Hoher Besuch bei der 100-Jahr-Feier des Fröbelkindergartens

4. Juli 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Generalissimus Wallenstein höchstpersönlich gratulieren dem Fröbelkindergarten zum 100-jährigen Jubiläum bei einem bunten Sommerfest.

„Schon hier im Kindergarten lernen die Kinder Zusammenhalt. Das ist das, worauf es später in der Gesellschaft ankommt“, erklärte Bernd Klotz alias Wallenstein den Kindern, während einige unter ihnen ehrfurchtsvoll das Zepter des Feldherrn hielten.

100 Jahre Fröbelkindergarten Memmingen, 01.07.2016

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Kindergartenleiterin Karin Lyra erinnerten an die Gründerin und langjährige Leiterin des Fröbelkindergartens, Lydia Kleyer. Im Alter von 20 Jahren hatte „Tante Lydia“ den Kindergarten 1916 gegründet und gab die Leitung erst mit 75 Jahren ab. Damals befand sich der Kindergarten noch an der Stelle, wo heute das Bonhoefferhaus steht. 1973 zog die Einrichtung in die Maierhofgasse um.

Einen Vorgeschmack auf die baldige Wallenstein-Festwoche bekamen Kinder und Eltern beim Auftritt der Fanfarenbläser und der Dänen. Die Kindergartenkinder trugen gemeinsam ein fröhliches Lied vor, und jeder Ehrengast bekam von einem Kind eine Rose überreicht.

100 Jahre Fröbelkindergarten Memmingen, 01.07.2016

Das Fröbel-Team hatte Bilder aus den vergangenen 100 Jahren gesammelt und mehrere Stellwände gestaltet, die von Interessierten umringt waren. Unter den Gästen waren auch einige frühere Kindergartenkinder und Kindergärtnerinnen.

Ehrengast Charlotte Guschewski, die vor über 85 Jahren Fröbel-Kindergartenkind war, zeigte auf ein Foto von sich mit anderen Kindern an langen Tischen sitzend. „Das war ich, ich hatte mir damals die Haare zu Hause selbst abgeschnitten“, erinnerte sich die heute 91-Jährige.

100 Jahre Fröbelkindergarten Memmingen, 01.07.2016

Auch Elisabeth Vogt entdeckte sich auf den Fotos – in Kindergärtnerinnen-Tracht am Klavier sitzend und im Hochzeitskleid mit ihren Kolleginnen. Sie hat von 1946 bis 1954 im Fröbelkindergarten gearbeitet. „Ich wurde Tante Lisbeth genannt. Wir hatten damals 140 Kinder in einem Saal“, erzählte sie. Kinder, Eltern, das Kindergartenteam und die Ehrengäste feierten das Jubiläum gemeinsam in einem bunten Sommerfest.

100 Jahre Fröbelkindergarten Memmingen, 01.07.2016

Fotos:

Foto 1: Generalissimus Albrecht Wenzel Eusebius von Wallenstein stellt sich gerne den Fragen der hochinteressierten Kindergartenkinder.

Foto 2: Die kleinen Fröbler singen mit großer Begeisterung ein Ständchen zum 100. Geburtstag: (stehend v. li.): Bürgermeister Werner Häring, Angela Reusch, Stadtratsreferentin für Kindertagesstätten, Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, Bürgermeisterin Margareta Böckh und Thomas Geyer, städtischer Fachberater Kindertagesstätten.

Foto 3: Fotos aus 100 Jahren hatte das Fröbel-Team an mehreren Stellwänden vorbereitet. Elisabeth Vogt (li.), die in den 1940er und 1950er Jahren im Fröbelkindergarten gearbeitet hat, kam durch die Bilder mit Nina Maier und ihrer Tochter Amelie ins Gespräch über frühere Zeiten. Amelie ist Vorschulkind in der Löwenzahngruppe.

Foto 4: Sommerfest im Fröbelkindergarten mit vielen Spielstationen.

Fotoquelle: Alexandra Wehr/Pressestelle Stadt Memmingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.