Die Reise hat sich gelohnt

3. September 2016 von Christine Hassler - 1 Kommentar

Die Reise von insgesamt 740 Kilometern hat sich gelohnt: Mit einem 3:1 (2:0) Auswärtssieg kehrte der FC Memmingen vom Schlusslicht SpVgg Bayern Hof zurück. Die Begegnung im Stadion „Grüne Au“ wurde 18 Minuten verspätet angepfiffen, weil der Mannschaftsbus auf der sechsstündigen Anreise immer wieder im Stau steckte.

Hof (ass/ch).   Die Memminger brauchten einige Minuten, um sich einigermaßen zu sortieren, waren froh nicht in Rückstand geraten zu sein, erzielten dann aber bereits selbst früh den ersten Treffer. David Anzenhofer kam nach einem weiten Freistoß nahezu ungehindert zum Kopfball (11. Minute).

FC Memmingen - SpVgg Bayern Hof, 02.09.2016

Die Hofer, die nach dem Auftaktsieg gegen Bayreuth alle weiteren sieben Begegnungen verloren hatten, brachte das aus dem Konzept. Insgesamt war das Spiel von vielen Leerläufen geprägt.

Nach einer halben Stunde ging es beim Memminger Stefan Heger wegen Leistenproblemen nicht mehr, Fabian Krogler übernahm die rechte Außenbahn und Branko Nikolic rückte dafür in die Mittelfeld-Zentrale.

Die letzten Minuten vor der Pause kam wieder etwas Begegnung in die Partie: Nachdem Krogler noch an Hofs Torhüter Erik Arkenberg scheiterte (41.), machte Muriz Salemovic zwei Minuten später das zweite Tor. Auf der rechten Seite setzte er sich in seiner unnachahmlichen Art durch, ging in den Strafraum und zirkelte den Ball ins linke Kreuzeck (43.).

FC Memmingen - SpVgg Bayern Hof, 02.09.2016

Gleich nach dem Wechsel gab es zwei Riesenchancen für Krogler (47.) und Stefan Schimmer (50.), leider blieben sie jedoch tolle Versuche. Hof kam noch einmal auf, verpasste aber zunächst den Anschluss.

Der auffälligste Spieler der Gastgeber Martin Holek machte dann doch noch das 1:2 (80.) und sorgte damit für eine hektische Schlussphase. Memmingens Neuzugang Angelo Hauk sah in dieser Phase Gelb-Rot und stand nach seiner Einwechslung bei seinem Regionalliga-Debüt somit nur sechs Minuten auf dem Platz.

In Unterzahl galt es dann noch einige bange Situationen zu überstehen. Den Schlusspunkt setzte Kapitän Dennis Hoffmann mit Treffer Nummer drei in der Nachspielzeit.

FC Memmingen - SpVgg Bayern Hof, 02.09.2016

Für Hof bedeutete dies die achte Pleite in Serie im Tal der Tränen. „Das Positive war das Chancenverhältnis von 5:1, aber wir stehen ohne Punkte da. Wir können mit allen Gegnern mitspielen, aber was nützt das, wenn wir beste Chancen liegen lassen“, zeigte sich Bayern-Trainer Miloslav Janovsky frustriert.

Sein Gegenüber Anderl bescheinigte den Hofern durchaus Wettbewerbsfähigkeit: „Es ist schon bitter, wenn man sieht, was hier abgeht. Ich habe die Spiele der Hofer im Internet analysiert. Bis auf eine Ausnahme waren sie in jedem Spiel ebenbürtig“.

FCM-Trainer Stefan Anderl freute sich über den dritten Saisonerfolg mit dem eine Durststrecke von vier sieglosen Spielen zu Ende ging (3 Unentschieden, 1 Niederlage), gestand aber auch spielerische Defizite an diesem Abend ein: „Was gut war, war das Umschaltspiel und die Chancenverwertung. Wir hatten aber auch das notwendige Glück“.

Wieder mit dem in Hof noch Rotgesperrten Daniel Zweckbronner, diesmal jedoch ohne Hauk, gilt es für den FC Memmingen nun am kommenden Freitag (19.30 Uhr) auch gegen die SpVgg Greuther Fürth II zu punkten. Zuvor steht am Dienstag (17.45 Uhr) aber das bayerische Pokal-Achtelfinale beim Landesligisten SV Mering an.

Die Mannschaftsaufstellungen

SpVgg Bayern Hof: Arkenberg – Knoll, Rupprecht, Krbecek (82. Biermeier), Fleischer – Root, Schraps, Stock, Sturm (46. Strößner) – Kralik (61. Kane), Holek.

FC Memmingen: Gruber – Buchmann, Schmeiser (66. Weiler), Anzenhofer, Lutz – Nikolic, Hoffmann Heger (33. Krogler), Eisenmann – Salemovic (79. Hauk), Schimmer.

Tore: 0:1 (10.) Anzenhofer, 0:2 (43.) Salemovic, 1.2 (80.) Holek, 1:3 (90. + 2) Hoffmann. – Schiedsrichter: Beitinger (Regensburg). – Gelbe Karten: Krbecek / Schimmer, Anzenhofer. – Gelb-Rot: Hauk (84./FCM/Unsportlichkeit + Foulspiel).

Zuschauer: 840.

Fotocredit: Olaf Schulze

Eine Antwort zu “Die Reise hat sich gelohnt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.