Abschied von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger nach 36 Dienstjahren

19. Oktober 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Nach 36 Jahren als Oberbürgermeister der Stadt Memmingen und dienstältester Oberbürgermeister Deutschlands beendet Dr. Ivo Holzinger am 20. November sein Amt und tritt in den Ruhestand.

Alle Bürgerinnen und Bürger, Freunde und Weggefährten, Vertreter von Vereinen, Organisationen und Einrichtungen sind am Freitag, 18. November von 11 Uhr bis 13 Uhr in das Rathaus der Stadt Memmingen eingeladen und haben im Rahmen des Empfanges die Möglichkeit, sich von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger zu verabschieden.

Eine kommunalpolitische Ära in der Stadt Memmingen geht zu Ende

Mit Ivo Holzinger verlässt ein Stadtoberhaupt das Rathaus, der die Anliegen der Memmingerinnen und Memminger an die erste Stelle setzte. Ein bürgernaher Oberbürgermeister, der bundesweit Dienstälteste, prägt seit 1980 das bayerisch-schwäbische Memmingen wie kein anderer.

Abschied Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, 19.10.2016

Das Fazit einer langen und erfolgreichen Amtszeit Dr. Ivo Holzingers und seine Beiträge zum Wohle der Stadt Memmingen

Infrastruktur Memmingens

Auf seine Bilanz kann er stolz sein: In Dr. Holzingers Amtszeit ist Memmingen zum Oberzentrum aufgestuft worden, das zweitgrößte zusammenhängende Industriegebiet in Schwaben wurde im Memminger Norden geschaffen und mit dem Ausbau der Autobahnen A7 und A 96 sowie dem Betrieb des Allgäu Airport entwickelte sich die Stadt zum Verkehrsknotenpunkt der Region – eine wichtige infrastrukturelle Grundlage für mittelständische Unternehmen.

„Eine gedeihende Wirtschaft war immer ein Garant für die positive Entwicklung unserer Stadt“, betont Oberbürgermeister Holzinger. Deshalb habe er sein Augenmerk auf gute Bedingungen für die heimische Wirtschaft und die Ansiedlung neuer Unternehmen gerichtet, die Arbeitsplätze bieten und damit auch Perspektiven für die junge Generation, in der Stadt zu bleiben.

Gesunder städtischer Haushalt

Wenn der promovierte Jurist Dr. Holzinger seinem Nachfolger die Amtsgeschäfte übergeben wird, kann er einen soliden städtischen Haushalt mit einer der geringsten Verschuldung aller kreisfreien Städte vorweisen. In der 43.000-Einwohner-Stadt sind seit 1985 mehr als 40 Prozent neue Arbeitsplätze geschaffen worden und Memmingen hat seit Jahren eine sehr geringe Arbeitslosenquote.

Ein schönes Memminger Stadtbild – Bauprojekte und Sanierungen

In der Memminger Innenstadt wurden in den vergangenen 36 Jahren historische Gebäudekomplexe wie das Antonierhaus, ein ehemaliges Antoniterkloster, und das Kreuzherrnkloster erhalten und grundlegend saniert.

In groß angelegten Tiefbauprojekten erfuhren Weinmarkt, Schrannenplatz und die komplette Fußgängerzone eine moderne und barrierefreie Umgestaltung.

Die Neuordnung des Krankenhauswesens wurde 1986 mit der Übernahme des Kreiskrankenhauses mit 300 Betten begonnen. Das Stadtkrankenhaus entwickelte sich durch einen im Jahre 1995 fertiggestellten Neubau zum Klinikum Memmingen mit damals 580 Betten, dessen alleiniger Träger die Stadt ist. Das Klinikum wurde in den letzten Jahren um weitere Gebäude, zuletzt für die Kinderklinik und für eine neue Notfallklinik planmäßig erweitert und stellt für die Patientinnen und Patienten in Stadt und Land eine hochwertige Versorgungsstufe sicher.

Für den Sport wurden viele Turnhallen errichtet. Mit der Eissporthalle im Jahre 1987 und einer Fußball-Arena (2007) wurde das Angebot abgerundet.

Kindergärten und Kinderkrippen wurden neu gebaut oder erweitert. Grund- und Mittelschulen konnten neue Gebäude beziehen: Die Elsbethenschule wurde grundlegend saniert, die FOS/BOS wurde erweitert, und einzigartig in Bayern ist der neu geschaffene Realschulcampus mit Neubauten zweier Realschulen.

„Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben einer Kommune, bei den Kindertagesstätten beginnend über die verschiedenen Schularten bis hin zur Hochschule gute Bildungseinrichtungen zu schaffen, um die junge Generation so gut wie möglich auszubilden“, erläutert der OB sein kontinuierliches Engagement im Bereich der Bildung. „In den Schulen werden die Kinder und Jugendlichen auch mit der Stadtgeschichte vertraut gemacht. Sie feiern die Heimatfeste mit, angefangen beim Kinderfest oder dem historischen Fischertag und sie genießen unseren Jahrmarkt, den größten Innenstadtjahrmarkt in Süddeutschland. So entsteht eine Identifikation, eine Liebe zu ihrer Stadt.“

Erweiterung des Kulturangebotes

Im kulturellen Bereich eröffnete OB Holzinger die Museen im Antonierhaus, das Strigel- und das Antonitermuseum, und im Jahr 2005 die MEWO-Kunsthalle und das Kulturzentrum Kaminwerk. Die Stadtbibliothek und die Städtische Sing- und Musikschule konnten neue Gebäude beziehen. 2010 wurde mit einem umfassenden Umbau und einer Erweiterung des Landestheaters Schwaben eine neue „kulturelle Mitte“ zwischen Schrannenplatz und Theaterplatz geschaffen.

„Sie stärkt das in der ganzen Region einmalige Landestheater Schwaben und trägt damit bedeutend zur Kultur außerhalb der Metropolen bei“, betont Holzinger. Während in anderen Städten die Ausgaben für Kultur eingeschränkt werden, weist der Kulturetat in Memmingen steigende Ansätze auf. „Kunst, Theater und Kultur sind für das urbane Leben unverzichtbar“, ist der OB überzeugt.

Im Jahr 2000 wurde die Landesgartenschau als eine der erfolgreichsten in ganz Bayern durchgeführt und ein neuer Stadtpark „In der Neuen Welt“ geschaffen.

In Erinnerung an die Abfassung der „Zwölf Bauernartikel“ in der Reformationszeit wurde im Jahr 2000 der „Memminger Freiheitspreis 1525“ gestiftet, der alle vier Jahre an Persönlichkeiten in aller Welt vergeben wird, die sich um die Freiheit verdient gemacht haben. Die Bauernartikel gelten als erste Menschenrechtserklärung in Deutschland und Mitteleuropa.

Seit sechs Amtsperioden gestaltet Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger die Entwicklung der Stadt und nimmt in seiner fröhlichen, einnehmenden Art natürlich auch selbst gerne am Stadtleben teil. Er juckt am Fischertag in den Bach und schlüpft alle vier Jahre in der historischen Wallenstein-Festwoche in das Gewand des Memminger Bürgermeisters des Jahres 1630. Die beeindruckende Entwicklung der Wallensteinspiele, die 1980 zum ersten Mal stattfanden und die bis heute zu einem der größten Historienspiele in Europa gewachsen sind, hat OB Holzinger nach Kräften unterstützt und war selbst auch aktiv dabei.

Abschied Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, 19.10.2016

Beliebtheit bei den Bürgerinnen und Bürgern

Vertrauen und Wertschätzung der Memmingerinnen und Memminger hat der Sozialdemokrat mit seinem kontinuierlichen Engagement gewonnen. Er erzielte Wahlergebnisse von bis zu 89 %, wie im Jahr 1986.

Als Chef von 2850 städtischen Beschäftigten in Verwaltung, Klinikum und sozialen Einrichtungen wäre sein Arbeitstag eigentlich schon ausgefüllt. Doch viele Aufgaben kommen dazu:

Als Oberbürgermeister erarbeitet er mit den Stadträtinnen und Stadträten eine vernünftige Stadtpolitik. Für die Bürger ist er greifbar, ein ehrliches Interesse für die Belange jedes Einzelnen kennzeichnet ihn. Eine der ersten Amtshandlungen nach seiner Wahl 1980 war die Einführung einer regelmäßigen Bürgersprechstunde im Rathaus, die gerne in Anspruch genommen wird.

Er stärkte seit 1980 nachhaltig einen der ersten Ausländerbeiräte in Bayern, um ein „Wir-Gefühl“ in der Bevölkerung zu fördern, was in besonderem Maße bei einer Ausländerquote von über 12 % gelungen ist. Die Integration auch der Migrantinnen und Migranten ist seither in Memmingen kein Fremdwort mehr. „Alle, die in unserer Stadt leben, sollen sich als Memminger fühlen und stolz auf ihre Stadt sein“, ist Oberbürgermeister Holzinger wichtig.

Dr. Ivo Holzinger ist der erste Bürger seiner Stadt, nah dran an den Mitmenschen, von denen er viele mit Namen kennt. Sein beeindruckendes Namensgedächtnis hat schon etliche überrascht aufmerken lassen, denen er nur einmal zuvor begegnet war.

Einsatz für die Stadt über die Stadtmauern hinaus

Holzingers Blick geht freilich über Memmingen hinaus. Er setzt sich seit vielen Jahren im Bayerischen und Deutschen Städtetag für die Belange der Kommunen ein. Er ist in zahlreichen Gremien aktiv, darunter auch seit 20 Jahren im Verbandspräsidium des Sparkassenverbandes Bayern und über 30 Jahre in der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement in Köln.

Fast 20 Jahre führte er die bayerischen sozialdemokratischen Kommunalpolitiker als deren Landesvorsitzender und war daneben viele Jahre im Landesvorstand der bayerischen SPD.

Die internationalen Partnerschaften, die Begegnungen von Jung und Alt über die Landesgrenzen hinweg liegen ihm besonders am Herzen. Auch mit den Amtskollegen der Partnerstädte pflegt er freundschaftliche Beziehungen und empfängt hohe Gäste der Stadt: den Bundespräsidenten zur Verleihung des Memminger Freiheitspreises oder den Ministerpräsidenten zur Fernsehprunksitzung „Schwaben weiß-blau“.

Die Zukunft von Privatmann Dr. Ivo Holzinger

Wie wird nun zukünftig der Alltag für den Privatmann Dr. Ivo Holzinger aussehen, der 36 Jahre lang jeden Morgen im ersten Stock des Rathauses schwungvoll die Tür zu seinem Amtszimmer öffnete, den Schreibtisch voller Akten und den Kalender voller Termine?

„Die Jahre, die mir der Herrgott noch schenkt, möchte ich zusammen mit meiner Frau und meiner Familie als ganz normaler Bürger in der Stadt Memmingen verbringen. Es ist auch ein Segen, wenn man Verantwortung abgeben darf“, erklärt Holzinger.

Klingt gut: Verantwortung übergeben, die Zeit mit der Familie genießen und die Enkelkinder aufwachsen sehen.

Danksagung

Wir möchten uns an dieser Stelle für alles bedanken, was Sie, Herr Dr. Holzinger, für die Stadt Memmingen geleistet haben. Dafür, dass Sie uns eine gesunde, gepflegte und blühende Stadt zurücklassen und auch dafür, dass Sie all das immer mit einem Lächeln im Gesicht und einem gesunden Sinn für Humor vollbracht haben, immer ein paar freundliche Worte für Ihre Bürgerinnen und Bürger übrig hatten und bis zuletzt mit Ihrer Freude und Ihrem Elan ein Vorbild für uns waren.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute, Gesundheit und Glück!

Abschied Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, 19.10.2016

Dr. Ivo Holzingers VITA

geb. 04. April 1948 in Aalen

Lebenslauf in Kurzform:

1958 – 1966 Schubart-Gymnasium Aalen (Abitur)

19.10.1966 – 27.11.1970 Studium der Volkswirtschaftslehre, ab Sommersemester 1967 zusätzlich Rechtswissenschaft an den Universitäten Würzburg, Tübingen und Bonn

dazwischen:

1967 Grundwehrdienst

27.11.1970 Erste juristische Staatsprüfung in Würzburg

01.02.1971 – 07.10.1975 Vorbereitungsdienst für den höheren Justiz- und Verwaltungsdienst im Landgericht-Bezirk Würzburg

07.10.1975 Zweite juristische Staatsprüfung

gleichzeitig:

16.04.1971 – 30.10.1975 Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Würzburg (Institut für Verwaltungsrecht) und Fortsetzung des Studiums der Volkswirtschaft

20.02.1974 Promotion zum Dr. jur. utr. an der Universität Würzburg (summa cum laude)

31.10.1975 – 20.11.1980 Höherer Verwaltungsdienst bei der Bayer. Finanzverwaltung (zunächst beim Finanzamt Nürnberg. Vom 14.04.1980 – 31.10.1980 abgeordnet an das Bundesministerium der Finanzen in Bonn

05.10.1980 Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Memmingen

21.11.1980 – heute Oberbürgermeister der Stadt Memmingen
12.10.1986 Wiederwahl – 2. Amtsperiode
27.09.1992 Wiederwahl – 3. Amtsperiode
13.09.1998 Wiederwahl – 4. Amtsperiode
13.06.2004 Wiederwahl – 5. Amtsperiode
04.07.2010 Wiederwahl – 6. Amtsperiode

Auszeichnungen und Ehrungen

1994 Verbandsplakette in Silber des Bayerischen Fußballverbandes

1994 Bundesverdienstkreuz am Bande

1994 Aufnahme in die Bruderschaft der Abtei Flaran „Compagnie des Mousquetaires d´Àrmagnac“(„Ehrenmusketier von Auch“)

1997 Kasimir (Auszeichnung der Stadt Memmingen für besondere Verdienste um die Stadt Memmingen)

1998 Sparkassenmedaille in Gold des Bayerischen Sparkassenverbandes (= höchste Auszeichnung der Sparkassenorganisation)

1999 Großes Ehrenzeichen des Landes Burgenland/Österreich

2000 Bundesverdienstkreuz Erster Klasse

2001 Josef-Seliger-Plakette (zweithöchste Auszeichnung der Gesinnungsgemeinschaft sudentendeutscher Sozialdemokraten)

2002 Verbandsplakette in Gold des Bayerischen Fußballverbandes

2003 Kommunale Verdienstmedaille in Silber

2005 Bayerischer Verdienstorden

2005 Silberne Ehrennadel vom Deutschen Alpenverein für 20-jährige Mitgliedschaft

2005 Verleihung des Ehrenrings der Stadt Memmingen

2005 Goldener Europastern

2006 Europäischer Verdienstorden in Silber
(Merité Européen)

2006 Ehrenbürgerschaft der Stadt Tschernigiv

2006 Bayerische Verfassungsmedaille in Silber

2007 Ehrenbürgerschaft der Stadt Teramo

2011 Ehrenzeichen des Freistaates in Silber für Verdienste um das Bayerische Rote Kreuz für 25jährige Dienstzeit

2013 „Ritter vom Orden des heiligen Papstes Silvester“ für den Einsatz der Anliegen der katholischen Kirche

2016 Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung in Gold
2016 Goldenes Ehrenzeichen des Bundes der Vertriebenen (BdV)

Auszeichnungen und Ehrungen

Mai 1994 Verbandsplakette in Silber des Bayerischen Fußballverbandes

27.07.1994 Bundesverdienstkreuz am Bande

September 1994 Aufnahme in die Bruderschaft der Abtei Flaran „Compagnie des Mousquetaires d´Àrmagnac“(„Ehrenmusketier von Auch“)

04.04.1997 Kasimir (Auszeichnung der Stadt Memmingen für besondere Verdienste um die Stadt Memmingen)

03.12.1998 Sparkassenmedaille in Gold des Bayerischen Sparkassenverbandes (= höchste Auszeichnung der Sparkassenorganisation)

06.04.1999 Großes Ehrenzeichen des Landes Burgenland/Österreich

10.07.2000 Bundesverdienstkreuz Erster Klasse

September 2001 Josef-Seliger-Plakette (zweithöchste Auszeichnung der Gesinnungsgemeinschaft sudentendeutscher Sozialdemokraten)

Mai 2002 Verbandsplakette in Gold des Bayerischen Fußballverbandes

30.06.2003 Kommunale Verdienstmedaille in Silber

14.07.2005 Bayerischer Verdienstorden

19.11.2005 Silberne Ehrennadel vom Deutschen Alpenverein für 20-jährige Mitgliedschaft

21.11.2005 Verleihung des Ehrenrings der Stadt Memmingen

Dezember 2005 Goldener Europastern

18.02.2006 Europäischer Verdienstorden in Silber
(Merité Européen)

Juli 2006 Ehrenbürgerschaft der Stadt Tschernigiv

05.12.2006 Bayerische Verfassungsmedaille in Silber

25.11.2007 Ehrenbürgerschaft der Stadt Teramo

11.07.2011 Ehrenzeichen des Freistaates in Silber für Verdienste um das Bayerische Rote Kreuz für 25jährige Dienstzeit

Oktober 2013 „Ritter vom Orden des heiligen Papstes Silvester“ für den Einsatz der Anliegen der katholischen Kirche

11.07.2016 Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung in Gold
03.10.2016 Goldenes Ehrenzeichen des Bundes der Vertriebenen (BdV)

Maßgebliche Ehrenämter

Funktionen von: bis:
Oberbürgermeister der Stadt Memmingen (6 Amtsperioden) 21.11.1980 heute
Mitglied der SPD und langjähriges Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristen (ASJ) Bayerns und Frankens

Ø  Mitglied im Orts- und Unterbezirks-Vorstand Memmingen

Beisitzer des Landesvorstandes der BayernSPD

Landesvorsitzender der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) in Bayern e.V.

1972

1980

19.04.1997

März 1999

heute

 

heute

28.06.2015

Nov. 2015

Mitglied im Hauptausschuss des Deutschen Städtetages November 1983 heute
Mitglied im Bayerischen Städtetag – Hauptausschuss

Ø  Verwaltungs- und Rechtsausschuss Vorsitzender

Ø  Obmann (Bezirksvorsitzender) der kreisfreien Städte im Regierungsbezirk Schwaben

November 1980

September 1988

März 2013

April 1990

heute

heute

heute

Juni 2008

Mitglied im Verbandsrat des Regionalverbandes Donau-Iller

Ø  Vorsitzender

Ø  stellv. Vorsitzender

Ø  Vorsitzender

Ø  Vorsitzender des Planungsausschusses

November 1980

Juli 1991

Juli 1994

Juli 2015

Juli 2015

heute

Juni 1994

Juni 1997

heute

heute

Sparkassenverband Bayern

Ø  Stellvertretenden Verbandspräsident

Ø  Verbandspräsident

Ø  Vorsitzender des Verbandsverwaltungsrats

Ø  Stellvertretender Vorsitzender des Verbands-verwaltungsrat

Ø  Vorsitzender des Kommunalen Beirats

Ø  Stellvertretender Vorsitzender des Kommunalen Beirats

Ø  Mitglied im Beirat für sparkassenpolitische Grundsatzfragen

Ø  Mitglied im Fachbeirat

Ø  Mitglied im Arbeitskreis Beteiligungen

Ø  Mitglied im Personal- und Besoldungsaus-schuss

Ø  Stiftungsratsvorsitzender der Sportjugend-stiftung der bayer. Sparkassen

Ø  Stiftungsrat der bayer. Sparkassen

20.06.1996

09.06.2011

6/2011

6/1996

6/2011

6/1996

6/2011

6/2011

6/2011

6/1996

6/2011

5/1996

08.06.2011

2014

7/2014

6/2011

7/2014

6/2011

7/2014

7/2014

7/2014

heute

7/2014

heute

Mitglied im Verwaltungsrat der kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung (KGSt)

stellv. Verwaltungsratsvorsitzender

Verwaltungsratsvorsitzender

Ø  Personalkommission

12.09.1984

Oktober 2001

Juni 2014

1994

heute

Juni 2014

heute

heute

Mitglied im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen (vorher Arbeitsamt Memmingen) 24.04.1981 heute
Deutscher Gewerkschaftsbund ver.di 25 Jahre Mitgliedschaft 1982 heute
Erster stellv. Vorsitzender des Bayerischen Roten Kreuzes/Kreisverband Unterallgäu

Ø  Vorsitzender

29.03.1985

14.04.1989

1989

heute

Mitglied im Vorstandsrat der Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg e. V. 1983 heute
Ehrenmitglied der Fachhochschule Kempten/Allgäu Januar 1992 heute
Mitglied im Kuratorium Fachhochschule Biberach September 1990 heute
Deutsche Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften – Mitglied Juni 1989 heute
Mitglied im Diözesanrat der Katholiken im Bistum Augsburg 27.03.1999 Ende 2012
Mitglied im Verwaltungsrat der Versicherungs-kammer Bayern

Mitglied im Präsidialausschuss der Versicherungskammer Bayern

Mitglied im Aufsichtsrat der Versicherungskammer Bayern – Konzernrückversicherung AG

26.01.2000

26.01.2000

11.11.2014

31.07.2014

31.07.2014

heute

Beiratsmitglied der Lechwerke AG

Aufsichtsratsmitglied der Lechwerke AG

Beiratsmitglied der Lechwerke AG

03.12.1980

Mai 2011

11.11.1999

12.05.2011

11.11.1999

heute

12.05.2011

heute

RWE AG, Beirat November 2005 14.04.2016
Verwaltungsrat der LBS Oktober 2013 April 2016
Allgäu-Initiative GbR; Gesellschaftsvertreter 1995 01.01.2011
Allgäuer Regional- und Investitionsgesellschaft mbH 14.04.2008 heute
Aufsichtsratsmitglied und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Allgäu GmbH Januar 2011 2014
Mitglied in der Mitgliederversammlung des Schwabenbund e.V. März 2012 heute
Energie- und Umweltzentrum Allgäu gGmbH (EZA gGmbH) – Gesellschaftsvertreter 1998 heute
Uni Memmingen – Verein zur Förderung des Hochschulstandorts Memmingen; Beisitzer 15.03.2011 heute
Mitglied der Gesellschafterversammlung der Krematorium Memmingen GmbH 2006 heute
Kommunale Bau- und Verwaltungsgesellschaft der Stadt Memmingen (KoMMbau) – Vorsitzender des Aufsichtsrates 19.06.1997 heute
Landesgartenschau Memmingen 2000 GmbH – Vorsitzender des Aufsichtsrates 1999 31.12.2001
Städtebau Memmingen Sanierungsgesellschaft mbH – Vorsitzender des Aufsichtsrates November 1980 Februar 2007
Memminger Wohnungsbau eG – Aufsichtsratsvorsitzender 18.05.1981 heute
(egz: Existenzgründungszentrum Memmingen und Unterallgäu GmbH & Co. KG – Gesetzlicher Vertreter der Stadt Memmingen, welche Kommanditist und Gesellschafter ist 2001 heute
(egz: Verwaltungs GmbH (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung) 2001 heute
Bürgerstift Memmingen Service GmbH – Vertreter der Mehrheitsgesellschaft in der Unterhospitalstiftung Memmingen 23.12.2004 heute
Klinikmanagement Memmingen-Unterallgäu GmbH, Aufsichtsratsmitglied 01.07.2010 heute
Memminger Klinikums-Service GmbH – Vorsitzender der Gesellschafterversammlung 01.01.2001 heute
Vorsitzender der Stadt Memmingen Service GmbH Dezember 2007 heute
Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Rittmayer GmbH 03.12.1996 heute
Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Rittmayer GmbH und Hugo Rittmayer GmbH & Co. KG 03.12.1996 heute
Beirat des Lehrstandortes Memmingen der Donau- Universität Krems 01.06.2016 heute
Zweckverbände:
Verbandsrat in der Thermische Abfallverwertung Donautal (TAD) 1997 heute
Vorsitz im Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Donau-Iller November 1980 heute
Vorsitzender im Zweckverband Sparkasse Memmingen–Lindau-Mindelheim (im jährlichen Wechsel mit dem Landrat des Landkreises Unterallgäu und ab 2001 zusätzlich mit dem Oberbürgermeister der Stadt Lindau) November 1980 heute
Vorsitzender des Zweckverbandes Landestheater Schwaben November 1980 heute
Vorsitzender des Schulverbandes Amendingen November 1980 heute
Verbandsrat in der Wasserversorgung Woringer Gruppe November 1980 heute


Ereignisse und Besonderheiten

1. Wahlperiode 1980 – 1986
05.10.1980 Wahl zum Oberbürgermeister, Wahlbeteiligung: 86,65 Prozent, mit 58,53 Prozent gewählt.
Rückblick – 1980 Memmingen zählt zum 31.12.1980 37.999 Einwohner. Anzahl der städtischen Beschäftigten: 1.173 (im Jahr 2015: 2.094,73). In Memmingen gibt es acht städtische und fünf kirchliche Kindergräten mit 886 Plätzen (80 Prozent der Kinder haben ein Platz).
10.03.1981 Einführung des monatlichen Bürgersprechtages.
20.03.1981 Übergabe der Urkunde für den 3. Preis im Wettbewerb „Familienfreundliche Stadt“.
02.04.1982 Einweihung der neuerbauten Staatlichen Gewerblichen Berufsschule mit Berufsaufbauschule Memmingen (Johann-Bierwirth-Schule).
31.08.1982 Der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) wird eingeweiht.
03.05.1983 Konstituierende Sitzung des Ausländerbeirates.
07.10.1983 Einweihung des umgebauten ehemaligen Berufsschulgebäudes am Kaisergraben als neues Domizil des Vöhlin-Gymnasiums.
09.12.1983 Einweihung der Nordumgehung von Memmingen im Zuge der Autobahn A96 mit dem Brückenbauwerk über die Neue Welt.
12.01.1984 Einweihung der Stadthalle.
30.01.1984 Einweihung der Dreifach-Turnhalle bei der Johann-Bierwirth-Schule.
07.05.1984 Konstituierende Sitzung des neugewählten Stadtrates – Wahl von Franz Kolb zum Zweiten und Robert Bilgram zum Dritten Bürgermeister.
23.11.1984 Eröffnung des Postamtes an der Lindentorstraße.
Rückblick – 1984 Die Lindentorstraße wird ausgebaut und der Gerberplatz umgestaltet.
17.05.1985 Einweihung der Staatlichen Sonderschule für Lernbehinderte am Reichshain nach umfassender Renovierung.
21.06.1985 Zum 125-jährigen Feuerwehr-Jubiläum wird der Neubau der Feuerwache am Rennweg festlich eingeweiht.
23.04.1986 Einweihung der neuen Stadtgärtnerei an der Waldfriedhof Straße.
01.07.1986 Einweihung des neuen Jugendhauses.
29.09. – 01.10.1986 Erstmals finden die Memminger Gesundheitstage statt.
2. Wahlperiode 1986 – 1992
12.10.1986 Oberbürgermeisterwahl: Wahlbeteiligung 69,31 Prozent, gewählt mit 89,36 Prozent.
01.01.1987 Übernahme der Trägerschaft des Kreiskrankenhauses.
06.10.1987 Städtische Fachschule für Datenverarbeitung im Berufsbildungszentrum (BBZ) nimmt den Betrieb auf.
19.11.1987 Einweihung des Erweiterungsbaues der Verbandsvolksschule Memmingen-Amendingen.
04.12.1987 Einweihung der neuen Eissporthalle (Baukosten rund 14,5 Millionen Mark)
Rückblick – 1987 In Amendingen wurden rund 30.000 Quadratmeter Gewerbebauland sowie rund 60.000 Quadratmeter Wohnbauland erworben. Rund 63.000 Quadratmeter Gewerbe- und Industrieflächen konnten vergeben werden.
18.07.1988 Die Unterführung Lindenbadstraße wird für den Verkehr freigegeben (Baukosten 18,3 Millionen Mark).
15.11.1988 Stadtrat Josef Cornelius wird Nachfolger des verstorbenen Zweiten Bürgermeisters Franz Kolb.
15.12.1988 Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages für das Zentrum für angewandte Mikroelektronik (ZAM) mit der Fachhochschule Kempten.
25.01.1989 Einweihung des Kindergartens Mitteresch. Damit verfügt die Stadt insgesamt über 1.076 Kindergartenplätze.
26.06.1989 Der Flächennutzungsplan wird nach jahrelangem Verfahren durch den Stadtrat einstimmig festgelegt.
01.07.1989 Das Parkhaus „Krautstraße“ wird eröffnet.
15.10.1989 Auszeichnung der Stadt mit der Ehrenfahne des Europarates.
Rückblick – 1989 Endausbau der Wernher-von-Braun-Straße – südlicher Abschnitt. Erstmals finden die Bayerischen Theatertage in Memmingen statt.
27.04.1990 Eugen Oppitz wird nach rund 42-jähriger Stadtratszugehörigkeit zum Ehrenbürger der Stadt ernannt.
07.05.1990 Konstituierende Sitzung des neuen Stadtrates. Josef Cornelius wird wiederum zum Zweiten Bürgermeister gewählt.
04.10.1990 Einweihung des ZAM – erste Hochschuleinrichtung in der Stadt.
04.10.1990 Das sozialpädiatrische Zentrum wird in der Kinderklinik der Öffentlichkeit vorgestellt.
06.12.1990 Das Klärwerk Memmingen-West in Ferthofen wird in Betrieb genommen.
19.06.1991 Die ersten von insgesamt 50 Wertstoffinseln werden der Bürgerschaft präsentiert.
15.07.1991 Stadtrat Josef M. Lang wird zum Dritten Bürgermeister gewählt.
26.06.1992 Die Bauabschnitte I und II der Erweiterung des Stadtkrankenhauses werden eingeweiht (90,6 Millionen Mark)
10.07.1992 Nach 150 Jahren schmückt wieder ein Brunnen den Memminger Marktplatz.
3. Wahlperiode 1992 – 1998
27.09.1992 Oberbürgermeisterwahl: Wahlbeteiligung 62,01 Prozent, gewählt mit 64,22 Prozent.
20.04.1993 Der Stadtrat beschließt die Einführung der kommunalen Parküberwachung (Beginn 1. September 1993).
21.06.1993 Dem I. Senat wird das positive Ergebnis des Gutachtens „Memmingen als Oberzentrum“ bekannt gegeben.
06.09.1993 In einem Festakt wird Weihbischof Max Ziegelbauer die Ehrenbürgerwürde der Stadt verliehen.
24.09.1993 Die Buxacher Straße wird in einem Teilabschnitt zur Fahrradstraße erklärt.
12.10.1993 Die neue Abwasseranlage für die Stadtteile Buxach und Hart wird in Betrieb genommen (Baukosten 10 Millionen Mark).
Rückblick – 1993 Erschließung des Baugebietes Volkratshofer Feld. Der Stadtrat beschließt die Ausrichtung der Landesgartenschau im Jahr 2000.
29.06.1994 Einweihung des sanierten Landgerichtsgebäudes.
04.07.1994 Der III. Senat beschließt die Einrichtung eines Frauenhauses.
22.09.1994 Vertragsunterzeichnung mit dem Bezirkstagspräsidenten Dr. Georg Simnacher zur Einrichtung einer psychiatrischen Abteilung im Stadtkrankenhaus.
29.09.1994 Vorstellung des neuen Parkleitsystems.
12.10.1994 Der Kindergarten in Volkratshofen wird eingeweiht.
04.01.1995 Alle Stationen und Abteilungen des ehemaligen Kreiskrankenhauses sind in den Neubau des Klinikum an der Bismarckstraße umgezogen.
16.02.1995 Stadträtin Elfriede Mack wird Nachfolgerin des verstorbenen Zweiten Bürgermeisters Josef Cornelius.
20.02.1995 Offizielle Inbetriebnahme der Psychiatrischen Klinik des Bezirks im Klinikum Memmingen.
10.11.1995 Festakt zur Einweihung der generalsanierten und erweiterten Lindenschule.
02.12.1995 Erstmals findet der Christkindlesmarkt, der unter großer Beteiligung der Bürgerschaft eröffnet wird, auf dem Marktplatz statt.
07.12.1995 Nach mehrjähriger Bauzeit wird das Klinikum Memmingen in Anwesenheit der bayerischen Sozialministerin Barbara Stamm eingeweiht.
Rückblick – 1995 Zur Durchführung der Landesgartenschau 2000 werden rund 21.000 Quadratmeter an landwirtschaftlichen Flächen erworben.
06.05.1996 Konstituierende Sitzung des neuen Stadtrates: Bestätigung der Zweiten Bürgermeisterin Elfriede Mack und des Dritten Bürgermeisters Josef M. Lang.
06.05.1996 Das ehemalige Kreiskrankenhaus an der Buxacher Straße wird nach 101-jährigem Bestehen abgebrochen.
10.05.1996 Einweihung Elsbethenschule (Baukosten 12,3 Millionen Mark)
23.05.1996 Nach langen Renovierungsarbeiten wird das Antonierhaus der Öffentlichkeit übergeben.
19.06.1996 Betriebseinstellung des Städtischen Schlacht- und Viehhofs.
29.11.1996 Der zweite Erweiterungsbau der Verbandsvolksschule Memmingen-Amendingen wird eröffnet.
01.03.1997 Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf wird eröffnet.
16.05.1997 Einweihung des Kompostwerkes.
30.07.1997 Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Landrat Dr. Hermann Haisch unterzeichnen die Zweckvereinbarung zum Life-Natur-Projekt „Benninger Ried“.
01.01.1998 Das städtische Gesundheitsamt nimmt seine Arbeit auf.
04.04.1998 In der Rathaushalle veranstalten die Bürgermeister und der Stadtrat eine Feier zum 50. Geburtstag von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger.
07.05.1998 In Anwesenheit des bayerischen Staatsministers für Wirtschaft und Verkehr, Otto Wiesheu, und weiteren Vertretern des öffentlichen Lebens wird das neue Existenzgründungszentrum „In der Neuen Welt“ (Baukosten 6 Millionen Mark) eingeweiht.
05.07.1998 Einweihung der erweiterten Gedenkstätte am Standort der ehemaligen Synagoge am Schweizerberg.
4. Wahlperiode 1998 – 2004
13.09.1998 Oberbürgermeisterwahl: Wahlbeteiligung 67,69 Prozent, gewählt mit 85,32 Prozent.
04.12.1998 Der Autobahnanschluss Memmingen-Nord an die Bundesautobahn A 96 wird eingeweiht.
22.04.1999 Gründungsversammlung Stadtmarketingverein „mm-marketing e.V.“
27.07.1999 Einweihung des Erweiterungsbaues am Bernhard-Strigel-Gymnasium.
07.10.1999 Einweihung des Parkhauses an der Steinbogenstraße mit 330 Plätzen (Baukosten 7,1 Millionen Mark).
12.11.1999 Die Umgehungsstraße von Amendingen und Steinheim (Europastraße) wird für den Verkehr freigegeben.
10.03.2000 Besuch des Bundespräsidenten Johannes Rau anlässlich der Feierlichkeiten 475 Jahre Abfassung der 12 Bauernartikel.
28.04.2000 Feierliche Eröffnung der bayerischen Landesgartenschau in Anwesenheit zahlreicher Gäste u. a. Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber und Rudolf Moshammer.
26.05.2000 Die Fuß- und Radwegunterführung Augsburger Straße wird eingeweiht (Baukosten rund 14 Millionen Mark).
20.11.2000 Oberbürgermeister Dr. Holzinger vollendet seine 20-jährige Amtszeit.
03.04.2001 Verleihung des 1. Memminger Pro-Klima-Preises.
25.05.2001 Einweihung der neuen Doppelturnhalle bei der Bismarck- und Elsbethenschule. Baukosten ca. 5,5 Millionen Mark.
09.07.2001 Einweihung des neuen Memminger Bahnhofs.
12.05.2001 Mit Unterstützung der Stadt veranstaltet der „mm-marketing e.V.“ und die Werbegemeinschaft „Junge Altstadt“ erstmals „Memmingen blüht“.
12.10.2001 Einweihung der Kalchstraße als verkehrsberuhigter Bereich.
18.12.2001 Inbetriebnahme des Sammlers Egelsee. Gesamtkosten knapp 25 Millionen Mark.
18.03.2002 Einstimmig erlässt der Stadtrat eine Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes „Innenstadt“.
29.04.2002 Aufstellung einer Kommunalen Agenda 21 für die Stadt Memmingen.
06.05.2002 Konstituierende Sitzung des Stadtrates. Bestätigung der Zweiten Bürgermeisterin Elfriede Mack und des Dritten Bürgermeister Josef M. Lang.
07.10.2002 Aufstellung einer Kommunalen Agenda 21 für die Stadt Memmingen.
11.10.2002 Einzug der städtischen Sing- und Musikschule in die neugestalteten Schulräume im sanierten Westflügel des Kreuzherrnklosters.
16.10.2002 Vertragsabschluss zum Stadtentwicklungs-Prozess „perspektive memmingen“.
23.01.2003 Erfolgreiche Auftaktveranstaltung der „perspektive memmingen“ in der Stadthalle mit großer Resonanz der Bürgerschaft.
23.05.2003 Im Rahmen eines Festaktes wird nach vierjähriger Bauzeit das für 9,1 Millionen Euro sanierte Kreuzherrnkloster eingeweiht.
24.05. – 01.06.2003 Die 1. Allgäu-Messe Memmingen findet im Stadtpark Neue Welt statt.
01.10.2003 Richtfest der Fach-/ Berufsoberschule (FOS/BOS), dem größten Bauvorhaben im Schulbereich (veranschlagte Kosten rund 12,5 Millionen Euro).
30.10.2003 Unterzeichnung des 1. Gestattungsvertrages zur Errichtung von Photovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden.
06.11.2003 Einweihung des Brunnens 2 für die Memminger Wasserversorgung in Benningen.
07.11.2003 Verkehrsfreigabe der neugestalteten Ulmer Straße. Baukosten rund 440.000 Euro.
29.11.2003 Eröffnung Kindertagesklinik am Klinikum Memmingen.
02.02.2004 Stadtrat Hans Ferk folgt der verstorbenen Bürgermeisterin Elfriede Mack im Amt des Zweiten Bürgermeisters.
09.03.2004 Verleihung des „Bayerischen Qualitätspreis 2004“ für die „Wirtschaftsfreundliche Gemeinde“ durch den Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Dr. Otto Wiesheu sowie durch Georg Schmid, Staatssekretär im Bayerischen Innenministerium.
21.04.2004 Einweihung des Fahrradparkhauses.
17.05.2004 Gründungsveranstaltung Bündnis für Familien in Memmingen.
09.06.2004 Verkehrskonferenz mit Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe im Rathaus: Zusage des Lückenschlusses der A 96.
5. Wahlperiode 2004 – 2010
13.06.2004 Oberbürgermeisterwahl. Amtsinhaber Dr. Holzinger wird zum 5. Mal in Folge wiedergewählt und erhält bei drei Gegenkandidaten mit  50,5 Prozent der Stimmen bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit
14.10.2004 Der III. Senat beschließt einstimmig den Umbau bzw. die Sanierung des Vöhlin-Gymnasiums.
06.12.2004 Der Stadtrat stimmt dem Vertrag zur Errichtung und Ausgestaltung einer Arbeitsgemeinschaft nach SGB II (Hartz IV) zwischen der Stadt Memmingen und der Bundesagentur für Arbeit zu.
14.01.2005 Vertragsunterzeichnung Klinikum Memmingen mit der AOK
14.03.2005 Der Stadtrat beschließt den Bau eines Jugendkulturzentrums (Kaminwerk). Die Einweihung soll im Dezember sein.
29.04.2005 Einweihung der Fach- und Berufsoberschule (Baukosten 12,4 Millionen Euro).
09.05.2005 Spatenstich für den Erweiterungsbau am Klinikum Memmingen für das Sozialpädiatrische Zentrum.
18.07.2005 Der Stadtrat nimmt die Organisationsmaßnahme des Kultusministeriums, die Staatlichen Schulämter im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen bei Erhalt der rechtlichen Eigenständigkeit räumlich zusammen zu führen, mit Bedauern zur Kenntnis. Der Stadtrat fordert eine ständig besetzte Schulratsstelle in der Stadt Memmingen.
27.07.2005 Der Neubau der Agentur für Arbeit wird eingeweiht.
18.09.2005 Die Memminger Bürgerschaft entscheidet sich mehrheitlich für eine finanzielle Beteiligung an der Allgäu-Initiative zugunsten des Regionalflughafens Allgäu in Memmingerberg.
05.10.2005 Der erste „Memminger Freiheitspreis 1525“ wird an den ehemaligen ungarischen Außenminister Dr. Gyula Horn verliehen. Die Laudatio hält der Präsident des Deutschen Bundestages, Wolfgang Thierse.
26.10.2005 Empfang für die Stadtkapelle Memmingen als Anerkennung für den Gewinn einer Goldmedaille (die bisher höchste Auszeichnung ihrer Geschichte) bei den Weltmeisterschaften der Blasmusik in Kerkrade/Holland.
20.11.2005 25-jähriges Dienstjubiläum von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger. Für die Verdienste um die Stadt Memmingen verleiht ihm der Stadtrat den Goldenen Ehrenring.
24.11.2005 Der Stadtrat beschließt die Änderung der Ausbaubeitragssatzung. Nach neuer Satzung werden nun auch die Grundstücke im Außenbereich beitragspflichtig.
25.11.2005 Einweihung der MEWO-Kunsthalle
01.12.2005 Die Europa-Union verleiht Oberbürgermeister Dr. Holzinger für die Förderung internationaler Beziehungen und seinen Beitrag zur Einigung Europas den Goldenen Europastern
15.12.2005 Das Kulturlabor „Kaminwerk“ wird seiner Bestimmung übergeben.
11.01.2006 Das Klinikum wird für die konsequente Umsetzung des Nichtraucherschutzes mit dem Bronzezertifikat ausgezeichnet.
18.02.2006 Oberbürgermeister Dr. Holzinger wird von der Stiftung „Mérite Européen“ mit deren Verdienstorden in Silber ausgezeichnet.
15.03.2006 Seit November 2005 ist die MEWO-Kunsthalle für die Öffentlichkeit zugänglich. Jetzt konnte der 10.000 Besucher begrüßt werden.
03.05.2006 Die neue Anschlussstelle westlich von Erkheim wird eröffnet. Gleichzeitig geht damit auch die neue Ortsverbindungsstraße zwischen Westerheim und Erkheim in Betrieb.
15.05.2006 Mit der Quartiersanierung der Zangmeister-Passage gewinnt die Stadt Memmingen den Wettbewerb „Stadt recyceln – Revitalisierung innerstädtischer Brachflächen“.
24.07.2006 Stadtrat beschließt die Rahmenbedingungen für einen Wettbewerb im Bereich „Weinmarkt“.
15.09.2006 Der erste Bauabschnitt des Ausbaus der Maximilianstraße zwischen dem Manghausplatz und dem Schmidplatz wird offiziell für den Verkehr freigegeben.
16.09.2006 800 Musikerinnen und Musiker nehmen an dem Großkonzert auf dem Memminger Marktplatz anlässlich des 80-jährigen Jubiläums des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes e. V. teil.
18.09.2006 Inbetriebnahme der Wetterstation in der Stadtgärtnerei.
05.10.2006 Die Erweiterung des Bernhard-Strigel-Gymnasiums mit einem Neubau eines Schulcafes und eines Schülerarbeitsraumes mit Präsenzbibliothek wurde feierlich eröffnet.
18.10.2006 Vertragsunterzeichnung für eine weitere Photovoltaikanlage auf dem Garagendach des Städt. Bauhofes als Bürgerbeteiligungsprojekt.
20.10.2006 Krematorium Memmingen wird offiziell eingeweiht.
Okt. 2006 Eröffnung der Business School Memmingen (örtlicher Ableger der Steinbeis-Hochschule Berlin).
21.12.2006 Im Rahmen einer Pressekonferenz wird das Konzept für das Areal Schrannenplatz mit der ehemaligen Elsbethenschule eine städtebauliche Revitalisierungsmaßnahme vorgestellt.
12.02.2007 Auflösung der Städtebau Memmingen.
02.03.2007 Der Erweiterungsbau der Volksschule Memmingen-Dickenreishausen wird eingeweiht.
05.03.2007 Spatenstich des zweiten Bauabschnitts der Maximilianstraße mit Schmiedplatz und Salzstraße.
12.03.2007 Barrierefreier Zugang zum Rathaus durch die Inbetriebnahme eines elektrischen Türöffnerantriebs an der historischen Eingangstür.
16.04.2007 Spatenstich für neues Multiplexkino im Gewerbegebiet Nord.
18.04.2007 Vertragsunterzeichnung zum geplanten Energie-Contracting für eine Feinanalyse des Strom-, Wasser- und Wärmeverbrauchs von städtischen Gebäuden.
19.05.2007 Das Mehrgenerationenhaus Memmingen öffnet seine Pforten.
25.06.2007 Einführung einer Papiertonne – „Blaue Tonne“. Private Betreiberfirma verteilt flächendeckend auf freiwilliger Basis blaue Papiertonnen.
28.06.2007 Mit dem ersten Linienflug beginnt auf dem Allgäu Airport Memmingen eine neue Zeitrechnung.
17.07.2007 Verabschiedung ehrwürdiger Mallersdorfer Schwestern von der Ordensgemeinschaft der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie.
23.07.2007 Der Stadtrat beschließt das durch die GMA erarbeitete „Zentrenkonzept für das Oberzentrum Memmingen“ vom Juni 2007 als städtebauliches Entwicklungskon-zept.
26.07.2007 Die neue Memminger Fußballarena wird offiziell eingeweiht.
31.08.2007 Spatenstich für die Erstellung einer Abwasserdruckleitung von Ferthofen nach Memmingen. Mit der Baumaßnahme werden die Stadtteile Volkratshofen/

Ferthofen an das Gruppenklärwerk der Stadt Memmingen angeschlossen. Das Klärwerk-West stellt ab 2008 den Betrieb ein.

14. – 16.09.2007 Das 20/25-jährige Bestehen der Partnerschaft Memmingen-Teramo wird mit einem Festakt im Rathaus gefeiert.
12.10.2007 Spatenstich für den Radweg zwischen den Stadtteilen Ferthofen, Volkratshofen und Memmingen.
13.10.2007 Eröffnung des neugestalteten Altstadtbereichs mit Manghausplatz, Schmied-platz, Salzstraße und Maximilianstraße.
23.11.2007 Oberbürgermeister Dr. Holzinger wird als dritte Person in der Geschichte Teramos die Ehrenbürgerschaft verliehen.
01.12.2007 Eröffnung des 1. Memminger Adventsmarktes.
11.02.2008 Mit der Maus ins Rathaus; Serviceleistung statt Behördengang – Neues Rathaus- serviceportal www.memmigen.de in Betreib genommen
15.02.2008 Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, die Bayerische Wirtschaftsministerin Emilia Müller, der Schweizer Bundesrat Moritz Leuenberger und Dr. Volker Kefer, Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG unterzeichneten eine gemeinsame Absichtserklärung zum Ausbau der Eisenbahnstrecke München – Memmingen – Zürich im Memminger Rathaus. Neben dem Neigetechnikausbau umfasst die Maßnahme 160 Kilometer Elektrifizierung auf dem Streckenabschnitt Geltendorf – Memmingen – Lindau.

Der Spatenstich für die Baumaßnahme ist für das Jahr 2010, die Fertigstellung für 2015 vorgesehen.

29.02.2008 Spatenstich zur Umgestaltung des Wein- und Roßmarktes.
04.04.2008 Mit einem Geburtstagsempfang für alle Memmingerinnen und Memminger im Rathaus feiert Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger seinen 60. Geburtstag.
24.05.2008 In der Nacht vom 24. auf den 25. Mai wird die circa 750 Tonnen schwere Eisenbahnbrücke an der Eisenburger Straße in Amendingen an ihren neuen Platz verschoben.
26.05.2008 Eröffnung des Bürgerstifts mit Bürgerheim nach der Sanierung
12.07.2008 Auf dem Schmiedplatz wird der neue Brunnen der Öffentlichkeit vorgestellt.
11.10.2008 Spatenstich des Elsbethenareals. Hierbei werden mit dem Bau von Geschäftshäusern, einer Tiefgarage und einem Theaterkomplex neue Impulse für die südliche Altstadt geschaffen.
12.12.2008 Bahnunterführung Eisenburger Straße wird für den Verkehr freigegeben.
09.02.2009 Der Stadtrat fasst den Beschluss über die Umgestaltung des Schrannenplatzes bezüglich der Verkehrsführung und der Anzahl der Parkplätze.
26.02.2009 Im Rahmen eines Realisierungswettbewerbs für den Neubau der Städtischen Realschule in Memmingen wurden die besten Arbeiten prämiert. Dem Stadtrat wird empfohlen, den Siegerentwurf umzusetzen.
11.03.2009 Der Stadtrat begrüßt einstimmig die Elektrifizierung der Bahnstrecke Geltendorf-

Buchloe- Memmingen-Hergatz-Lindau und bekräftigt den Antrag der Stadt Memmingen aus dem Jahr 1991 auf Errichtung einer Ersatzstrecke zwischen Memmingen und Aichstetten mit finanzieller Unterstützung der Stadt. Für die Bahntrasse als Ersatz für den „Tannheimer Bogen“ wird der Aufstellungsbeschluss zur Änderung des Flächennutzungsplanes M3 gefasst.

20.03.2009 Der Schriftsteller und Lyriker Reiner Kunze erhält den „Memminger Freiheitspreis 1525“ verliehen. Die Laudatio auf den Preisträger hielt Bundespräsident Horst Köhler.
03.04.2009 Oberbürgermeister Dr. Holzinger und Ariel Bar Yosef unterzeichnen die Partnerschaftsurkunde der Städte Kiryat Shmona und Memmingen im Rahmen eines Festaktes im Rathaus. Memmingen ist die erste bayerisch-schwäbische Kommune, die eine Städtepartnerschaft mit einer israelischen Stadt eingeht.
17.04.2009 In Anwesenheit von Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil und Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer unterzeichnete der Direktor des Schweizer Bundesamtes für Verkehr, Dr. Max Friedli und Klaus-Dieter Josel, DB Konzernbevollmächtigter für den Freistaat Bayern, im Memminger Rathaus den Finanzierungsvertrag für den Ausbau der Strecke München – Memmingen – Lindau im Memminger Rathaus. Die Gesamtinvestition der Maßnahme von 210 Millionen Euro aus Bundesmitteln wird durch den Freistaat Bayern mit 55 Millionen Euro und durch die Schweiz mit 50 Millionen Euro durch zinslose Darlehen vorfinanziert.
24.04.2009 Richtfest bei der Staatlichen Realschule mit den entstandenen Turnhallen und Sportanlagen an der Schlachthofstraße.
20.07.2009 Der Stadtrat beschließt jeweils einstimmig die Zweckvereinbarung zwischen der Stadt Memmingen und der Gemeinde Buxheim über die Versorgung der Gemeinde Buxheim mit Trink- und Löschwasser durch die Stadtwerke Memmingen sowie die Satzung über den Seniorenbeirat der Stadt Memmingen.
30.07.2009 Einweihung des Neubaus der Turnhalle in Amendingen.
12.08.2009 Künftig informieren rote Begrüßungsstelen an den sechs Einfallstraßen (Europastraße, Donaustraße, Münchner Straße, Benninger Straße, Allgäuer Straße, Bodenseestraße) über aktuelle Veranstaltungen in der Stadt.
08.09.2009 Spatenstich für die Umgestaltung des Dorfplatzes im Stadtteil Buxach.
18.09. – 22.09.09 Eine Memminger Delegation weilte zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde Memmingen – Tschernigiv einige Tage in der Ukraine.
03.10. – 05.10.09 Eine große Delegation mit Vertretern des Stadtrates, der Verwaltung und Mitgliedern der Feuerwehr reiste zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde Memmingen-Litzelsdorf ins Burgenland.
06.10.2009 Spatenstich für den Neubau eines Kanals und eines Geh- und Radwegs auf der Kanaltrasse im Memminger Stadtteil Dickenreishausen.
16.10.2009 Offizielle Inbetriebnahme der Allgäu weit ersten Positronen-Emissions-Tomographie (PET) im Klinikum Memmingen.
30.10.2009 Die Jury kürt aus den überarbeiteten Entwürfen den Siegerentwurf für den künftigen Brunnen „12 Bauernartikel“ am Weinmarkt.
17.11.2009 Verkehrsfreigabe der Fußgänger- und Radwegbrücke über die Lindenbadstraße.
18.11.2009 Mit der Einrichtung einer Seniorenfachstelle im Sozialreferat reagiert die Stadt Memmingen auf den demographischen Wandel.
03.12.2009 Der vom Bayerischen Landtag, dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen und der Behindertenbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung verliehene Preis „JobErfolg– Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz“ wird in der Memminger Stadthalle verliehen. Er zeichnet jene Arbeitgeber aus, die sich bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen hervortun. Auch die Stadt Memmingen erhielt eine Auszeichnung.
03.12.2009 Richtfest am Elsbethenareal: „Das ist ein historischer Tag für die Stadtentwicklung und eine historische Stunde in der fast 1000-jährigen Geschichte unserer Stadt“, so Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger zum Richtfest des derzeit größten Bauprojektes der Stadt, dem Neubau von Geschäftshäusern und Theaterwerkstätten um den Elsbethenhof/ Schrannenplatz.
11.03.2010 Die erste Videobotschaft des Memminger Oberbürgermeisters ist auf dem städtischen YouTube-Kanal (www.memmingen.tv) online und auf der städtischen Homepage verlinkt.
16.04.2010 Eröffnung der Staatlichen Realschule mit Turn- und Sportanlagen an der Schlachthofstraße.
30.04.2010 Nach neunjähriger Bauzeit mit einem Kostenvolumen von 42 Mio. Euro wird das Gruppenklärwerk Memmingen in Heimertingen in Betrieb genommen.
08.06.2010 Im kleinen Saal der Stadthalle findet die erste Bürgerversammlung für Senioren statt.
10.06.2010 Den deutschlandweit fünften Platz der Solarbundesliga in der Kategorie Mittelstädte von 20 000 bis unter 100 000 Einwohnern erringt die Stadt Memmingen.
15.06.2010 Freigabe des Neubaus eines Kanalsammlers und eines Geh- und Radweges auf der Kanaltrasse in Dickenreishausen.
16.06.2010 Die neue Palliativstation am Klinikum Memmingen wird eingeweiht.
17.06.2010 Startschuss für die Einspeisung von auf dem Dach des ehemaligen Amendinger Rathauses gewonnenen Stroms in das öffentliche Netz der LEW. Am gleichen Tag ging auch die Anlage auf dem Dach des Vöhlin-Gymnasiums ans Netz.
27.06.2010 Im Rahmen des Gemeindefestes zur 300-Jahr-Feier der Dreieinigkeitskirche Buxach wird der neue Dorfplatz offiziell eingeweiht.
6. Wahlperiode 2010 – 2016
04.07.2010 Bei den Oberbürgermeisterwahlen lässt Amtsinhaber Dr. Ivo Holzinger (SPD) mit 52,5 Prozent der Stimmen seine Herausforderer souverän hinter sich. Prof. Dr. Dieter Buchberger von der ÖDP erreicht 19,9 Prozent der Stimmen, Claudia Knoll von der CSU 17,3 Prozent, Peter Stütz (parteilos) 5,2 Prozent, Albert Schweiger (FDP) 3,8 Prozent und Annette Neulist (Bündnis 90/Die Grünen) 1,3 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteilung liegt bei 54,5 (2004: 57,0). Der seit 1980 amtierende Oberbürgermeister Dr. Holzinger geht damit in seine sechste Amtszeit.
15.07.2010 Bei einem Festakt im Lichthof der MEWO Kunsthalle „Alte Post“ verleiht der Präsident der Bayerischen Architektenkammer, Dipl.-Ing. Lutz Heese, Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger als Vertreter der Stadt Memmingen den Ausloberpreis 2010. Damit würdigt die Architektenkammer Memmingens Verdienste um das Wettbewerbswesen in den vergangenen Jahrzehnten.
02.08.2010 Die Lechwerke (LEW) haben die in ihrem Vertriebsgebiet die erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge In Memmingen auf dem Westertorplatz in Betrieb genommen.
09..-10.10.2010 Schrannenplatz, Landestheater Schwaben und Geschäftshäuser „Neue Schranne“ mit Tiefgarage werden eröffnet. Mit dem 38 Millionen-Euro-Projekt wird einerseits die Theaterlandschaft nachhaltig geprägt sowie die Einkaufsattraktivität in der südlichen Altstadt Memmingens gesteigert.
18.10.2010 Frau Bürgermeisterin Knoll wird auf ihren Antrag hin mit sofortiger Wirkung aus

dem Amt als Stadträtin und damit gleichzeitig aus dem Amt als Bürgermeisterin

der Stadt Memmingen entlassen.

09.12.2010 Enthüllung im Fuggergarten eines Reiterstandbild des Herzogs Welf VI..

11.01.2011

Im Anschluss an seine Rede beim Neujahrsempfang der heimischen CSU begrüßt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger namens der Stadt den Bundesminister für Verteidigung, Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg, in Memmingen.

12.01.2011 Die Stadt Memmingen verlieh erstmals den „Ehrenamtsnachweis Bayern. Engagiert im sozialen Bereich“.
03.02.2011 Im Rahmen eines Festaktes im Memminger Rathaus überreicht der ehemalige Stadtrat Erich Häring ein  wertvolles Faksimile der Handschrift C des Nibelungenliedes.
08.02.2011 Unterzeichnung eines präzisierten Wasserlieferungsvertrages zwischen der Stadt Memmingen und der Gemeinde Memmingerberg.
02.03.2011 Der I. Senat beschließt die Gründung eines Schulverbundes zum 01.08.2011 zwischen den Schulverbänden Memmingerberg und Memmingen – Amendingen und der Stadt Memmingen.
15.03.2011 Memmingen wird Lehrstandort der Donau-Universität Krems.
14.04.2011 Mit dem Abschluss des öffentlich-rechtlichen Kooperationsvertrags zwischen den Schulverbänden Memmingerberg und Memmingen-Amendingen sowie der Stadt Memmingen ist die Voraussetzung für die Weiterentwicklung der Hauptschulen zu Mittelschulen geschaffen worden.
06.05.2011 Spatenstich für das neue Schulgebäude der städtischen Sebastian-Lotzer-Realschule an der Schlachthofstraße.
11.06.2011 Der neugestaltete Fischerbrunnen am Schrannenplatz wurde offiziell in Betrieb genommen.
30.06.2011 Der Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger nimmt von Umweltminister Dr. Markus Söder bei der Regierung von Schwaben in Augsburg für die Stadt Memmingen das Logo „Gentechnik-anbaufreie Kommune“ in Empfang.
07.10.2011 Im Stadtbach vor der Kramerzunft dreht sich nun ein Kunstwerk mit zwei groß geformte Buchstaben „m“, Kürzel und Symbol der Stadt und nur angetrieben durch die Wasserkraft des Stadtbachs.
15.04.2012 Im Eisenburger Wald mit Start und Ziel am Parkplatz an der Bleiche werden drei verschieden lange Routen für Nordic Walker, Jogger sowie für Freunde des Reaktiv-Trainings eröffnet.
07.05.2012 Verleihung des EU-Mèrite an den Wartburgkindergarten. Die Stiftung „Mérite Européen“ mit Sitz in Luxemburg zeichnete die Kindertagesstätte am Wartburgweg mit dem Ehrendiplom, dem „Diplome d´honneur“ aus.
21.05.2012 Der Stadtrat stimmt der Vereinbarung zwischen dem Heimatkreis Freudenthal/Altvater e.V. und der Stadt Memmingen über das Entstehen der Stiftung „Heimatmuseum Freudenthal/Altvater“ mit dazugehörigem Stiftungsstatut zu.
30.05.2012 Symbolischer Spatenstich für die Umgestaltung des Geschäftszentrum sowie des öffentlichen Raums an der Machnigstraße im Memminger Westen im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt Memmingen-West“.
05.09.2012 Nur knapp eineinhalb Jahre nach Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags der Donau-Universität Krems mit der Stadt Memmingen zur Errichtung eines Lehrstandorts findet in Memmingen im Beisein des bayerischen Staatsministers für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, die offizielle Eröffnung statt. Der Lehrbetrieb startet im November mit vier Weiterbildungsprogrammen.
19.09.2012 Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger wird stellvertretend für die Stadt Memmingen in der Bundeshauptstadt Berlin der 2. Preis des dena-Wettbewerbs „Energieeffizienz in Kommunen“ überreicht.
05.10.2012 Verkehrsfreigabe des neugebauten Radwegs – Teilstücks zwischen Hart und Volkratshofen.
24.10.2012 In Memmingen werden mehr als 200 Straßenleuchten auf LED-Technik umgestellt.
30.10.2012 Offizielle Verkehrsfreigabe der neu gebauten Brücke, die im Verlauf der Grünenfurter Straße im Stadtteil Amendingen die Memminger Ach überquert.
13.12.2012 Der I. Senat beschließt das Verbot des Abbrennens von Feuerwerkskörpern der Kategorie 2 am 31. Dezember (Silvester) und 01. Januar im Altstadtbereich.
18.01.2013 Bereits zum zehnten Mal wird in der Stadthalle die bayerisch-schwäbische Prunksitzung„ Schwaben weissblau, hurra und helau“ aufgezeichnet.
28.02.2013 Unterzeichnung des Konzessionsvertrages zwischen der Stadt Memmingen und der Gemeinde Benningen. Anlass ist der Anschluss der Gemeinde Benningen an das Erdgasnetz der Stadtwerke Memmingen.
14.03.2013 Nach Bekanntgabe der Jury-Entscheidung wird der mit 15.000 Euro dotierte „Memminger Freiheitspreis 1525“ noch im Jahr 2013 von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger an Malala Yousafzai verliehen.
01.05.2013 Eröffnung des 4,5 km langen Fuß- und Radwegs zwischen Hart und Ferthofen.
03. – 05.05.2013 Im Stadtpark Neue Welt findet die Messe MIR zum ersten Mal in Memmingen statt.
06.06.2013 Eröffnung der neuen Wassertretanlage am Weidenbach in Steinheim direkt neben dem Radweg Richtung Heimertingen.
14.06.2013 Spatenstich zur Erschließung des neuen und größten städtischen Baugebiets im Memminger Westen „Die Dobelhalde“.
29.06.2013 Einweihung des Geschäftszentrums und des Areals an der Memminger Machnigstraße im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt Memmingen-West“.
30.07.2013 Erster Spatenstich für den Neubau der Zuschauertribüne am Sportplatz in Amendingen.
30.09.2013 Erster offizieller Spatenstich für den zweistöckigen Anbau der Memminger Kinderklinik.
13.10.2013 Mit einem Festakt in Augsburg zeichnet Bischof Dr. Konrad Zdarsa zahlreiche Persönlichkeiten aus dem Bistum Augsburg für ihr Engagement in Kirche und Gesellschaft aus. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger erhält den päpstlichen Silvesterorden verliehen.
20.10.2013 Mit einem Festgottesdienst wird das erweiterte Feuerwehrgerätehaus in Buxach feierlich eingeweiht.
18.11.2013 Der Stadtrat beschließt, dass die Stadt Memmingen das Projekt „Stolpersteine in Memmingen“ des Künstlers Gunter Demnig unterstützt, indem sie die Genehmigung für die Verlegung der Steine auf öffentlichem Grund erteilt und evtl. nötige Arbeiten durch den städtischen Bauhof durchführen lässt. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger übernimmt hierzu die Schirmherrschaft.
28.11.2013 Installation von 4 Meter hohen Steinkorbstelen mit Allgäu Logo in Memmingen. Die Allgäu Stelen sind Teil des einheitlichen Beschilderungssystem des Tourismusverbands Allgäu und machen die Zugehörigkeit von Memmingen zum Allgäu deutlich.
07.12.2013 Die weltweit bekannte Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai bekommt im englischen Oxford von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger den „Memminger Freiheitspreis 1525“ überreicht. Den mit 15.000 Euro dotierten Preis der Stadt nimmt Malala im Rahmen eines Auftritts vor der renommierten Oxford Union Society entgegen. Anders als in den Vorgängerjahren 2005 und 2009 gibt es keine Preisübergabe in Memmingen. Nach der Bekanntgabe der Jury-Entscheidung im März 2013 hat es sich als zunehmend schwer erwiesen, einen Besuch im Allgäu zu vereinbaren.
09.12.2013 In Anwesenheit einer slowenischen Delegation, präsentiert Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger einen Bücherfund der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek im Rathaus. Der Neu-Ulmer Fragmentforscher Dr. Ulrich-Dieter Oppitz hatte bei der Sichtung der Bestände eine „Slowenische Kirchenordnung“ aus dem 16. Jahrhundert gefunden. Recherchen ergaben, dass dies – neben einer Ausgabe in der Vatikanischen Bibliothek – das weltweit einzige Exemplar ist.
18.02.2014 Der Memminger Kulturpreis 2014 wird dem Klarinettisten und Dirigenten der Stadtkapelle Johnny Ekkelboom zuerkannt.
24.03.2014 Der Stadtrat beschließt einstimmig, das Bürgerbegehren mit der Kurzbezeichnung „Kein Dorfgemeinschaftshaus im ehemaligen Zehntstadel in Memmingen-Steinheim“ wegen formal fehlerhaft gestalteter Unterschriftenlisten nicht zuzulassen.
07.04.2014 Der Stadtrat verleiht Staatsminister Josef Miller a.D., Mitglied des Landtages, das Ehrenbürgerrecht.
10.05.2014 Mit einem Festakt stellt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger im Rahmen von „Memmingen blüht“ den neugestalteten Freiheitsbrunnen am Weinmarkt der Öffentlichkeit vor und bezeichnet Memmingen als „Die Stadt der Menschenrechte“. Der Brunnen ist nur einen Steinwurf von der Kramerzunft entfernt, dem Gebäude, in dem im Jahr 1525 die „Zwölf Bauernartikel“ verfasst wurden.
27.05.2014 Der I. Senat beschließt, dass die Stadt Memmingen zur Verbesserung der Breitbandversorgung am bayerischen Hochgeschwindigkeitsförderprogramm teilnimmt. Als vorläufiges Erschließungsgebiet wird das gesamte Memminger Stadtgebiet vorgegeben.
02.06.2014 Der Stadtrat beschließt die Bildung eines Bahnbeirates zur Begleitung der Elektrifizierung der Bahnstrecke Geltendorf-Memmingen-Lindau.
02.06.2014 Der Stadtrat beschließt die Umbenennung der Wernher-von-Braunstraße. Die Straße wird zukünftig Rudolf-Diesel-Straße heißen.
29.06.2014 Auf Initiative des Vereins „Stolpersteine in Memmingen“ verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig an drei Stellen in der Memminger Innenstadt die ersten sieben „Stolpersteine“.
05.07.2014 Eine sympathische grüne Insel ist mit der Neugestaltung des Ernst-Reuter-Platzes im Memminger Westen entstanden. Für 420.000 Euro wurde dort ein neuer Treffpunkt für die Bewohner des westlichen Quartiers geschaffen.
11.07.2014 Am Klinikum Memmingen wird in den neugestalteten Räumen der Nuklearmedizin ein neuer Positronen-Emissions-Tomograph (PET) eingeweiht.
06.10.2014 Der Stadtrat beschließt die Verlängerung des Betreibervertrages für das Kulturzentrum „Kaminwerk“ für die nächsten fünf Jahre.
17.11.2014 Für besondere Verdienste zum Wohle der Stadt Memmingen wird Stadtrat Herbert Müller, MdL a. D., der am 15.11.2014 seinen 70. Geburtstag feierte, in einer Stadtratssitzung von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger mit dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet.
09.01.2015 Nach knapp 16-monatiger Bauzeit ist der 13,5 Millionen Euro teure Anbau der Memminger Kinderklinik eingeweiht worden. Die Erweiterung im Süden des Krankenhausgeländes ist Teil einer großangelegten Baumaßnahme, im Zuge derer das Klinikum an der Memminger Bismarckstraße Zug um Zug vergrößert und modernisiert wird.
09.03.2015 Spatenstich für eine neue Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Kühlhausstraße.
18.04.2015 Die neu gestaltete Fußgängerzone wird mit einem Festakt in der Kramerstraße eingeweiht.
18.05.2015 Der Stadtrat beschließt den Beitritt der Stadt Memmingen zu dem zu gründenden Verein „Regio-S-Bahn Donau-Iller e.V.“ und zur „Interessengemeinschaft Illertalbahn im unteren Illertal zwischen Neu-Ulm und Memmingen“.
12.06.2015 Ein neues Stadtmodell wird auf dem Weinmarkt feierlich enthüllt. Der Bildhauer Egbert Broerken (aus Nordrhein-Westfalen) hat eine detailreiche Ansicht der Memminger Innenstadt der Jahre 2014/15 als Blindentastmodell gefertigt.
25.06.2015 Der Spatenstich für ein neues Parkhaus am Bahnhof wird gefeiert.
29.07.2015 Mit einem Festakt wird der Neubau für die Städtische Sebastian-Lotzer-Realschule an der Schlachthofstraße feierlich eröffnet.
30.09.2015 Eröffnung der interdisziplinären Notfallklinik am Klinikum Memmingen, welche schnelle und kompetente Hilfe für Notfallpatienten der Region bietet.
03.10.2015 Aus Anlass des 25. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung wird der Platz vor der Memminger Stadthalle als „Platz der Deutschen Einheit“ benannt.
12.10.2015 Die Europa-Urkunde 2015 für den Regierungsbezirk Schwaben ging an das Memminger Vöhlin-Gymnasium. Die Urkunde würdigt die vielfältigen europäischen Aktivitäten bayerischer Schulen.
01.12.2015 IKEA will nach Memmingen. Der Stadtrat hat dem Antrag auf Einleitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans zugestimmt.
02.02.2016 Zur feierlichen Unterzeichnung einer Zweckvereinbarung über den Anschluss württembergischer Illertalgemeinden an das Gruppenklärwerk Heimertingen kommen die Bürgermeister der Gemeinden ins Amtszimmer.
29.02.2016 Der Stadtrat beschließt die die Bildung einer Arbeitsgruppe Bäder, der u.a. Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität des Hallenbades und des Freibades ausarbeiten und dem Stadtrat vorlegen soll.
07.03.2016 Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger nimmt in München aus den Händen von Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder den Förderbescheid zum Breitbandausbau in Höhe von 620.000 Euro entgegen.
16.03.2016 Der Spatenstich für die Sanierung der Bahnunterführung Unteresch für Fußgänger und Radfahrer wird feierlich begangen.
23.03.2016 Vertragsunterzeichnung mit der Telekom, dass bis 2017 wird im gesamten Memminger Stadtgebiet das Glasfasernetz für schnelles Internet realisiert sein soll. Die Telekom verlegt dafür rund 35 Kilometer Glasfaser. Damit werde in Memmingen das derzeit größte Netzausbau-Projekt in ganz Schwaben realisiert.
05.04.2016 Für seine vielfältigen Verdienste und herausgehobenen Funktionen in der sportlichen Jugend- und Vereinsarbeit hat Bundespräsident Joachim Gauck auf Anregung von Staatsminister a. D. Josef Miller Fritz Such die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Im Rahmen eines Festaktes überreicht jetzt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger die hohe Auszeichnung.
14.04.2016 Bei einer Pressekonferenz im Rathaus gibt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger den nächsten Träger des „Memminger Freiheitspreises 1525“ bekannt: Am 25. September 2016 soll der katholische Bischof em. Dr. Erwin Kräutler ausgezeichnet werden. Der katholische Geistliche hat sich über Jahrzehnte für die Rechte der indigenen Völker Brasiliens eingesetzt.
18.04.2016 Bei 31 Ja- und 5 Neinstimmen beschließt der Stadtrat die Sanierung des Zehntstadels Steinheim auf der Basis der vorgelegten Entwurfsplanung des Architekturbüros Beer, Bembé, Dellinger, Greifenberg und die Einleitung der weiteren Schritte zur Realisierung des Vorhabens.
18.04.2016 Zur Stellungnahme im Raumordnungsverfahren hat der Stadtrat hat bei 8 Gegenstimmen beschlossen,  dass das vorgelegte IKEA-Projekt grundsätzlich begrüßt wird, dass aber eine Anpassung des Projektes, insbesondere hinsichtlich der Sortimente und ihrer zugeordneten Flächen im Zuge der laufenden Bauleitplanung und damit des weiteren Bebauungsplanverfahrens der Planungshoheit der Stadt Memmingen und des Stadtrates vorbehalten bleibt
20.04.2016 Nach dem Spatenstich für die Umgestaltung der Bahnunterführung Unteresch im vergangenen Monat März stehe nun die Neugestaltung der Außenanlagen der Machnigstraße Süd und der Braunstraße 21 bis 23 als letzte Baumaßnahme im Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt Memmingen West an.
25.04.2016 Der Memminger Unternehmer Fritz Brey und der Historiker Prof. Dr. Peter Blickle werden mit der neu geschaffenen Ehrennadel für Verdienste um den Memminger Freiheitspreis 1525 ausgezeichnet. Der Ehrung schließt sich eine Sitzung des Freiheitspreis-Kuratoriums an.
29.04.2016 Der Kinderschutzbund Memmingen-Unterallgäu begeht mit einem Festakt im Rathaus sein 40-jähriges Bestehen. Seit 1998 ist Bürgermeisterin Margareta Böckh Erste Vorsitzende.
02.05.2016 Das Parkhaus am Bahnhof wird nach 12 Monaten Bauzeit eröffnet. Auf vier Parkebenen sind 334 neue Stellplätze entstanden. Das Bauprojekt hat rund 5 Millionen Euro gekostet.
20.05.2016 Spatenstich für einen neuer Ablaufkanal und eines neuen Regenrückhaltebecken mit Anschluss an die Buxach in Dickenreishausen.

Im Zuge der Bauarbeiten wird in der Unterdorfstraße neben den Tennisplätzen darüber hinaus ein neuer Parkplatz mit 38 Stellplätzen geschaffen.

30.05.2016 Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger eröffnet eine Ausstellung zu den Grund- und Menschenrechten im Rathaus. Die Schau „Freiheit und ich“ der Münchner Nemetschek-Stiftung wird jeweils eine Woche im Rathaus, im katholischen Pfarrzentrum Christi Auferstehung, in der Moschee und in der evangelischen Kinderlehrkirche gezeigt. Sie bildet den Auftakt zum Rahmenprogramm der diesjährigen Freiheitspreisverleihung.
01.06.2016 Im Rathaus findet die Zweckverbandsversammlung des Landestheaters Schwaben statt. Der scheidende Intendant Walter Weyers wird von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger für ein nach 19 Jahren Intendantentätigkeit „wohl bestelltes Haus“ gelobt. Nach Abrechnung des Haushaltsjahres 2015 belaufen sich die Rücklagen des Theaters auf 226.000 Euro.
01.06.2016 Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger eröffnet in der MEWO-Kunsthalle die 40. „Memminger Meile“. Das städtische Kulturfestival vom 1. bis 18. Juni 2016 startet mit der Vernissage der Ausstellung „Günther Förg“ in das Jubiläumsprogramm.
03.06.2016 Die Elsbethenschule feiert ihr 444-jähriges Bestehen. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Staatssekretär Georg Eisenreich, MdL, blickt Schulleiter Prof. Dr. Peter Chott auf die jüngere Geschichte der Schule zurück. Stadtarchivar Christoph Engelhard gibt Einblicke in die Historie der Schule. Die Theater-AG der Schule und der Lehrerchor gestalten den Festakt.
03.06.2016 Rund 50 Familien mit Baby werden von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Bürgermeisterin Margareta Böckh zum Babyempfang im Rathaus begrüßt.
17.06.2016 Die Kinderkrippe Stebenhaberstraße feiert mit einem bunten Gartenfest das 50-jährige Bestehen der Einrichtung. Bürgermeister Werner Häring überbringt die Glückwünsche der Stadt Memmingen.
17.06.2016 Mit der Auftaktveranstaltung auf dem Marktplatz beginnen die 10. Wallenstein-Festspiele in Memmingen. Rund 4.500 Bürgerinnen und Bürger der Stadt spielen ihre Geschichte. Zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger begrüßen der Vorsitzenden des Fischertagsvereins, Michael Ruppert, und der Feldherr Wallenstein alias Bernd Klotz die Gäste und ein Teil der Mitwirkenden in Memmingens guter Stube. Mit einem kleinen Fest wird das erste Fass mit dunklem Wallensteinbier angezapft.
26.06.2016 Mit einem Festakt im kleinen Saal der Stadthalle wird 60 Jahre Patenschaft der Stadt Memmingen über die ehemalige deutsche Bevölkerung im Kreis Freudenthal/Altvater gefeiert. Gastredner ist mit Christoph Lippert der Bundesgeschäftsführer der Sudetendeutschen Landsmannschaft. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger überbringt die Glückwünsche der Stadt und gratuliert Helga Herale zur Wiederwahl als Kreisbetreuerin des Heimatkreises Freudenthal/Altvater.
28.06.2016 Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Bernd Buckenhofer, Geschäftsführer des Bayerischen Städtetags, stellen bei einer Pressekonferenz im Rathaus das Tagungsthema der Vollversammlung des Bayerischen Städtetags am 13. und 14. Juli 2016 in Memmingen vor. „Die Stadt Memmingen freut sich darauf, Gastgeberin für rund 270 Städte zu sein. Das Tagungsthema zur Zuwanderung und Integration bietet den Städten und Gemeinden viel Stoff für Diskussionen“, so Holzinger.
29.06.2016 Die Memminger Feuerwehr veranstaltet eine Großübung. Rund 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten, Technischem Hilfswerk und Polizei simulieren den Ernstfall: gestellt wurde ein Chemieunfall bei der Firma Gelita in der Alpenstraße. Als Beobachter verfolgt auch die Führungsgruppe Katastrophenschutz das Übungsszenario.
01.07.2016 Mit einem bunten Sommerfest feiert der Fröbelkindergarten sein 100-jähriges Bestehen. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger gratuliert gemeinsam mit Generalissimus Wallenstein. Fanfarenbläser und die Gruppe der Dänen treten auf. Zu den Ehrengästen zählen einige frühere Kindergartenkinder und Mitarbeiterinnen. Das älteste Kindergartenkind von früher ist Charlotte Guschewski mit 91 Jahren.
04.07.2016 Das Krematorium Memmingen spendet aus seinen Erlösen insgesamt 27 000 Euro an Memminger Einrichtungen. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Krematoriums-Betriebsleiter Stefan van Dorsser überreichen Schecks an Vertreter von Memminger Feuerwehr, Tierschutzverein, Förderverein Reichshainschule, Schulkindergarten Zollergraben, Verkehrswacht und von Asylbewerberklassen der Bismarckschule, des BBZ und der Johann-Bierwirth Schule.
08.07.2016 Eine Großplastik des international bekannten Stahlbildhauers Alf Lechner wird von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger auf einer Grünfläche gegenüber der Eissporthalle enthüllt. Die Skulptur geht als Schenkung des gebürtigen Memmingers Albrecht Widmann an die Stadt. Widmann ist Galerist und Kunstsammler und ist von Geretsried nach England gezogen.
09.07.2016 Mit einer Abschiedsrevue wird Walter Weyers, der 19 Jahre lang Intendant des Landestheaters Schwaben war, in den Ruhestand verabschiedet. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger blickt auf eine „sehr gute persönliche Zusammenarbeit“ zurück und dankt Weyers für die künstlerische und wirtschaftliche Leitung des Theaters. Zur Revue und zur anschließenden Sommernachtsparty war das Theaterhaus voll.
12.07.2016 Die Stadt Memmingen und der Landkreis Unterallgäu bewerben sich gemeinsam um eine Zertifizierung als „Bildungsregion Memmingen-Unterallgäu“. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Landrat Hans-Joachim Weirather übergeben ein gemeinsames, von vielen Arbeitskreisen im vergangenen Jahr erarbeitetes Exposé. Es ist in Schwaben einmalig, dass eine Stadt und ein Landkreis gemeinsam dieses Qualitätssiegel anstreben.
13.07.2016 Anlässlich der Vollversammlung des Bayerischen Städtetags am 13./14.07.2016 in Memmingen lädt die Stadt zum Abendempfang in die Stadthalle ein. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger freut sich, zahlreiche Gäste und Ehrengäste begrüßen zu dürfen, darunter den Vorsitzenden des Bayerischen Städtetags Dr. Ulrich Maly, den Ehrenvorsitzenden Josef Deimer und den Staatssekretär im Bayerischen Innenministerium Gerhard Eck, MdL. Das Rahmenprogramm gestalten die Stadtkapelle Memmingen und mehrere Wallenstein-Gruppen des Fischertagsvereins. Zur Vollversammlung am 14.07.2016 begrüßt der Oberbürgermeister in der Stadthalle Bundesminister Dr. Gerd Müller und den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann.
14.07.2016 Der Stadtrat beschließt für das bisherige Parkplatz-Gelände nördlich der Augsburger Straße und östlich der Bahngleise die Aufstellung des Bebauungsplanes 101 „Alte Gärtnerei“ mit der Zielsetzung Wohnbebauung. Außerdem wird Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan E11 „Bleiche“ in Eisenburg gefasst.
14.07.2016 Der Stadtrat beschließt die Beteiligung der Stadt Memmingen an der Reha-Klinik Kempten-Oberallgäu GmbH mit Sitz in Sonthofen. Die Reha-Klinik zählt zu den größten geriatrischen Rehabilitationskliniken in Bayern und behandelt jährlich ca. 1.400 Patienten, wovon ca. 10 % über das Klinikum Memmingen zugewiesen werden.
15.07.2016 Zum letzten Mal in seiner Amtszeit begrüßt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger die ehemaligen Fischerkönige zusammen mit ihren Begleitungen und der Vorstandschaft des Fischertagvereins im Rathaus. Stadtrat Edmund Güttler, selbst seit 1992 als Edmund I., „der Wohltätige“ Fischerkönig, organisiert die jährlichen Treffen.
18.07.2016 Bürgermeister und Vertreter der Sparkasse aus dem Kreis Göppingen kommen zu einer Informationsfahrt nach Memmingen. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger begrüßt die Kommunalpolitiker und Finanzfachleute im Rathaus und Stadtplaner Mathias Rothdach führt die Gruppe durch die Stadt.
19.07.2016 Im Stadtpark Neue Welt enthüllt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger ein Schild, das den 48. Breitengrad kennzeichnet, der mitten durch Memmingen verläuft. Entlang des Breitengrads wurde auch ein neuer Kiesweg an der Nordseite des Sees angelegt. Die Initiative zur Kennzeichnung des Breitengrads ging vom langjährigen Stadtrat und ehemaligen Bürgermeister Hans Ferk aus.
12.08.2016 Der Bundestagsabgeordnete Thomas Oppermann, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, besucht die Stadt Memmingen. Er wird von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger im Rathaus empfangen und trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein.
16.08.2016 Unterzeichnung des Kooperationsvertrages  zwischen dem  Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und dem Ersten Bürgermeister Alfred Grözinger von der Gemeinde Fellheim zur organisatorischen Angliederung der Bibliothek in der Ehemaligen Synagoge Fellheim an die Stadtbibliothek Memmingen.
16.08.2016 Durch eine Schenkung der gemeinnützigen Günther Fielmann Stiftung gelangt ein wertvolles Porträtbild der Memminger Bürgerin Anna Katharina Bilgram (gest. 1794), geschaffen von Franz Xaver Stähle (1752/53 – 1817), in den Bestand des Stadtmuseums Memmingen.  Zur feierlichen Übergabe begrüßte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger den Kunsthistoriker Jürgen Ostwald als Vertreter der Stiftung im Rathaus.
26.08.2016 Mit dem offiziellen Spatenstich und dem ersten Baggerbiss durch Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger startet im Memminger Westen der zweite Bauabschnitt zur Erschließung des städtischen Baugebiets Dobelhalde. Holzinger wünscht der ausführenden Firma Josef Hebel einen guten Verlauf der anstehenden zwei Millionen Euro teuren Baumaßnahmen für Kanal- und Straßenbau.
10.09.2016 Bei herrlichem Wetter findet das Stadtfest auf dem Hallhof zusammen mit dem Weinfest auf dem Weinmarkt statt. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger zapft letztmals mit drei gekonnten Schlägen das Bierfass an. Tausende Gäste kommen an diesem Tag in die Memminger Innenstadt. Gleichzeitig findet am Manghausplatz der Abruzzen-Markt und in den Straßen und Plätzen der südlichen Altstadt der Trödelmarkt statt.
11.09.2016 Mit 585 Sportlerinnen und Sportler verzeichnet der 19. Memminger Altstadtlauf einen Teilnehmerrekord. Kevin Key vom Team Laufsport Saukel b-faster ist in 19:18 Minuten Gewinner des Hauptlaufes. Bei den Damen gewinnt wiederum die Vorjahressiegerin Katrin Geiger von der Stadt Memmingen. Die Mannschaftswertung gewinnt die Polizei Memmingen. Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger sowie Vertreter des Veranstalters Sportforum Memmingen und des Ausrichters SV Steinheim gratulieren den Läuferinnen und Läufern zu ihren sportlichen Erfolgen.
18.09.2016 Bürgerentscheid 2016 “Zehntstadel in Steinheim” ist gescheitert. Bei einer Wahlbeteiligung von 26% wurde das erforderliche Quorum von 6360 Stimmen nicht erreicht. Mit 5802 Stimmen sprachen sich 70,3% der Memminger Wähler mehrheitlich gegen die Sanierung aus. Nur 2456 Wähler (29,7%) befürworteten die Sanierung des Steinheimer Zehntstadels. Bereits am 18. April 2016 hatte der Memminger Stadtrat mit 31 Stimmen (ohne die Stimmen vom CRB) für die Sanierung des Zehntstadels gestimmt. Dieser Beschluss ist gültig. Jetzt steht der geplanten Sanierung nichts mehr im Wege.
25.09.2016 Verleihung des Freiheitspreises 1525 – Bischof Erwin Kräutler erhält Memminger Freiheitspreis von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger – Laudator Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Über 3000 Menschen waren gekommen, um die Ehrung des katholischen Bischofs em. Dr. Erwin Kräutler mitzufeiern. „Sie leben und verkörpern, woran der Memminger Freiheitspreis erinnert“, würdigte Laudator Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern und als EKD-Ratsvorsitzender der höchste Repräsentant der evangelischen Kirche in Deutschland.
26.09.2016 108 Jugendliche beginnen diesen Herbst in 15 Berufen eine Ausbildung bei der Stadt Memmingen. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und Bürgermeisterin Margareta Böckh begrüßen die neuen Auszubildenden im Rathaus und wünschen ihnen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Insgesamt beschäftigt die Stadt Memmingen derzeit 217 Auszubildende in 20 Berufen.
28.09.2016 Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger heißt eine rund 20-köpfige Reisegruppe der Seliger-Gemeinde München mit Vorsitzendem Waldemar Deischl im Rathaus willkommen. Begleitet wird die Gruppe von Mitgliedern der Memminger Seliger-Gemeinde mit Vorsitzendem Karl Ligotky.
03.10.2016 Den Tag der Heimat hat der Bund der Vertriebenen in der Stadthalle gefeiert. Dem Oberbürgermeister Dr. Holzinger wurde vom Bund der Vertriebenen das  Goldenes Ehrenzeichen verliehen für seine immerwährende Unterstützung der Heimatvertriebenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.