Jazz and more – Ein feierlicher Abschluss und ein Anfang

5. September 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Mit einem anspruchsvollen musikalischen Abend, der mit enthusiastischem Beifall der vielen begeisterten Zuschauer gewürdigt wurde, endete am vergangenen Samstag im Memminger Kulturzentrum Kaminwerk der Jazzworkshop 2016 „Jazz & More“ der Landesakademie Ochsenhausen, während es für das Memminger Kaminwerk der Auftakt in die neue Saison war.

Bereits zum dritten Mal war die Landesakademie Ochsenhausen zu Gast im Kaminwerk, auch um die musikalische Zusammenarbeit zwischen Memmingen und Ochsenhausen zu vertiefen. Eine „grenzüberschreitende Länderverständigung mit dem benachbarten Ausland“, wie es Kaminwerkleiter Matthias Ressler scherzhaft in seiner kurzen Ansprache formulierte.

„Es ist schon etwas Besonderes, das Wort Baden-Württemberg auf einem Plakat über der Bayerischen Grenze zu lesen“, schloss sich Direktor der Landesakademie Ochsenhausen Dr. phil. Klaus K. Weigele M.A. seinem Vorredner an, und fügte hinzu „wir wollen damit ein Stück Lebensqualität zu schaffen“. Er lobte die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kaminwerk-Team.

Jazz & More 2016, landesakademie Ochsenhausen, Abschluss im kaminwerk Memmingen, 03.09.2016

100 Teilnehmer waren beim diesjährigen Jazzworkshop dabei und nur durch eine Vorauswahl konnte die große Zahl an interessierten Musikern eingegrenzt werden, „was natürlich die Qualität noch einmal angehoben hat“, so Dr. Weigele. Doch der Erfolg sei auch auf „Superdozenten“ zurückzuführen, vor allem aber auf viele tolle Musiker.

Der älteste teilnehmende Musiker war übrigens der 84-jährige „Funky Franz“, der uns bewies, wie man in hohem Alter ganz wundervoll Trompete spielen kann. Die jüngsten Musiker hingegen waren um die 15 Jahre alt oder jünger, wie ein weiterer Solist an der Trompete, ein begabter Posaunist, gleich mehrere tolle Schlagzeuger und Pianisten.

Seit über 25 Jahren werden an der Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg Fort- und Weiterbildungen im Bereich Musik durchgeführt.

Für den Workhop Jazz & More wurden in der Landesakademie innerhalb einer Woche konzertreife Bigband-Repertoires erarbeitet sowie Satzspiel, Artikulation und Phrasierung im Swing, Jazz und Latin-Bereich, Grundlagen der Improvisation, Gehörbildung, Vertiefung der allgemeinen Grundlagen des Instruments und ein Einblick in die Geschichte des Jazz vermittelt.

Alles, was die jungen wie auch älteren Talente in Jazzgesang, an der Gitarre, dem Saxophon, Trompete, Posaune, Klavier, Bass, oder Drums gelernt haben, erwartete uns an diesem Abend auf der Bühne des Kaminwerks.

Acht Kombos und eine Bigband hat dieser bunt gemischte Workshop hervorgebracht, und los geht es mit der ersten Kombo, die unter anderem ein Stück von Duke Ellington und Can´t dance von Joshua Redman für uns spielt.

Jazz & More 2016, landesakademie Ochsenhausen, Abschluss im kaminwerk Memmingen, 03.09.2016

Die zweite Kombo „Nino Wenger mit seinem Ensemble“ präsentiert uns unter anderem In the melotone und Wo geht´s hin. Schlagzeugdozent Torsten Krill kündigt uns im Anschluss gleich die nächste „Saxophone Section“ unter dem Namen „Jack in the box“ an.

Die Namen der Formationen wählten übrigens die Mitglieder selbst. „Jack in the box“ wartet auf mit Just friends (Chet Baker), On the sunny side oft he street und Let´s wrap it up.

In Windeseile wechseln die Kombos und mit ihnen die Bühne, denn jedes Instrument verlangt seinen Platz. In the summerwind spielt dann auch der „Fights Club“ für uns, neben Sweet Emma und einem Samba.

„The Rhythm Girls“ sind 7 Sängerinnen, die jeweils ein Solo und am Ende gemeinsam „All the way“ singen, wobei einige der Sängerinnen, wie auch viele der Musiker aus den Kombos später nochmals in der Bigband ganz am Ende mit von der Partie sein werden.

Die nächste Band von Julian Klinghagen hat sich nach einem Stück benannt, das er selbst komponiert hat: „Rhythm with a riff“, welches wir gleich hören, neben Lisa from Rettwig und I wanna be like you aus dem Djungelbuch.

Jazz & More 2016, landesakademie Ochsenhausen, Abschluss im kaminwerk Memmingen, 03.09.2016

„Mr. Pils and the heavy Hefe Weizen“ benannte sich die nächste Formation und Joe Kraus ist sich nicht sicher, ob es so gut war, sie den Namen selbst wählen zu lassen, doch sein Schmunzeln gibt ihnen Recht. Celebrate (Will Lopes) spielen sie für uns neben Red Stone (Jon Bon Jovi) und Stamping ox, das Joe Kraus selbst geschrieben hat.

Martin Schacks Pianistenformation präsentiert uns mit That old feeling einen Standard, neben The little darlings, wonach sich die Kombo prompt benannte und schließen ab mit Funky Mama.

Der Abend war bis hierhin bereits mit hochkarätiger Musik vollgepackt, doch nun wird es noch einmal spannend, denn das letzte Wort hat die Bigband.

Die gebündelte Energie von etwa 25 Instrumenten mit wechselnder Besetzung plus Gesang und zwei verschiedenen Leitungen nimmt nun die Bühne ein und überwältigt das Publikum mit Count Basie´s Whit machine, Teach me tonight (Gene De Paul), Can´t give you anything but love.

Unter der zweiten Leitung von Klaus Graf werden wir zum Abschluss unter anderem verwöhnt mit 500 Miles (Chic Corea), Afro Blue (Mongo Santamaria) und einigen mehr.

Nachdem für uns der lange Weg ins benachbarte Ausland länger zu sein scheint als umgekehrt, wünschen wir uns, dass die Landesakademie Ochsenhausen auch nächstes Jahr wieder ihre Abschlussveranstaltung von Jazz & More im Memminger Kaminwerk abhalten wird. 😉

Jazz & More 2016, landesakademie Ochsenhausen, Abschluss im kaminwerk Memmingen, 03.09.2016

Unterstützt wurde der Abend übrigens von der Kreissparkasse Ochsenhausen und von der Thüga Energienetze GmbH.

Viel mehr Bilder von diesem überwältigenden Abend auf unserer Facebookseite.

Mehr Infos über die Landesakademie Ochsenhausen auf www.landesakademie-ochsenhausen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.