Internationale Atmosphäre am Hühnerberg mit zwei Heimspielen im EWHL Supercup

16. September 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Mit „Aisulu Almaty“ aus Kasachstan und den „Eagles Südtirol“ aus Italien herrscht am Wochenende bei den ECDC Frauen zwei Mal internationale Atmosphäre am Memminger Hühnerberg. Die erste Partie im Supercup der „Elite Women’s Hockey League“ steigt am Samstag um 16:45 Uhr gegen die Mannschaft aus der ehemaligen Sowjetrepublik. Am Sonntag um 12:15 Uhr treffen die Indians Frauen dann auf Bozen, den italienischen Vertreterinnen in diesem europäischen Wettbewerb.

Vorbericht ECDC Indians Frauen, Memmingen, im EWHL Supercup gegen Kasachstan und Eagles Südtirol, 17.,18.09.2016

Erstmals in der Vereinsgeschichte der Memminger Indians Frauen gibt es ein Aufeinandertreffen mit dem Team Aisulu Almaty, das mit der Nationalmannschaft Kasachstans praktisch identisch ist. Verstärkt haben sich die Frauen aus der größten Stadt des zentralasiatischen Staates noch mit drei Kanadierinnen.

Wie ernst die Partie gegen den amtierenden deutschen Meister genommen wird zeigt, dass das Team bereits am Freitag Memmingen eintrifft und sich bis Sonntag in einem schmucken Hotel in unmittelbarer Nähe von Memmingens „guter Stube“ eingemietet hat.

Am Sonntag (12:15 Uhr) empfangen die Indians Frauen dann die Eagles aus dem Südtirol. Bei der letzten Frauen WM der Division IB trugen nicht weniger als 11 Boznerinnen das Trikot der Nationalmannschaft. Die Italienerinnen waren bereits am vergangenen Samstag in Ingolstadt zu Gast und mussten sich dort mit 1:3 geschlagen geben. Das für den Folgetag geplante Match in Grafing gegen Planegg konnte dann wegen eines Defekts an der Eismaschine gar nicht angepfiffen werden.

Vorbericht ECDC Indians Frauen, Memmingen, im EWHL Supercup gegen Kasachstan und Eagles Südtirol, 17.,18.09.2016

Drei Mal trafen die Maustädterinnen bereits auf Bozen, wobei zwei Begegnungen relativ lange zurückliegen: bei einem internationalen Turnier in Königsbrunn im Jahre 2004 unterlagen die Allgäuerinnen 0:3 bzw. 3:5. Auch im EWHL Supercup vor drei Jahren zogen die Indians mit 1:3 den Kürzeren.

Erstmals werden ECDC Coach Werner Tenschert keine vier Reihen zur Verfügung stehen, da zeitgleich die U18 Nationalmannschaft beim der „Cup der deutschen Einheit“ in Selb antritt. Somit fehlen die Verteidigerinnen Tiana Rehder und Franziska Brendel sowie die Stürmerin Katharina Ott am Wochenende im Aufgebot der Indians Frauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.