Ein sonniges Erntedankfest im Stadtpark Neue Welt

27. September 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Eingebettet in das noch saftige Grün rund um die Remise im Stadtpark Neue Welt, unter stahlblauem Himmel und sommerlichen Temperaturen feierten Hunderte von Besuchern am vergangenen Sonntag das alljährliche Erntedankfest mit ökumenischem Gottesdienst und einem Markt mit vielen Leckereien, die diese Jahreszeit bietet.

In friedlicher und freundlicher Eintracht erinnerten uns die beiden Geistlichen, der evangelische Pfarrer Claus Ortmann und der katholische Diakon Oliver Föhrl in ihrer Andacht daran, was uns angesichts der immer prall gefüllten Regale in den Supermärkten abhanden zu gehen droht: Der Bezug zu den Früchten unseres eigenen Landes und die Jahreszeiten, die ganz eigene und wechselnde Früchte hervorbringen.

Erntedankfest Landesgartenschau Memmingen, 25.09.2016

Zudem entstehe ein Konflikt zwischen fortwährender Fülle hier, mit Obst und Gemüse, das meist aus den Kühlketten anderer Länder stammt, verpackt wurde in wieder einem anderen Land und verarbeitet in einem dritten Land, und die Flucht vor Hunger, den Folgen des Klimawandels oder Verfolgung von Millionen von Menschen auf der anderen Seite.

Erntedank sei ein Moment, Bilanz zu ziehen und sich zu fragen: Wofür kann ich danken? Welches ist der tiefere Sinn unseres Lebens? Denn bereits das Evangelium sage uns, dass es nicht Materielles ist, das uns innerlich reich mache, wobei zitiert wird „Sammelt Euch auch Schätze, die vor Gott reich machen“ und wir am Beispiel des „reichen Kornbauern“ vor Habgier gewarnt werden.

Erntedankfest Landesgartenschau Memmingen, 25.09.2016

Nach der Überbringung der Gaben am „Freiluftaltar“ und der Segnung der Gaben geben uns die beiden Geistlichen noch eine Hausaufgabe mit auf den Weg: Wir werden eingeladen, unsere Antworten auf die folgenden drei Fragen zu finden:

Wofür kann ich persönlich Danke sagen? Welches ist mein tieferer Sinn, was nehme ich im Moment des Todes mit von hier? Und: Was sind meine Schätze, die mich reich machen vor Gott?

Feierlich umrahmt wurde die Andacht vom Allgäuer Bauernchor unter der Leitung von Uli Willer mit Liedern wie „Schönes Allgäu“, „Alles, was Odem hat“, „Frieden“, „Ich sinke vor Dir hin“, „Wir pflügen und wir streuen“ und „Alles Herr, bist Du“.

Erntedankfest Landesgartenschau Memmingen, 25.09.2016

Doch dann wurden wir vom immer charmanten Moderator Andreas Schales auch im Namen der „Freunde der Landesgartenschau 2000“ zu einem deftigen Frühstück eingeladen, mit allem, was unsere Gegend traditionell zu dieser Jahreszeit anzubieten hat: Dem ersten frischen Apfelsaft, Apfelküchle, würzige Fladen oder Bauerneis, Zwetschgenkuchen oder eine deftige Brotzeit mit Bauernkäse.

Der weitere Nachmittag verlief gesellig, die Menschen genossen den warmen Spätsommertag und wurden unterhalten von den Sängerinnen und Sängern von Joy of Voice, die unter der Leitung von Angelika Maier eine unterhaltsame Schlager-Zeitreise durch die 50-er und 60-er Jahre machten.

Erntedankfest Landesgartenschau Memmingen, 25.09.2016

Den Abschluss mit „Amigo-Toni“ alias Toni Schwarz konnte ich nicht mehr miterleben, denn der Zeitplan sah schon bald die Verleihung des Memminger Freiheitspreises am Marktplatz vor.

Doch bevor ich ging, schlenderte ich noch über den Markt, der zwischen Handgemachtem und echten Bienenwachskerzen viel Interessantes anzubieten hatte und nahm meinen Eltern, die leider nicht dabei sein konnten, noch ein paar frische Apfelküchle und ein gesegnetes Brot mit.

Damit konnte ich bereits eine der Fragen als Hausaufgabe zumindest zum Teil beantworten: Ich danke den Freunden der Landesgartenschau, die das Erntedankfest wieder toll organisiert haben und dafür, dass ich meinen Eltern ein Stück davon mitbringen konnte.

Ein paar mehr nette Fotos vom diesjährigen ökumenischen Erntedankfest auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.