Spannung bis zuletzt beim Spiel des FC Memmingen gegen den TSV 1860 München II

16. August 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Bis zur letzten Aktion sah es so aus, als könnte dem FC Memmingen am 6. Spieltag der Fußball-Regionalliga die Riesenüberraschung beim Tabellenzweiten gelingen. Doch die letzte Spielszene in der Nachspielzeit brachte dem TSV 1860 München mit einem Kopfballtreffer von Simon Seferings doch noch den 1:1 Ausgleich (90. + 4).

Memmingen (ass/ch). Angesichts des Spielverlaufes war das Unentschieden sicher verdient, dennoch fühlte sich der Ausgleich in der Nachspielzeit für FC Memmingens Trainers Stefan Anderl wie eine Niederlage an, war man dem Sieg doch bereits so nahe zum regulären Spielende.

FCM Salemovic
FCM Salemovic

Durch einen nicht alltäglichen Treffer waren die Memminger im Stadion an der Grünwalder Straße vor 800 Zuschauern schon früh in Führung gegangen: Muriz Salemovic spitzelte in der zweiten Spielminute beim Abschlagsversuch von Löwen-Torhüter Maximilian Engl dazwischen und der Ball landete im Tor (2.).

Nach einer Schockstarre übernahmen die Junglöwen – mit Unterstützung durch Sertan Yegenoglu und Moritz Heinrich aus dem Profikader – mehr und mehr die Initiative und drängten darauf, die Partie zu drehen.

Ganze 90 Spielminuten lang fielen jedoch zwischen der kuriosen Führung und dem Last-Minute-Treffer keine weiteren Tore. Angetrieben vom lautstarken Löwen-Anhang war es zeitweise sogar Einbahnstraßenfußball gegen das Memminger Tor. Doch FCM-Schlussmann Martin Gruber lief zu Glanzleistungen auf und die erneut zwangsweise umgestellte Defensivreihe (Tim Buchmann sprang für den verhinderten Branko Nikolic in der Innenverteidigung ein) machte zudem ihre Sache ausgezeichnet.

FCM-Torwart Martin Gruber
FCM-Torwart Martin Gruber

Sechzigs U21-Cheftrainer Daniel Bierofka sprach von einem „sehr emotionalen Spiel mit Höhen und Tiefen“. „Vielleicht war es unser bestes von der Spieleröffnung her in dieser Saison. Nur im Abschluss haperte es.“

Nach vorne ging für den FC Memmingen nicht viel. Erwähnenswert ist ohne Zweifel, dass Salemovic in der 36. Minute gleich vier Gegenspieler ausspielte und die Memminger starke zehn Offensivminuten zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten, jedoch nicht nutzen konnten.

Muriz Salemovic
Muriz Salemovic

Der für Fabian Krogler in der Pause angetretene Jamey Hayse hatte wohl die größte Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen bei einem Versuch, der buchstäblich von der Linie gekratzt wurde.

Trainer Anderl, der in der ersten Hälfte Probleme auf den Außenpositionen sah, stellte kurzerhand um, was beinahe aufgegangen wäre, hätte Seferings nicht doch noch zugeschlagen, als sich in der Schlussminute alle 22 Akteure bei einem Eckball im Memminger Strafraum versammelt hatten.

TSV 1860-Trainer Bierofka sagte im Anschluss über sein junges Team mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren: „Meine Mannschaft hat Charakter bewiesen und bis zum Schluss an den Ausgleich geglaubt. Die Gäste waren der erwartet starke Gegner.“

Angesichts der Ausfälle, der vielen unfreiwilligen Umstellungen und der vielen Neuzugänge kann der FC Memmingen mit diesem Resultat gegen den Tabellenzweiten jedoch mehr als zufrieden sein.

Muriz Salemovic
Muriz Salemovic

Nach zwei Unentschieden hintereinander empfängt der FC Memmingen am kommenden Freitag (19.30 Uhr) den TSV 1860 Rosenheim in der heimischen Arena. In den darauffolgenden Begegnungen geht es gegen die Aufsteiger Garching und Hof.

Aufstellung des TSV 1860 München II
Engl -Koussou, Weber, Yegenoglu, Mayer (78. Jakob) – Fuchs, Genkinger, Seferings – Marton (55. Bachschmid), Daferner, Heinrich (55. Justvan). – Trainer: Bierofka.

Aufstellung des FC Memmingen
Gruber – Zweckbronner, Buchmann, Anzenhofer, Lutz – Krogler (46. Hayse), Hoffmann, Heger, Eisenmann – Salemovic (75. Schad), Schimmer (81. Zuka).

Tore: 0:1 (2.) Salemovic, 1:1 (90. + 4) Seferings. – Schiedsirchter: Berg (Landshut). – Gelbe Karten: – / Eisenmann, Zweckbronner.
Zuschauer: 800.

Fotocredit: OLAF SCHULZE

Mehr Infos über den FC Memmingen auf www.fc-memmingen.de.

Ein paar mehr Fotos auf unserer Facebookseite. (Alle Fotos: Olaf Schulze)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.