Die Indians siegen auch beim Testspiel in Kempten

26. September 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Mit einem 7:5 Auswärtssieg beim Landesligisten ESC Kempten schlossen die Indians ihr vorletztes Testwochenende am Sonntagabend ab. Nach dem knappen 2:1 Erfolg gegen Oberligist Lindau am Freitag gaben sich die Memminger keine Blöße und müssen nun noch zweimal auswärts antreten, bevor am 9. Oktober das erste Heimspiel der Bayernliga-Saison steigt.

Memmingen/Kempten (mo). Die Dietrich-Schützlinge zeigten von Beginn an ein ordentliches Offensivspiel und stellten die Abwehr der Hausherren vor Probleme. Das erste Tor des Abends gelang Mike Dolezal, nach Vorarbeit von Kontingentspieler Lukas Varecha (7.).

ECDC Memmingen Indians - Testspiel geg. ESC Kempten, 25.09.16

Die Memminger weiter am Drücker und bis zur 15. Minute stand es nach Treffern von Antti-Jussi Miettinen, Patrick Weigant und Daniel Huhn bereits 4:0 für die Memminger Indians. Die Gastgeber kamen nur selten zum Zug, konnten jedoch kurz vor der ersten Drittelpause noch auf 1:4 verkürzen, womit der junge Memminger Torhüter Gregor Schapke, der seinen ersten Einsatz in der ersten Mannschaft bekam, damit sein erstes Tor einstecken musste.

Im zweiten Drittel passierte zunächst wenig und beide Mannschaften taten sich schwer ihre Spielzüge zu Ende zu bringen. Der erste Treffer sollte jedoch wieder den Memmingern gelingen: Stefan Rott stellte in der 31. Minute auf 5:1 aus Indianer-Sicht. Den Schlusspunkt in einem Höhepunkt-armen zweiten Drittel gelang den Sharks aus Kempten in der 33. Minute mit dem Tor zum Pausenstand von 2:5.

Der letzte Spielabschnitt begann ähnlich durchwachsen und beiden Teams gelang vor etwa 350 Zuschauern in der Kemptener Eishalle nicht viel. Dies sollte sich zehn Minuten vor Ende noch einmal ändern, denn die Gastgeber wurden immer mutiger und gewillt, ein ansehnliches Ergebnis gegen den Favoriten aus Memmingen zu erzielen.

ECDC Memmingen Indians - Testspiel geg. ESC Kempten, 25.09.16

Durch einen Doppelschlag (50./51.) ihres neuen Kontingentspielers Martin Zahora konnte der Anschluss zum 4:5 geschafft werden. Die Indians wurden nun wieder aktiver und konnten postwendend durch Testspieler Petr Krepelka den alten 2-Tore-Abstand wiederherstellen, ehe Antti-Jussi Miettinen mit seinem zweiten Treffer zum 4:7 in der 54. Spielminute die Partie endgültig entschied.

Der Schlusspunkt gehörte jedoch noch einmal den aufopferungsvoll kämpfenden Gastgebern, die den Treffer zum 5:7 Endstand (58.) bejubeln konnten.

Der ECDC trat erneut ohne den verletzten Kapitän Jan Benda an. Zusätzlich fehlte mit Sven Schirrmacher ein weiterer wichtiger Verteidiger und auch einige junge Cracks waren nicht mit von der Partie.

Insgesamt bleibt noch einiges zu tun für Team und Trainer, um optimal gerüstet in die neue Saison zu starten. Die letzten Testspiele werden am kommenden Freitag in Füssen und am Sonntag in Buchloe ausgetragen, ehe die ersten Punktspiele in Pfaffenhofen und zuhause gegen Schongau (09.10.2016) absolviert werden müssen.

Aufstellung des ECDC Memmingen
Schapke (Vollmer) – Stalla, Folk, Stotz, Tenschert, Jainz – Revaj, Miettinen, Pfalzer, Rott, Weigant, Huhn, Dolezal, Kouba, Varecha.

Fotocredit: Philipp Hampp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.