Halbwaisenkinder aus Tschernigiv verbringen unbeschwerte Tage in Memmingen

17. August 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Auf Einladung von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger weilen derzeit 20 Halbwaisenkinder im Alter von 9 bis 15 Jahren aus der Partnerstadt Tschernigiv in Memmingen. Die Väter der Kinder starben während des Ukrainekonflikts oder erlitten dort schwere Verletzungen.
Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger nahm dies bei seinem letzten Besuch im Mai zum Anlass, die Kinder aus der Partnerstadt einzuladen,

um ihnen schöne und unbeschwerte Stunden in ihrer Partnerstadt zu ermöglichen.

Organisiert hat den Aufenthalt das städtische Europabüro, das für die Städtepartnerschaften zuständig ist, mit Hilfe vieler Kooperationspartner: Der Stadtjugendring unternimmt mit den Kids Ausflüge in die Umgebung und das Jugendhaus veranstaltet eine Schnitzeljagd in Memmingen mit anschließendem Grillen.

Die Hawanger Landjugend und der der Reservistenmusikzug Jabo 34 Memmingen gestalten einen gemeinsamen Nachmittag und Abend mit jungen Leuten aus dem Unterallgäu. Die Kolping Akademie richtete die Unterkunft für die Gäste wohnlich und gemütlich her und versorgte sie mit Bällen und Malbüchern.

Halbwaisenkinder aus Tschernigiv in Memmingen, Aug. 2016

Hermann Häußler vom gleichnamigen Backhaus übernahm die Lieferung der Backwaren. „Wir freuen uns, den Kindern aus der Memminger Partnerstadt etwas Gutes zu tun und übernehmen gerne das Sponsoring der Backwaren für das Frühstück und die Lunchpakete“, so Häußler.

Auch das städtische Klinikum ist mit von der Partie und versorgt die Jugendlichen mit allerhand warmen und kalten Leckereien aus der Küche des Klinikums.

Von der Botschaft in München nahmen Konsul Oleksander Prokopenko und die Vize-Konsulin Natalia Lukyanenko zu dieser Gelegenheit den Weg auf sich, um die Jugendlichen aus der Ukraine zu begrüßen.

Der Konsul lobte die Memminger Gastfreundschaft und dankte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger für sein großartiges Engagement. „Zwischen Memmingen und Tschernigiv besteht die Städtepartnerschaft nicht nur auf dem Papier, sondern sie wird in vorbildlicher Art und Weise gelebt“, so Konsul Prokopenko.

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger dankte allen beteiligten Kooperationspartnern sehr herzlich für ihre „großartige Unterstützung, ohne die die Organisation des Aufenthalts in der kurzen Zeit nicht möglich gewesen wäre“.

Gut gestärkt mit Pizza und Eis im Bauch verließen die Kids das Rathaus, um zusammen mit dem Stadtjugendring das Bauernhofmuseum in Illerbeuren zu erkunden.

Foto:
Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger mit den Halbwaisenkindern aus der Partnerstadt Tschernigiv sowie den zahlreichen Kooperationspartnern und Unterstützern.

Fotoquelle: Madlener/Europabüro der Stadt Memmingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.