Magisch-schöne Momente beim Konzert zur Wallensteinwoche

29. Juli 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

FAUN trugen mit ihrem Konzert am gestrigen Donnerstag zu bezaubernd-schönen Momenten zur bisher sehr gelungenen Wallensteinwoche bei.
Instrumentalisch hochkarätig bezauberten die Musiker nicht nur mit ihrer Musik, deren Genre sie als Medieval Music / celtic & nordic Folk / Paganfolk bezeichnen, ihre Fröhlichkeit ist ansteckend und ihre Ausstrahlung pure Magie.

Mit einer beeindruckenden Lichttechnik schafften sie unvergessliche Szenen, doch fragte man sich manchmal, ob das Licht nur von den Scheinwerfern ausgeht, oder ob die strahlenden Musiker selbst Licht aussenden.

FAUN bei der Wallensteinwoche, Memmingen, 28.07.2016

Vor der Altstadtkulisse bekam das Ganze noch einen ganz besonderen Charme, denn die Fenster des hinter der Bühne liegenden Zeughauses schienen durch die transparenten Abtrennvorhänge der Bühne und wurden Teil des Bühnenbildes, die kantigen Giebel der Altstadt umrahmten die Szene wie ein antiker Bilderrahmen und das von unten stellenweise bestrahlte Zeughaus schien wie Fackeln neben der großen Bühne.

Dabei nehmen uns FAUN mit auf eine archaische Reise in die Vergangenheit, die durch ihre Art zu spielen wundersam lebendig und zeitnah wird. Sie spielen auf Instrumenten, die es eigentlich gar nicht mehr gibt – doch, so erfahre ich von einem Zuschauer, werden Drehleiern zum Beispiel noch in Wain hergestellt, bei Drehleierbauer Helmut Gotschy.

FAUN bei der Wallensteinwoche, Memmingen, 28.07.2016

Was wohl noch alle als Instrument benennen konnten war die Harfe, daneben hören wir sie spielen auf Irish bouzouki, Nyckelharpa, Mandocello, Keltischer Harfe, Saz, Tar, auf einer tropfenförmigen Gitarre und verschiedenen Lauten (Oliver S. Tyr), Dudelsack, Flöte, Rebab, Fujara, Seljefloit, Harmonium, Chalumeaux und Pommer (Fiona Rüggeberg), Hurdy-Gurdy, Cistern, Whistles (Stephan Groth), Darabouka, Davul, Bendir, Tamborello, Riq, Berimbao und andere Perkussionsinstrumente (Rüdiger Maul), und nochmal Perkussion (Katja Moslehner).

Singen tun sie alle außer Rüdiger Maul (Perkussionist) und Niel Mitra, und das hervorragend. Letzterer ist übrigens für Computer Sampler und Synthesizer zuständig. Schon an der Liste an exotischen Namen uns unbekannter Instrumente erkennen Sie bereits eines: Die Musiker von FAUN sind allesamt Multi-Instrumentalisten.

FAUN bei der Wallensteinwoche, Memmingen, 28.07.2016

Ihre Heimatstadt ist München und weltweit sind sie eine der führenden Bands für die Verschmelzung von alten Klängen mit moderner Musik. Sie haben mittlerweile 8 CDs und 2 DVDs veröffentlicht.
An diesem Abend hören wir Stücke aus ihren CDs „Luna“ (2014), „FAUN & the pagan folk festival – LIVE“ (2008), aus ihrem ersten Album „Zaubersprüche“ (2002), aus „Licht“ (2004), und „Von den Elben“ (2012).

Im August dieses Jahres wird ihr neues Album MIDGARD erscheinen und ist musikalisch eine Reise in den Norden. Auch davon geben Sie uns an diesem unvergesslichen Abend eine Kostprobe.
Für das neue Album haben sich die Musiker von FAUN intensiv mit den Mythen und Klängen des alten Nordens auseinandergesetzt und singen unter anderem von Alswinn, dem Himmelspferd, von magischen Nächten in Birkenhainen, von Sonnenfesten, Raben, Füchsen und vom Göttervater Odin der nordischen Sagen.

FAUN bei der Wallensteinwoche, Memmingen, 28.07.2016

FAUN waren bereits 3 mal für den Echo, den grössten deutschen Musikpreis nominiert. Ihre CD „Von den Elben“ hat Platinstatus erreicht und war 4 Wochen auf Platz 7 der deutschen Albumcharts, das letzte Album der Band „Luna“ erreichte sogar Platz 4 der Albumcharts.

Sie haben weltweit mehr als 800 Konzerte gespielt und sind momentan mit verschiedenen Konzertprogrammen auf Tour, u.a. mit einem bestuhlten Programm für Theater und klassische Konzertsäle, als auch mit einer mitreißenden Festivalshow, wie wir sie an diesem Abend erleben durften.

FAUN bei der Wallensteinwoche, Memmingen, 28.07.2016

Ihre CDs gibt es übrigens bei Amazon, bei i-Tunes und als EMP.

Mehr Infos über Faun auf www.faune.de.

Viel mehr tolle Bilder vom Konzert auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.