Nachwuchsförderung: Der ECDC bildet Spielgemeinschaft mit dem HC Maustadt

30. August 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Wenige Tage vor Start der Vorbereitung teilte der ECDC Memmingen mit, dass die Indians im kommende Jahr eine Kooperation mit dem HC Maustadt zugunsten der Nachwuchsförderung eingehen werden.

Aufgrund mangelnder freier Eiszeiten in der Memminger Eissporthalle wird allerdings keine U23 Mannschaft in den Spielbetrieb geschickt werden können. Mit dieser Kooperation soll Abhilfe geschaffen werden,

um zu gewährleisten, dass die jungen Eishockeyspieler weiterhin ihren Sport ausüben und sich weiterentwickeln können.

Memmingen (mo(ch).   Die U23 Mannschaft bzw. eine zweigeteilte, bayernweite U23-Liga wurde erst zur letzten Spielzeit vom Bayerischen-Eishockey-Verband (BEV) installiert, nachdem der Juniorenbereich aufgelöst wurde. Viele Vereine haben bereits in der letzten Spielzeit kein Team mehr in dieser Altersklasse gemeldet und so mussten die jungen Spieler bereits frühzeitig in den Herrenbereich eingebunden werden.

ECDC Memmingen News für den Eishockey Nachwuchs Memmingen, 30.08.2016

Die Eiszeitensituation hat sich über den Sommer in Memmingen leider erneut verschärft, so ist es unter anderem möglich, dass sowohl in der Bayernliga (1. Mannschaft ECDC), der Bezirksliga (HC Maustadt) sowie auch im U23-Bereich zu ähnlicher Zeit die nicht kalkulierbaren Play-Off Spiele ausgetragen werden müssten. Die Folge wäre, dass es zwangsläufig zu fast unlösbaren Situationen in der Spielplangestaltung kommen würde.

Die Verantwortlichen haben deshalb beschlossen, nicht die U23-Mannschaft in den Spielbetrieb zu schicken, sondern stattdessen eine Spielgemeinschaft unter dem Namen „SG Maustadt/ECDC Memmingen 1b“ zu gründen. Vom ECDC werden zehn Nachwuchsspieler für diese Spielgemeinschaft lizensiert, die sowohl bei den Indians (Bayernliga), als auch in der Bezirksliga eingesetzt werden können. Ebenso ist es theoretisch möglich, fünf Spieler des HC Maustadt für die Bayernliga zu lizensieren.

Damit kann den vielen jungen Spielern auch weiterhin garantiert werden, ihren Sport auszuüben und sich weiterzuentwickeln zu können. Der ECDC Memmingen erhofft sich durch diese wieder eingeführte Kooperation eine positive Entwicklung der jungen Spieler, sowie eine gute und reibungslose Heranführung an das körperbetonte Herreneishockey.

Trainiert wird die Spielgemeinschaft vom langjährigen Indians-Akteur Ingo Nieder, das erklärte Saisonziel ist der Meistertitel in der Bezirksligagruppe.

Der sportliche Leiter der GEFRO-Indians, Sven Müller, begrüßt diese Lösung und bedankt sich bei den Verantwortlichen des HCM: „Es waren sehr angenehme und produktive Gespräche mit allen Vereinsvertretern. Wir denken, dass dieser Schritt für unsere Nachwuchsspieler die einzig richtige Lösung war und hoffen, dass beide Vereine durch die Kooperation näher zusammenwachsen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.