Dynavolt Intact GP powert in Misano auf die Plätze acht und neun

12. September 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Beim San Marino Grand Prix in Misano (Italien) überquerten die Dynavolt Intact GP-Piloten dicht hintereinander die Ziellinie. Jonas Folger wurde nach einem schwierigen Rennen Achter, Sandro Cortese rundete ein positives Wochenende an neunter Stelle mit seinem besten Saisonergebnis ab.

Ein vielversprechendes Warm-Up am Sonntagmorgen mit Jonas Folger an dritter und Sandro Cortese an fünfter Position, stimmte die Dynavolt Intact GP-Mannschaft zuversichtlich für das anstehende Moto2-Rennen.

IntactGP beim San Marino Grand Prix in Misano, 11.09.2016

Vor mehr als 100.000 Zuschauern, die in brütender Hitze zum »Misano World Circuit Marco Simoncelli« gekommen waren, verlor Sandro Cortese, der aus der dritten Reihe ins 26-Runden-Rennen ging, zu Beginn fünf Positionen und musste sich wieder nach vorn kämpfen.

Jonas hingegen erwischte einen guten Start, bekam jedoch ab Rennmitte Schwierigkeiten, den Anschluss zu halten. Eine Zeit lang war der 23-Jährige Teil der Verfolgergruppe, die hinter Alex Rins und dem finalen Rennsieger Lorenzo Baldassarri her war. Als ihm dann ein Fehler passierte und er in einer Kurve zu weit kam, war die entstandene Lücke nicht mehr zu schließen.

Als Konsequenz war Sandro dahinter in der Lage, zu seinem Teamkollegen aufzuholen. Nachdem der 26-Jährige am Spanier Alex Marquez vorbeigezogen war, versuchte er die verbleibenden acht Rennrunden Jonas noch zu schnappen.

IntactGP beim San Marino Grand Prix in Misano, 11.09.2016

IntactGP beim San Marino Grand Prix in Misano, 11.09.2016

Am Ende reichte es nicht ganz. Dennoch war er zufrieden, mit seinem bislang besten Resultat des Jahres sackte er sieben Punkte ein und stieg damit in der Gesamtwertung auf den 19. Rang. Jonas verteidigte mit nunmehr 127 Punkten seinen fünften WM-Rang und liegt momentan zehn Punkte hinter Sam Lowes und 14 Punkte hinter dem Drittplatzierten Tom Lüthi.

Als nächstes macht der MotoGP-Zirkus vom 23. bis 25. September im spanischen Aragon Station.

IntactGP beim San Marino Grand Prix in Misano, 11.09.2016

Kommentare aus dem Team

Jonas Folger (P8)

Zu Beginn funktioniert das Motorrad immer gut mit neuen Reifen, aber sobald sich die Verhältnisse ändern, sprich das Motorrad zu heiß wird, weniger Sprit im Tank ist und die Reifen nachlassen, verliere ich total die Balance und mache viel zu viele Fehler. Dadurch bin ich für den kurzen Moment zu langsam und verliere den Anschluss. So war es im heutigen Rennen. Zum Schluss, als ich mich umgestellt hatte, ging es wieder besser.

Uns fehlen einfach generell zwei, drei Zehntel. Das ist ganz klar, denn ich kann zwar immer meine Position irgendwie halten und mitfahren, aber das nur mit Gewalt und mit sehr viel Risiko. Deshalb müssen wir im Grundspeed noch ein paar Zehntel finden. Das ist unsere nächste Aufgabe, damit wir wieder ganz vorne mitfahren können. Der Unterschied ist nicht so riesig. Natürlich muss ich auch bei mir schauen, was ich eventuell mit meinem Fahrstil verbessern kann beziehungsweise anders machen muss. Aber das ist einfacher gesagt, wie umgesetzt.

Sandro Cortese (P9)

Ich hatte kein gutes Gefühl in den ersten Runden. Darum bin ich am Anfang auf Platz zwölf zurückgefallen. Auf der Bremse ist mir regelrecht das Vorderrad eingeklappt. Dann sind vor mir Pasini und Oliveira gestürzt. Wenn man selber schon mit dem Vorderrad zu kämpfen hat und dann zwei Fahrer vor sich stürzen sieht, brauchte es etwas, bis das Vertrauen wieder zurückkehrt. Runde für Runde habe ich mich verbessert und bin gegen Ende meine schnellste Zeit gefahren.

Ich habe alle Macht in Bewegung gesetzt, Jonas zum Schluss noch einzuholen. Aber es hat leider nicht gereicht. Er hat auch alles riskiert und ich musste dann einsehen, dass ich im T4 keine sechs Zehntel mehr gutmachen konnte. Natürlich war das kein Top-5-Resultat, aber wir haben wieder Punkte ins Ziel gebracht. Nach allem, was bisher in diesem Jahr vorgefallen ist, war das heute mein bestes Saison-Ergebnis. Es tut uns allen gut, dass wir hier in Misano ein richtig starkes Wochenende zeigen konnten. Darauf können wir aufbauen. Wir haben noch fünf Rennen. Deshalb werden wir versuchen, das Positive mitzunehmen.

Jürgen Lingg, Team Manager

Misano ist immer sehr hart für uns. Wir waren nach dem Warm-Up sehr zuversichtlich. Sandro ist ein gutes Rennen gefahren, hat aber wieder die ersten zwei, drei Runden zu viel verloren. Wenn wir das in den Griff bekommen, dann könnte er richtig gut innerhalb der Top-5 mitfahren. Bei Jonas war das Rennen am Anfang gut, aber er hat dann einen Fehler gemacht, was ihn total aus dem Rhythmus gebracht hat. Zum Schluss waren sowohl Sandro als auch Jonas wieder schnell, sodass es auch wieder für weiter vorne gereicht hätte. Aber wir können es nicht ändern. Auf die Performance von Sandro können wir aufbauen. Bei Jonas müssen wir schauen, dass wir noch ein paar Zehntel finden.

Fotos:

Fotocredit: © IntactGP

Die schönsten Fotos vom Rennen auf unserer Facebookseite (Fotos: © IntactGP).

Ergebnisse – Rennen Grand Prix von San Marino:

  1. Lorenzo BALDASSARRI / ITA / KALEX
  2. Alex RINS / SPA / KALEX
  3. Takaaki NAKAGAMI / JPN / KALEX
  4. Jonas FOLGER / GER / KALEX
  5. Sandro CORTESE / GER / KALEX

WUP:

  1. Takaaki NAKAGAMI / JPN / Kalex – 1’37.749
  2. Johann ZARCO / FRA / Kalex – 1’37.827 / +0.078
  3. Jonas FOLGER / GER / Kalex – 1’37.944 / +0,195
  4. Sandro CORTESE / GER / KALEX – 1’38.244 / +0.495

WM-STAND:

  1. ZARCO Johann / FRA / 194
  2. RINS Alex / SPA / 191
  3. LUTHI Thomas / SWI / 141
  4. LOWES Sam / GBR / 137
  5. FOLGER Jonas / GER / 127
  6. MORBIDELLI Franco / ITA / 125
  7. NAKAGAMI Takaaki / JPN / 124
  8. SYAHRIN Hafizh / MAL / 101
  9. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 90
  10. AEGERTER Dominique / SWI / 71
  11. CORSI Simone / ITA / 67
  12. PASINI Mattia / ITA / 50
  13. PONS Axel / SPA / 47
  14. SCHROTTER Marcel / GER / 43
  15. MARQUEZ Alex / SPA / 40
  16. SALOM Luis / SPA / 37
  17. OLIVEIRA Miguel / POR / 33
  18. SIMON Julian / SPA / 32
  19. CORTESE Sandro / GER / 31
  20. SIMEON Xavier / BEL / 29

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.