Grand Prix von Großbritannien – Trainingssitzung

3. September 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Beide Moto2-Trainingssitzungen am ersten Tag in Großbritannien waren von unbeständigem Wetter beeinflusst. Dynavolt Intact GP-Fahrer Jonas Folger belegte am Freitag den dritten Platz. Sandro Cortese befand sich nach nur sechs fliegenden Runden insgesamt auf Platz 16.
Bei typisch britischer Witterung mit ständig wechselnden Bedingungen,

jedoch bei immerhin warmen Temperaturen um die 18 Grad Celsius fand am Freitag der erste Trainingstag auf dem anspruchsvollen Silverstone Circuit statt.

Grand Prix GB, Trainingssitzung, 02.09.2016

Grand Prix GB, Trainingssitzung, 02.09.2016

Zehn Minuten nachdem die Eröffnungssession der Moto2-Klasse im Trocknen startete, setzte leichter Regen ein. Bei feuchter, rutschiger Strecke warteten die Dynavolt Intact GP-Piloten in der Box ab, ob die Bedingungen eindeutiger werden würden. Es wurde jedoch weder richtig nass, noch trocken und so war die Sitzung nach nur wenigen Runden beendet. Dabei platzierten sich die Kalex-Fahrer jeweils an vierter und siebter Position. Jonas war mit 2’09.700 genau 0.354 Sekunden hinter dem Schnellsten Sam Lowes unterwegs, Sandro folgte mit einer Zeit von 2’10.410 rund eine Sekunde nach der Spitze.

Im Training am Nachmittag spielten sich fast identische Wetterkapriolen ab. Wiederum begann es nach zehn Minuten an zu regnen. Noch rechtzeitig war es Jonas gelungen, die drittschnellste Zeit aufzustellen. Mit einer 2’08.853 reihte er sich hinter dem Zweitplatzierten Takaaki Nakagami und 0.425 Sekunden hinter dem Führenden Sam Lowes ein. Sandro hatte in der gesamten Session eine gezeitete Runde, mit der er nur die 25. Position erreichte. Als er auf einer weiteren schnellen Runde war, wurden die Regenflaggen geschwenkt.

Später schickte die Intact GP-Crew ihre Fahrer zwar wieder nach draußen auf die abtrocknende Strecke, doch es reichte nur für eine Runde bis der Regen abermals einsetzte. In der kombinierten Wertung belegten Jonas Folger somit am Freitag Platz drei, Sandro Cortese Platz 16.

Grand Prix GB, Trainingssitzung, 02.09.2016

Grand Prix GB, Trainingssitzung, 02.09.2016

Kommentare aus dem Team

Jonas Folger
„Ich bin absolut zufrieden mit dem dritten Platz, nur leider konnten wir heute nicht viele Runden fahren. Es ist eine lange Strecke mit teilweise flüssigen und teilweise engen Kurven. Es dauert immer eine Weile, seinen Rhythmus hier zu finden. Im Großen und Ganzen konnte ich mich gut auf die Piste einschießen und auch schnelle Rundenzeiten fahren. Es macht mir Spaß hier zu fahren, daher ist es schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat. Aus diesem Grund sind wir mit unserer Abstimmungs-Arbeit für diese Strecke noch ziemlich am Anfang. Wir wollten nach dem ersten Run etwas am Motorrad ändern, aber dann hat es schon wieder angefangen zu regnen. Das müssen wir jetzt morgen nachholen.“

Sandro Cortese
„Ich bin heute um die acht Runden gefahren. Darum kann ich nicht viele Aussagen treffen. Heute Morgen war das Gefühl fürs Motorrad in Ordnung. Am Nachmittag hatten wir ein kleines Problem in der ersten Runde, weshalb ich in die Box zurückgekommen bin. Danach konnte ich nicht wirklich eine gezeitete Runde fahren, beziehungsweise in der kurzen Zeit einen Rhythmus finden. Als ich wieder draußen war, hat es zu regnen angefangen. Wir hoffen, dass es morgen entweder nass oder trocken ist, damit wir viel fahren und uns für das Rennen vorbereiten können.“

Jürgen Lingg, Team Manager
„Unser ganzer Plan ist heute leider regelrecht ins Wasser gefallen. Alles, was auf dem Programm stand, konnten wir nicht abarbeiten. Aber beide Fahrer haben ein gutes Gefühl und trotz allem wissen wir, was wir morgen machen müssen. Jetzt hoffen wir, dass wir stabilere Bedingungen haben werden, damit wir für Sonntag ein geeignetes Setup ausarbeiten können. Bei einer leicht feuchten Strecke wie heute liegt das Problem, dass es sehr rutschig und gefährlich ist. Deshalb sind wir heute nicht mehr rausgegangen. Im dritten Freien Training morgen früh werden wir das ähnlich handhaben, sollten die Bedingungen erneut so sein. Im Qualifying müssen wir dann natürlich trotzdem fahren.“

Fotos: © IntactGP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.