Letztes Testspiel endet mit 4:1 (1:1) für den FC Memmingen

11. Juli 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der FC Memmingen kann auf eine äußerst erfolgreiche Vorbereitungsrunde und eine geglückte Generalprobe im letzten Testspiel gegen den SSV Ulm 1846 zurückblicken.
Vor 400 Zuschauern in der Arena entwickelte sich eine recht hitzige Partie, und das nicht nur wegen den Temperaturen.
Fünfmal Gelb auf Memminger Seite, zweimal bei Ulm zeugten davon, dass es bei diesem Vorbereitungsspiel auch ein wenig um das Prestige ging.

Memmingen (ass/ch). Die eingesetzten FCM-Akteure waren allesamt vollkommen engagiert, weil es für sie auch noch um die Stammplätze geht.
In den Fokus hat sich dabei Fabian Lutz gespielt. Nicht nur wegen seines Tores zum 2:1 Führungstreffer (58. Minute) dürfte der 19-jährige Außenverteidiger eine Option beim Regionalligastart am nächsten Freitag gegen den SV Wacker Burghausen sein.

Letztes Testspiel FC Memmingen vs. SSV Ulm 1846, 09.07.16

Bis auf einen kurzen Aussetzer, den Ex-Profi Thomas Rathgeber für die Ulmer per Kopfball-Abstauber zum zwischenzeitlichen Ausgleich nutzte (22.), zeigte sich die Memminger Abwehr nicht nur sattelfest, sondern entwickelte auch den von Trainer Stefan Anderl forcierten Offensivdrang. Für uns Zuschauer wieder neu und für den FC Memmingen vielleicht wieder gewöhnungsbedürftig ist die angeregte und recht lautstarke Teilnahme des neuen Cheftrainers, der am Spielfeldrand sehr aktiv beim Spiel dabei ist.

Der von Anderl zum neuen Kapitän bestimmte Dennis Hoffmann hatte den Torreigen früh eröffnet (5.). Die weiteren FCM-Treffer steuerten an einem sehenswerten Fußballnachmittag Daniel Eisenmann (60.) und Stefan Heger (69.) bei. Sebastian Schmeiser fehlte wegen einer Klausur, David Anzenhofer ist noch angeschlagen.

Letztes Testspiel FC Memmingen vs. SSV Ulm 1846, 09.07.16

Der neue Kapitän in Aktion
Der neue Kapitän in Aktion

Die Ulmer, die noch am Anfang ihrer Vorbereitung stehen, hatten in der zweiten Hälfte kräftig durchgewechselt, aber auch der FCM wechselte insgesamt sechsmal. Vinko Sapina, der zuletzt für den FC Memmingen spielte, war in diesem Spiel erstmals auf der gegnerischen Seite.

Die Memminger können nun mit einem guten Gefühl in die neue Saison gehen, denn sie gewannen alle Vorbereitungsspiele, und das zum Teil mit einem deutlichen Abstand. Die Palette der Gegner reichte dabei von der A-Klasse bis zu zwei Regionalliga-Vertretern wie Teutonia Watzenborn-Steinberg (2:1) und jetzt zuletzt Ulm.

Der neue Kapitän in Aktion

Nach dieser Generalprobe ging es dann ab 19 Uhr im Biergarten der frisch renovierten FCM-Stadiongaststätte zur offiziellen Team-Präsentation.

Regionalliga-Start ist am Freitag, 15. Juli, mit dem Heimspiel gegen Vize-Meister SV Wacker Burghausen. Der Vorverkauf beginnt am kommenden Dienstag beim MZ-Servicecenter und der Esso-Station Mayer in Memmingen.

Die Aufstellung des FC Memmingen:
Gruber (62. Zeche) – Zweckbronner, Weiler, Nikolic, Lutz -Buchmann (62. Schad), Hoffmann (62. Zuka), Heger, Eisenmann (62. Hayse) – Salemovic (62. Friedrich), Schimmer (46. Krogler).

Tore: 1:0 (5.) Hoffmann, 1:1 (22.) Rathgeber, 2:1 (57.) Lutz, 3:1 (60.I Eisenmann), 4:1 (69.) Heger. – Schiedsrichter: Treiber (Günzburg). – Gelbe Karten: Buchmann, Salemovic, Zweckbronner, Zuka, Hayse – Gondorf, Werner. – Zuschauer: 400.

Fotocredit:
Fotos 1, 3 und 4 (und Titelbild): Olaf Schulze

Foto 2: aus eigener Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.