Volle Punktausbeute für die Indians Mädels in Bergkamen

2. November 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Mit zwei Siegen über den EC Bergkamen kehrten die Frauen der Memminger Indians am Wochenende aus dem Ruhrgebiet zurück. Am Samstag machten die Allgäuerinnen aus einem zwischenzeitlichen 0:1 Rückstand noch einen 2:1 Erfolg, einen Tag später gewannen sie mit 4:2. Mit diesen sechs Punkten schlossen die Indians zur Tabellenspitze der Bundesliga auf. – Am kommenden Samstag trifft die deutsche Eishockey Frauen-Nationalmannschaft auf die Auswahl Tschechiens in der Memminger Eissporthalle.

Ohne die Nationalspielerinnen Manuela Anwander, Carina Strobel und Franziska Albl sowie die U18 Cracks Katharina Ott und Franziska Brendel traten die Memmingerinnen die weite Reise in den Westen an. ECDC Coach Werner Tenschert musste seine Formationen daher erneut umstellen und bewies dabei ein glückliches Händchen.

ECDC Indians Frauen-Bergkamen, 29., 30.10.2016

Nach wenigen Minuten hatten die Indians am Samstag die schweren Beine von der Busfahrt abgelegt und übernahmen mehr und mehr das Kommando. Doch die gewohnt starke Jule Flötgen im Tor der „Bärinnen“ aus Bergkamen konnte zunächst nicht überwunden werden. Die beste Chance des ECDC war ein Schuss ans Gehäuse der Gastgeber. Etwas überraschend dann der Führungstreffer Bergkamens nach einem Fehler der Indians im Spielaufbau in der 17.Minute.

Die Memmingerinnen bleiben aber geduldig und erhöhten den Druck mehr und mehr. Den verdienten Ausgleich markierte Julia Seitz zu Beginn des letzten Drittels. Nur fünf Minuten später war dann Jennifer More zur Stelle (48.) und gegen ihren Schuss in den Torwinkel konnte auch Jule Flötgen nichts mehr machen. Die Maustädterinnen brachten die letzten Minuten dann konzentriert zu Ende und durften sich zurecht über die drei Punkte freuen.

ECDC Indians Frauen-Bergkamen, 29., 30.10.2016

Dass die Bärinnen im Rennen um die Teilnahme am DEB Pokalturnier unbedingt auch punkten wollten, war am Sonntag von der ersten Minute an zu spüren. Sie setzten die Indians gewaltig unter Druck und es dauerte fast zehn Minuten, bis die Memmingerinnen sich davon lösen konnten. Kurz vor Ende des ersten Drittel war Caitlin Gilligan zur Stelle und markierte die 1:0 Führung für die Indians – etwas glücklich nach dem bisherigen Spielverlauf.

Als zu Beginn des Mittelabschnitts gleich zwei Indians Mädels eine Strafe absitzen mussten, nutzen die Gastgeber diese Gelegenheit zum Ausgleich – alles war wieder offen. Doch die Memmingerinnen steigerten sich wie am Vortag und erarbeiteten sich noch im Mitteldrittel durch Nicola Eisenschmid (31.) und Antje Sabautzki (38.) eine 3:1 Führung.

Mannschaftskapitän Daria Gleissner
Mannschaftskapitän Daria Gleissner

Der Bergkamener Anschlusstreffer zum 3:2 kurz nach dem letzten Seitenwechsel führte zu ausgiebigen Diskussionen mit dem Schiedsrichtergespann. Aus Memminger Sicht ging der Aktion eine klare Abseitsstellung voraus. Aber die Indians ließen sich davon nicht lange aus dem Konzept bringen, und spielten konzentriert weiter. Als Jennifer More knapp vier Minuten vor dem Schlusspfiff zum 4:2 traf, war die Entscheidung gefallen.

„Wir hatten schon Bauchschmerzen, ob es uns gelingen wird, die Ausfälle zu kompensieren“ meinte ECDC Coach Werner Tenschert. „Aber die Mädels haben das mit viel Einsatz prima gelöst und sich die sechs Punkte redlich verdient.“

ECDC Indians Frauen-Bergkamen, 29., 30.10.2016

Nach dem Spieltag haben die Memmingerinnen zur Tabellenspitze in der Frauen Bundesliga aufgeschlossen. Mit Planegg, Ingolstadt und den Indians liegen nun drei Mannschaften mit je 15 Punkten ganz vorn.

Am kommenden Wochenende ist in der Bundesliga Länderspielpause. Trotzdem werden einige der Indians Mädels in der Memminger Eissporthalle zu sehen sein, wenn am Samstag um 17 Uhr das Frauen-Länderspiel Deutschland – Tschechien stattfindet.

Fotocredit: Stefan Weishaupt

Mehr Fotos vom Spiel auf der ECDC Memmingen Frauen-Eishockey Facebookseite, hier der Direktlink zum Wochenende in Bergkamen.

Heiße Phase für die Olympia-Qualifikation beginnt / Frauen-Länderspiel in der Memminger Eissporthalle

Zum Abschluss des diesjährigen „Halloween-Cups“ trifft die deutsche Eishockey Frauen-Nationalmannschaft am Samstag, den 5. November auf die Auswahl Tschechiens. Spielbeginn in der Memminger Eissporthalle ist um 17 Uhr.

Das traditionelle Turnier um den „Halloween-Cup“ der Frauen läutet die heiße Phase für die DEB Auswahl ein, die im Februar mit der Olympiaqualifikation einen Höhepunkt erfährt. Teilnehmer bei diesem Turnier, das zum Großteil im Füssener Bundesleistungszentrum ausgetragen wird, sind neben Gastgeber Deutschland die Mannschaften aus Russland, Tschechien und der Schweiz. Von diesen Vier hat nur das Team aus Russland das Ticket für die olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea bereits in der Tasche, so dass mit spannenden und aufschlussreichen Spielen gerechnet werden darf.

Von den Frauen der Memminger Indians sind Torhüterin Franziska Albl, die Verteidigerinnen Daria Gleißner und Carina Strobel sowie die Stürmerinnen Manuela Anwander, Nicola Eisenschmid und Julia Seitz (letztere auf Abruf) zum Turnier eingeladen.

„Wir freuen uns nach drei Jahren wieder ein Länderspiel in der Memminger Eissporthalle ausrichten zu dürfen“ so Indians Frauen Teammanager Peter Gemsjäger. „Gerade mit der neuen Videowall hat die Halle ein tolle Aufwertung erfahren und wenn wir nun hoffentlich bald die in Aussicht gestellte Flex-Bande bekommen, möchten wir uns mit so einem Spiel auch für die Austragung eines Herren-Länderspiels empfehlen“.

Für Rahmenprogramm ist ebenfalls gesorgt. Die Bayernliga Herren-Mannschaft der Memminger Indians wird in den Drittelpausen Autogramme geben, es findet eine Verlosung von zwei „game-worn“ Nationalmannschaftstrikots der Memminger Kaderspielerinnen statt und es gibt 3 x 2 Eintrittskarten für den Deutschland-Cup der Herren in Augsburg (Sonntag, 6.11.) zu gewinnen.

Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro gibt es im Vorverkauf beim Bayernliga Heimspiel der Indians Herren hinter der Fankurve.

Die Spiele des vergangenen Wochenendes:

29.10.2016 EC Bergkamen – ECDC Memmingen Indians 1:2  (1:0,0:0;0:2)

Tore:
1:0 Nina Ziegenhals Nina (06:47 / Vena Kanters)
1:1 Julia Seitz (42:18 / Nicola Eisenschmid, Marina Swikull)
1:2 Jennifer More (47:53 / Julia Seitz, Daria Gleissner)

Strafen: Bergkamen 8 Min – Memmingen 6 Min

Es spielten:
Emma Schweiger (60:00) Saskia Serbest/ Daria Gleissner, Lena Kartheininger, Remi Martin, Tiana Rehder/ Anna-Lena Niewollik, Antje Sabautzki, Marina Swikull, Jennifer More, Shannon Stewart, Lena Schurr, Seitz Julia, Nicola Eisenschmid, Carina Bitzer

30.10.2016 EC Bergkamen – ECDC Memmingen Indians 2:4  (0:1,1:2;1:1)

Tore:
0:1 Caitlin Gilligan (18:20 / Antje Sabautzki, Jennifer More)
1:1 Nina Ziegenhals (26:34 / Alena Hahn, Annika Becker) PP+2
1:2 Nicola Eisenschmid (30:47 / Antje Sabautzki,  Jennifer More) PP+1
1:3 Antje Sabautzki (37:31 / Jennifer More, Remi Martin)
2:3 Alena Hahn (43:58 / Vena Kanters, Sabina Florian)
2:4 Jennifer More (56:35 / Remi Martin) PP+1

Strafen: Bergkamen 12 Min – Memmingen 14 Min

Es spielten:
Emma Schweiger (60:00) Saskia Serbest/ Daria Gleissner, Lena Kartheininger, Remi Martin, Tiana Rehder/ Anna-Lena Niewollik, Antje Sabautzki, Marina Swikull, Jennifer More, Caitlin Gilligan, Lena Schurr, Seitz Julia, Nicola Eisenschmid, Carina Bitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.