Hohe Qualität im Endoprothetik-Zentrum am Memminger Klinikum

1. Juni 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Das Endoprothetikzentrum des Klinikum Memmingen wurde aufgrund überdurchschnittlich guter Ergebnisse erneut zertifiziert.

Im Jahr 2014 hatte das Memminger Zentrum zum ersten Mal das begehrte Zertifikat empfangen und war damit das erste Endoprothetikzentrum im Allgäuer Raum.

Aufgrund seiner überdurchschnittlich guten Versorgungsqualität bei Hüft- und Knieprothesen ist das Endoprothetikzentrum am Klinikum Memmingen jetzt erneut

von unabhängigen Auditoren der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie zertifiziert worden.

Unterstützt wird das Medizinerteam um Chefarzt Professor Dr. Christian Schinkel seit Mai durch den Spezialisten für künstliche Hüft- und Kniegelenke, Dr. Dirk Wernerus von der orthopädischen Universitätsklinik Ulm.

Klinikum Memmingen - Dr Dirk Wernerus
Klinikum Memmingen – Dr Dirk Wernerus

Der gebürtige Aachener ist als Oberarzt aus der orthopädischen Universitätsklinik Ulm am RKU (Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm) nach Memmingen gewechselt.

Er wird einer der Hauptoperateure am Memminger Endoprothetikzentrum, denn in einem zertifizierten Zentrum dürfen nur die erfahrensten Chirurgen operieren: „Das bringt natürlich enorme Vorteile für den Patienten, denn dadurch wird eine hohe Qualitätssicherheit garantiert“ bestätigt Chefarzt Professor Dr. Schinkel.

Zudem sind in einem Zentrum alle Vorgänge standardisiert, wodurch die Fehlerquote sehr gering gehalten werden kann. „Nach Abschluss der Behandlung dokumentieren wir bei jedem Patienten lebenslang die Langzeitergebnisse der eingebauten Prothese“, erklärt Dr. Schinkel zum Thema Dokumentation und langfristiger Begleitung der Patienten.

Eine Untersuchung von Seiten des Qualitätsmanagements dokumentiert hingegen die Patientenzufriedenheit in Memmingen: Knapp 80 % der Befragten waren mit dem Ärzteteam sehr zufrieden. Note 1 gab es von knapp 70 % für das Operationsergebnis und die Betreuung im Zentrum, die restlichen knapp 30 % hielten die Betreuung für gut.

„Das Ärzteteam war auch außerhalb der Visite stets für Fragen offen“, so die Rückmeldung von Patienten. „Ich würde zu jeder Zeit wieder hierher zurückkommen.“ Und: „Ich werde das Klinikum weiterempfehlen.“

Um das begehrte Zertifikat halten zu können, wird das Zentrum jedes Jahr auf Herz und Nieren geprüft: „Wir lassen sozusagen die Hosen runter“, erklärt Chefarzt Professor Dr. Schinkel. „Alle Abläufe werden durchleuchtet. – Aber wir haben nichts zu verbergen.“

Fotoquelle: Häfele/Pressestelle Klinikum Memmingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.