robinson (65. Robinson) – Salemovic, Zuka (63. Krogler). – Trainer: Braun/Reinhardt.

Tore: 1:0 (6.) Bekiroglu, 1:1 (14.) Zuka, 2:1 (22.) Bekiroglu, 3:1 (43.) Bekiroglu, 4:1 (50.) Spies, 4.2 (68.) Krogler, 5:2 (71.) Richter, 6.2 (72.) Bekiroglu, 7:2 (82.) Thiel. – Schiedsrichter: Huber (Bogen). – Gelbe Karten: – / -. – Zuschauer: 727.

Fotocredit: Olaf Schulze

Neuer Co-Trainer für Memmingen

Alexander Methfessel wird neuer Assistenz-Trainer beim FC Memmingen. Wie der sportliche Leiter Bernd Kunze mitteilt, tritt der 45-jährige Alexander Methfessel die Nachfolge von Thomas Reinhardt (47) an. Reinhardt hatte vergangene Woche bekannt gegeben, dass er nun doch nicht als Assistent des neuen Cheftrainers Stefan Anderl (50) zur Verfügung stehe, da deren Ansichten doch zu sehr differierten.

Alexander Metthfessel freut sich nach eigener Aussage enorm auf die neue Herausforderung, die für ihn überraschend kam. Eigentlich plante er, in der kommenden Saison eine Jugendmannschaft des VfB Durach zu übernehmen. Durach legt jedoch keine Steine in den Weg, „wofür wir sehr dankbar sind“, so Bernd Kunze.

Erst vor Kurzem war Methfessel als Übungsleiter bei den Memminger B-Junioren eingesprungen und hat noch die Chance, die Mannschaft in der Bayernliga zu halten. In den vergangenen Jahren war er in verschiedenen Vereinen und Positionen vor allem in der Jugendarbeit engagiert.

Beim FC Memmingen war Alexander Metthfessel vier Jahre lang einer der Führungsspieler in der Bayernliga und spielte in jenem Team, das 1997 das legendäre Regionalliga-Aufstiegsspiel gegen Kickers Offenbach mit dem Flutlicht-Ausfall in Mannheim bestritt. Das anschließende Wiederholungsspiel wurde verloren, Methfessel ging als Profi nach Offenbach, kehrte dann jedoch wieder ins Allgäu zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.