Das Trio JUNG//JUNG lädt zu ihrem CD-Release Konzert in Memmingen ein

4. November 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Manche müssen ein ganzes Leben lang nach der Idealbesetzung für ihre Band suchen. Die Köpfe hinter JUNG//JUNG haben es da leichter: Die beiden Zwillingsbrüder, die in der Nähe von Memmingen aufgewachsen sind und das Memminger Vöhlin-Gymnasium besucht haben, haben augen- und ohrenscheinlich die gleiche Groove-DNA in die Wiege gelegt bekommen.

Alex Jung spielt sechssaitige Gitarre, Heiko Jung sechssaitigen Bass. Zwei Instrumente, so ähnlich wie unterschiedlich.

Zwei Brüder, so gleich wie verschieden. Der aktuellen CD „trio recordings“ hört man an, dass die beiden schon viele Stunden zusammen in kleinen stickigen Proberäumen und auf vom Rampenlicht aufgeheizten Bühnen verbracht haben. Einen Einblick in ihre musikalische Karriere finden Sie hier im Anschluss unter Einzelbiografien.

Ankündigung CD-Release-Konzert Jung//Jung, trio recordings, Memmingen, 12.11.2016

JUNG//JUNG ist das neue Projekt der Zwillingsbrüder Alex und Heiko Jung. Da beide in den vergangenen Jahren in zahlreichen Bands unterschiedlichster Stilrichtungen (Klaus Doldinger’s Passport, Panzerballett, Martin Grubinger’s Percussive Planet, Passo Avanti) vorwiegend als Sidemen aktiv waren, finden sie sich nun wieder in der Triobesetzung zusammen, um Ihre eigenen musikalischen Vorstellungen zu verwirklichen.

Ankündigung CD-Release-Konzert Jung//Jung, trio recordings, Memmingen, 12.11.2016

Es klingt harmonisch und spannend, es kocht auf und fährt zurück, es klingt nach guter alter Zeit und nach Aufbruch in eine neue. Zwei entgegengesetzte, sich anziehende Pole mit Schlagzeuger Matthias Gmelin als Rückhalt und Erdung. Die Trioformation gibt jedem Instrument Platz zum Atmen, die Musik treibt, schwingt, schmeichelt und manch unerwarteter Tonartwechsel und sonderbarer Takt klingt wie ein gelungener Spaß von leise in sich hinein lachenden Brüdern unter lauter Uneingeweihten…

Zwischen zeitgenössischem Modernjazz, traditionellen Jazzelementen, impressionistischen Klängen, rhythmischer Komplexität und schönen Melodien sind  hauptsächlich Eigenkompositionen und neue Arrangements Ausgangspunkt für energiegeladenes Powerplay und vielschichtige Kommunikation der Musiker.

Ankündigung CD-Release-Konzert Jung//Jung, trio recordings, Memmingen, 12.11.2016

Wann und wo sind sie zu hören?

Zu hören ist das Trio Jung//Jung zu ihrem CD-Release Konzert der brandneuen CD „trio recordings“ am Samstag, den 12. November 2016, um 20:00 Uhr, in der Kulturwerkstatt am Schweizerberg in Memmingen.

Hier eine Hörprobe:

Kartenvorverkauf: Stadtinformation Memmingen. Tel.: 08331/850172 (Eintritt: VVK: 12,-€ , AK: 14,-€)

Einzelbiographien

Alex Jung absolvierte sein Jazzgitarren Studium am Richard-Strauss-Konservatorium in München bei Peter O’Mara. Seit November 2007 ist er Lehrbeauftragter für Jazzgitarre an der Hochschule für Musik und Theater München und seit 2013 Dozent für Gitarre an der Berufsfachschule „Neue Jazzschool München e.V.“

Er war mit der Gruppe „Fourscore“ Landessieger beim Wettbewerb „Jugend Jazzt“ 2006 und  Fördermitglied des Vereins „live music now“ München und veröffentlichte bisher 4 Alben unter eigenem Namen mit Kompositionen aus eigener Feder.

Er teilte die Bühne und Studio mit Klaus Doldinger, Passport, Tony Lakatos, John Marshall, Wolfgang Lackerschmid, John Goldsby, Johannes Enders, Tim Allhoff, John Stowell u.a.
Laut dem Fachmagazin „Jazzpodium“ gehört er zu den besonders hell leuchtenden Sternen der jungen deutschen Jazzgitarristen-Generation.

Ankündigung CD-Release-Konzert Jung//Jung, trio recordings, Memmingen, 12.11.2016

Heiko Jung wurde am 22.05.1982 in Memmingen im Allgäu geboren. Er studierte Jazz-E-Bass und klassischen Kontrabass am Richard-Strauss-Konservatorium in München und schloss sein Studium mit Bestnote in der künstlerischen Diplomprüfung ab. Er war Landessieger beim Wettbewerb „Jugend Jazzt“ mit seiner Band „Fourscore“ und Mitglied in der Förderung von „live music now“ München, sowie im „Landes-Jugend-Jazzorchester Bayern“. Neben seiner Tätigkeit bei der weltweit für Furore sorgenden Jazz-Formation „Panzerballett“ und dem Star-Percussionisten Martin Grubinger, spielte und spielt er mit Größen der internationalen Jazz und Klassikszene wie: Academy of St. Martin in the Fields, Camerata Salzburg, Julian Rachlin, Thomas Hampson, Randy Brecker, Pee Wee Ellis, Don Grusin, Klaus Doldinger`s Passport, Joseph Bowie, Ulf Wakenius, Mattias IA Eklundh, Claudio Roditi, Bobby Shew, Peter O`Mara, Jay Ashby, Hugo Strasser, Rob Pronk u.v.a….

Heiko Jung ist als Workshop-Autor für das Fachmagazin „bassquarterly“ tätig und unterrichtet seit 2013 als Lehrbeauftragter an der Berufsfachschule für Musik, München.

Matthias Gmelin begann mit 9 Jahren Schlagzeug zu spielen. Schlagzeugunterricht und Workshops bei Rick Hollander, Falk Willis, Bruno Castelucci, Holger Nell, Wolfgang Haffner, John Riley. Mitglied beim Landes-Jugendjazzorchester Bayern und beim Bundesjugendjazzorchester.

Er gewann mehrere Jazzpreise z. B. 1994 mit Victor Alcantara Quintett „Jugend Jazzt“ in Bayern sowie 1997 den Bundeswettbewerb „Jugend Jazzt“ mit dem Maxolution Quartett in Düsseldorf.

Arbeitet/e mit international bekannten Jazzmusikern wie Peter O`Mara, Johannes Enders, Steve Mc Kenna, Roberto di Gioia, Marc Abrams, Rick Keller, Bobby Shew, Claudio Roditi, Mike Richmond, Ack van Rooyen, John Ruocco, Bireli Lagrene, Judy Niemack und vielen mehr zusammen.

Mehr Infos über das Trio JUNG//JUNG auf www.jungjung.de.

Fotos:

Fotocredit: Pressefotos by Christoph Jorda Artwork, Florian Huber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.