Videobotschaft von OB Dr. Ivo Holzinger für den Monat Oktober 2016

8. Oktober 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Zu Beginn seiner Videobotschaft für den Monat Oktober 2016 verweist der Oberbürgermeister auf den weiterhin erfreulich guten Arbeitsmarkt in Memmingen. „Die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen ist sehr erfreulich. Wir haben mit rund 2,8 % eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in ganz Bayern. Das zeigt die starke Konjunktur die sich in den Wirtschaftsbetrieben unserer Stadt niederschlägt“,

so der Rathauschef, der gleich zwei große Investitionen anspricht:

(Wer lieber zuhört, bitte auf das Video klicken, wer lieber liest, kann die Textversion hier einfach weiterlesen.)

Zum einen konnte die große, neue Logistikhalle der Firma Kolb eingeweiht werden, eine Investition von rund 32 Mio. Euro, die auch der örtlichen Bauwirtschaft also dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe zu Gute kam. Und zum anderen das Richtfest von neuen Innenstadtwohnungen im großen Sanierungsbereich der Rotergasse, Lindauer Straße und des Stadtbachs. Hier habe die Siebendächer Baugenossenschaft für rund 14,5 Mio. Euro neue Wohnungen gebaut. „Das Richtfest wurde gefeiert und nun sehen wir einer unfallfreien Fertigstellung im nächsten und übernächsten Jahr entgegen.“

Zum zwölften Mal wird die Memminger Ausbildungsmesse am 08. Oktober im BBZ und in der gewerblichen Berufsschule durchgeführt, welche vom Arbeitskreis Schule und Wirtschaft (den Schulbehörden und der IHK) ins Leben gerufen wurde. Der aktuelle Stand auf dem Ausbildungsmarkt ist, dass es mehr Ausbildungsplätze als Bewerber gibt.

Bei der Stadt Memmingen wurden in diesem Jahr 108 Auszubildende in 15 Berufen und über 60 Krankenpflegeschülerinnen und –schüler in ihre Fachschule für Krankenpflege und Kinderkrankenpflege eingestellt. „Das ist ein gutes Zeichen für die Zukunft, zumal viele von ihnen dann in den städtischen Betrieben z. B. im Memminger Klinikum einen sicheren, zukünftigen Arbeitsplatz finden.“

Das Hotel „Weißes Ross“ wird ein neues Hotelgebäude mit 58 Zimmern gegenüber dem schon bestehenden Hotel bauen. „Das zeigt, dass sich die steigenden Übernachtungs- und Gästezahlen in unserer Stadt, die zurückzuführen sind auf die gute Verkehrslage, auch auf den Allgäu Airport und ich freue mich, dass die Unternehmer darauf positiv reagieren und investieren“, betont Dr. Holzinger.

Nach dem Bürgerentscheid über den Zehntstadel in Steinheim ist nun Klarheit eingetreten. Nachdem der Bürgerentscheid das Quorum nicht erreicht hat, gilt der Beschluss des Stadtrates und die Sanierung dieses Gebäudes wird weitergeführt. Die Kosten sind mit 3,67 Mio. Euro angesetzt und Zuschüsse gibt es in Höhe von 2 Mio. Euro.

Am 25. September wurde zum vierten Mal der „Memminger Freiheitspreis 1525“ verliehen. Eine in Anlehnung an die im Jahre 1525 in der Kramerzunft in Memmingen abgefassten zwölf Bauernartikel, welche die erste demokratische und freiheitliche, die Menschenrechte beinhaltende Erklärung auf deutschem, bzw. sogar auf mitteleuropäischem Boden war.

„Dieses Mal konnte der berühmte Amazonas-Bischof Dr. Erwin Kräutler ausgezeichnet werden, der sich für die Armen und insbesondere für die indigenen Völker in Brasilien einsetzt.  Besonders schön war, dass der Festakt bei herrlichstem Wetter auf dem Marktplatz stattfinden konnte. Laudator war der in Memmingen geborene Vorsitzende der EKD und Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Ich glaube, jeder der über 3.500 Besucher auf unserem Marktplatz war von dieser Feststunde beeindruckt.“

In diesem Zusammenhang wurden auch der ehemaligen Dekan Kurt Kräß und der Stifter des Freiheitspreises, Fritz Brey mit der Memminger Freiheitsmedaille ausgezeichnet, weil sie sich in besonderem Maße um diesen Freiheitspreis verdient gemacht haben.

„Ich danke allen, die mitgewirkt haben. Dem Kuratorium und den mitwirkenden Gruppen, der Stadtkapelle und auch unserem Bauhof, der die Sache sehr gut bewältigt hat. Es war ein tolles Ereignis auf unserem Marktplatz – dem schönstem Platz unserer Stadt.“

Im September wurde auch der Fassadenpreis verliehen. Der Preis ging an Herrn Dr. Arlart für das Anwesen Baumstraße 1 am Schrannenplatz und für das Anwesen am Schrannenplatz 4 (der ehemalige Rabenkeller) ging an Herrn Rohrbeck. Frau Kobel und Herrn Niederhofer erhielten für die hervorragende Sanierung des kleinen Häuschens in der Illerstraße 4 eine Anerkennung.

Abschließend nennt der Rathauschef noch anstehende Termine im Oktober 2016.

Am Sonntag, 23. Oktober, findet die Oberbürgermeisterwahl statt. „Bitte gehen Sie zur Wahl“, appelliert Dr. Holzinger.

Am 31. Oktober werden nochmals Stolpersteine in Erinnerung an die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger und deren Schicksal verlegt.

Das berühmte Benefizkonzert des Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen findet am 27. Oktober statt. „Ich lade Sie hierzu sehr herzlich in die Stadthalle ein. Der Erlös kommt insbesondere der Partnerschaft mit der ukrainischen Stadt Tschernigiv zugute“, so Dr. Holzinger.

Der Bürger- und Polizeiball findet am 29. Oktober statt. Hierzu werden – wie immer – Freunde, sowie die Polizei und Gäste aus Teramo erwartet.

Vom 8. – 16. Oktober wird die Innenstadt wieder in eine Flaniermeile mit Fahrgeschäften und Schaustellern verwandelt. Der Memminger Jahrmarkt, 475 Jahre alt, ist der größte Innenstadtjahrmarkt in ganz Süddeutschland.

Mit den Worten „In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen Oktober und danke für Ihre Aufmerksamkeit“ beendet Dr. Holzinger diese Videobotschaft.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.