Regionalliga: SV Wacker Burghausen – FC Memmingen 1:0 (1:0)

7. November 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Zum Rückrunden-Start der Fußball-Regionalliga Bayern hat der FC Memmingen knapp mit 0:1 (0:1) beim SV Wacker Burghausen verloren. Wie es Tabellenstand acht und neun der beiden Teams vor dem 18. Spieltag vermuten ließ, war es für FCM-Trainer Stefan Anderl „eine ausgeglichene Begegnung, die durch einen unglücklichen Elfmeter entschieden wurde“.

Burghausen (ass). Zwar beharkten sich beide Mannschaften zwischen den Strafräumen intensiv, für die Zuschauer war es – abgesehen von der heißen Schlussphase – mangels Torraumszenen aber keine aufregende, weil taktisch geprägte Partie.

FC Memmingen - SV Wacker Burghausen, 05.11.2016

Memmingen hat sich eigentlich an diesem kühlen Nachmittag nur einen einzigen Fehler im eigenen Strafraum geleistet, doch der war spielentscheidend. Branko Nikolic war nach einer Viertelstunde im eigenen Strafraum nach einem Einwurf von Moritz Moser mit der Hand am Ball. Die Folge: Gelbe Karte für den Innenverteidiger und Strafstoß, den Juvhel Tsoumou sicher zum 1:0 verwandelte.

Für Wacker-Coach Uwe Wolf war das im Rückblick auf das mit 0:3 verlorene Hinspiel ein Stück ausgleichende Gerechtigkeit. Im Sommer war Memmingen schon früh mit einem Handelfmeter in Führung gegangen, mit dem Unterschied, dass Sündenbock Moser damals vom Platz gestellt wurde. „Heute durfte der Gegner vollzählig weitermachen“, kritisierte Wolf indirekt den Schiedsrichter, der aber mit seiner Entscheidung regelkonform agierte.

FC Memmingen - SV Wacker Burghausen, 05.11.2016

Ansonsten analysierte der nie um markige Worte verlegene Wolf die Begegnung fair und brachte es auf den Punkt: „Wir hätten 2:0 gewinnen können, aber auch 1:2 verlieren, wenn Salemovic und Schimmer die Tore machen“. Kurz nach der Pause luchste der kreative Kopf der Memminger SVW-Verteidiger Daniel Hofstetter kurz vor dem Strafraum den Ball ab, startete durch und geriet auf dem Weg zum Tor ins Straucheln. Salemovic wurde von Chirstoph Rech bedrängt, aber ein Pfiff des Unparteiischen blieb aus.

Im Endspurt hatte Anderl mit seinen Einwechslungen voll auf Offensive gesetzt, auch Torhüter Gruber ging mit vor bis zur Mittellinie. Stefan Heger hatte den Ausgleich auf dem Schuh, setzte den Ball aber vorbei (70.). Es folgten noch einige Gelegenheiten für den FC Memmingen: Schimmer, spielte erneut Hofstetter gekonnt aus, doch Alexander Eiban im Wacker-Tor vereitelte das 1:1 mit einer Glanztat (83.) Auf der anderen Seite konnte auch Burghausen keinen seiner Konter erfolgreich abschließen.

FC Memmingen - SV Wacker Burghausen, 05.11.2016

Am Ende stand für die Allgäuer die dritte Auswärtsniederlage der laufenden Runde. „Schade, denn einen Punkt hätten wir verdient gehabt“, trauerte Anderl der verpassten Chance hinterher.
Auffallend: Wie schon in Buchbach (1:2) und bei Bayern München II (1:2) fiel die Niederlage mit nur einem Tor Unterschied äußerst knapp aus.

Nach zwei Auswärtsauftritten steht am nächsten Samstag (14 Uhr) wieder ein Heimspiel an, diesmal geht es gegen den TSV Buchbach. Dessen Trainer Anton Bobenstetter verfolgte die Partie, dürfte aber wenig Aufschlüsse über die wahre FCM-Stärke mitgenommen haben. Dass die im Heimspiel wieder ganz vorhanden sein wird, daran ließ Anderl keinen Zweifel aufkommen: „Dafür zu sorgen, hat Memmingen ja einen Trainer“.

FC Memmingen - SV Wacker Burghausen, 05.11.2016

Mannschaftsaufstellungen:

SV Wacker Burghausen: Eiban – Moser, Hofstetter, Rech, Subasic – Hingerl, Knochner, Andermatt – Fritscher (46. Bann/90 + 3 Schulz), Tsoumou, Duhnke. – Trainer: Wolf.
FC Memmingen: Gruber – Zweckbronner, Schmeiser, Nikolic (85. Kircicek), Lutz – Krogler (77. Zuka), Hoffmann, Heger, Eisenmann (77. Hauk)- Salemovic, Schimmer. – Trainer: Anderl.

Tore: 1:0 (16.) Tsoumou (Handelfmeter). – Schiedsrichter: Schieder (Weiden). – Gelbe Karten: Andermatt, Bann / Nikolic, Eisenmann.
Zuschauer: 1.000.

Fotocredit: (C) Olaf Schulze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.