Spitzenspiel: Indians empfangen Tabellenführer Dorfen am Hühnerberg

28. Oktober 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Heute Abend (Freitag) steigt ein Topsiel in Memmingen: Durch zwei souveräne und stark erspielte Siege am letzten Wochenende konnten sich die Indians in der Spitzengruppe der Tabelle festbeißen. Beste Eigenwerbung für das Spiel gegen Tabellenführer Dorfen heute Abend um 20 Uhr am heimischen Hühnerberg.

Memmingen (mo/ch). Mit einem weiteren Heimerfolg könnte die Mannschaft bis auf einen Punkt an den aktuell noch unbesiegten Spitzenreiter herankommen.

Vorbericht ECDC Memmingen-Dorfen, 28.10.2016

Die Gäste aus Dorfen sind prima aus den Startlöchern gekommen und mussten ersten einen Punkt abgeben, so holten sie bisher 17 von 18 möglichen Zählern. Ein großer Pluspunkt des Teams von Trainer Heinz Feilmeier ist sicherlich der eingespielte und kompakte Kader.

Das Team hatte im Sommer nur einen Abgang zu verkraften und zeigte bereits im letzten Jahr schon große Qualität. Die Vorrunde konnte man in der letzten Saison als Tabellenzweiter abschließen, in den Play-Offs scheiterte man aber, wie die Indians, im Viertelfinale, was auch an diversen Verletzungen festzumachen war.

Exzellent besetzt ist man auf der wichtigen Torhüterposition. Der 27-jährige Andreas Tanzer ist mittlerweile bereits einige Jahre für den ESC aktiv und gilt seitdem als einer der besten Schlussmänner der Liga. Die Abwehr konnte durch den starken Neuzugang Florian Mayer (kam aus Moosburg) weiter aufgewertet werden. Die weiteren Verteidiger wie etwa Daniel Kreß, Alexander Rauscher oder Johannes Kroner kennen die Liga bestens, sind eingespielt und wissen auf was es ankommt.

Im Angriff der Oberbayern ragt der überragende Kontingentspieler Lukas Miculka heraus. Der 27-jährige Tscheche hat in seinen bisher über 100 Spielen in der Bayernliga für Waldkraiburg und Dorfen schon fast 250 Scorerpunkte markiert. Sehr torgefährlich sind auch Florian Fischer, Florian Brenninger und Trainersohn Tobias Feilmeier, die in der letzten Saison zusammen stolze 58 Tore erzielen konnten. Kapitän und Führungsspieler der „Eispiraten“ ist der 32-jährige Routinier Andreas Attenberger.

Auf die GEFRO-Indians wartet also ein echter Top-Gegner, mit einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung sollen aber die Punkte in der Maustadt bleiben. Die Indians, welche am Hühnerberg nach 60 Minuten noch ungeschlagen sind, brannten in den vorherigen Partien ein wahres Offensivfeuerwerk ab, allein in den letzten drei Spielen erzielten sie 24 Treffer.

Eine Tatsache, die auch mit dem sich lichtenden Lazarett zu tun hatte, besonders Kontingentspieler Lukas Varecha zeigte sich zuletzt in starker Form. Ein großes Fragzeichen steht hingegen noch hinter dem Einsatz von Tim Tenschert, der sich im Spiel gegen Germering verletzt hatte und das letzte Spiel pausieren musste.

Der Verein rechnet zu diesem Spiel mit einer stattlichen Zuschauerzahl und empfiehlt allen Besuchern den Kartenvorverkauf an den bekannten Stellen (Memminger Zeitung, Dietzel’s Hockeyshop, Agip-Tankstelle Berkheim) zu nutzen, um längere Schlangen an den Kassenhäuschen zu vermeiden.

Am Sonntag steht dann das Auswärtsspiel in Passau auf dem Programm, für das man sich unter der Tel. 0160 7856269 noch für den Fanbus anmelden kann.

Fotocredit: Uwe Fuchs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.