Ein Riss in der Siegesserie der Memminger Indians in Moosburg

14. November 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der ECDC Memmingen hat nach sieben Siegen in Folge nun wieder einen Rückschlag hinnehmen müssen. Beim heimstarken EV Moosburg verloren die Maustädter mit 4:6, eine Niederlage zu welcher bereits im ersten Drittel der Grundstein gelegt wurde. Die Tore für die Indians erzielten Antti Miettinen (2), Jan Benda und Daniel Huhn.

(mfr/ch). Nach dem spektakulären Derbyerfolg in Landsberg traten die Indians am vergangenen Wochenende dann in Moosburg an. Die Gastgeber, die bislang eine sehr starke Bilanz vorweisen können, hatten erst in der vergangenen Woche die Landsberger „Riverkings“ geschlagen und damit ihr Potenzial eindrucksvoll zur Schau gestellt. Dieses Statement schien aber im Indianer-Lager nicht allzu ernst genommen worden zu sein, vielleicht auch deshalb, weil das Memminger Team Landsberg ebenso geschlagen hatte.

Im ersten Abschnitt gingen die Indians deshalb viel zu sorglos an das Spiel heran. Dabei hatte alles so gut angefangen, als Antti Miettinen bereits in der sechsten Minute für die Memminger Führung sorgte. Danach aber kamen die Gastgeber reihenweise zu Chancen, die sie auch tatsächlich im Minutentakt nutzen konnten. Alexander Feistl, Philipp Ujcik, Daniel Möhle und wieder Feistl drehten die Partie und sorgten bis zur 13. Spielminute für eine komfortable Moosburger Führung.

Die Indians waren zu diesem Zeitpunkt nicht auf der Höhe des Geschehens, konnten sich dann aber zumindest in die Pause retten.

ECDC Memmingen - Moosburg, 13.11.2016

Im zweiten Abschnitt kam dann endlich wieder mehr Ordnung im Memminger Spiel. Nach wenigen Minuten sorgte Kapitän Jan Benda mit einem strammen Schuss für den Anschluss und ließ wieder Hoffnung im rot-weißen Lager aufkommen. Doch der einzige weitere Treffer im Mitteldrittel gelang den Hausherren, die durch Möhle den alten Abstand wiederherstellen konnten.

Angefeuert von den mitgereisten Fans setzten die Indians nun alles auf eine Karte und starteten die Aufholjagd. Diese schien auch zum Erfolg zu führen. Zuerst Daniel Huhn (47.) und dann Antti Miettinen in Überzahl (52.) hießen die Memminger Torschützen, die Moosburg nun gewaltig unter Druck setzten. Doch die Gastgeber blieben cool, einer der mittlerweile seltenen Gegenstöße wurde genutzt und der Sieg somit unter Dach und Fach gebracht.

Für die Indians gab es damit zwar keine Punkte am Sonntag, schlechte Stimmung wollte aber trotzdem nicht aufkommen. Die Memminger bleiben nämlich auf Rang 2 der Tabelle und treffen am kommenden Freitag zuhause auf den Spitzenreiter aus Miesbach.

Zu diesem Topspiel der Eishockey-Bayernliga wird eine stattliche Kulisse erwartet. Hier veranstaltet der Verein auch den jährlichen „Blaulichttag“, zu dem bereits einige hundert Interessenten ihr Kommen angemeldet haben. Der Vorverkauf für dieses Spiel läuft ab sofort, Karten können bei allen bekannten VVK-Stellen erworben werden.

EV Moosburg – ECDC Memmingen 6:4 (4:1/1:1/1:2)

Tore: 0:1 (6.) Miettinen (Varecha, Benda), 1:1 (7.) Feistl (Schander, Kankovsky), 2:1 (8.) Ujcik (Schindlbeck, Simm), 3:1 (9.) Möhle (Hanöffner, Dlugos), 4:1 (13.) Feistl (Birk, Waldhausen), 4:2 (23.) Benda (Miettinen), 5:2 (33.) Möhle (Krämmer, Jeske), 5:3 (47.) Huhn (Weigant), 5:4 (52.) Miettinen (Jainz, Folk, 5-3), 6:4 (56.) Hanöffner (Möhle, Dlugos)

Strafminuten: Moosburg 16 -Memmingen 8

Mannschaftsaufstellung ECDC Memmingen:

Niemz (Vollmer) – Stalla, Benda (C), Folk, Stotz, Schirrmacher, Jainz – Revaj, Miettinen, Pfalzer, Rott, Weigant, Huhn, Simon, Hermann, Kouba, Varecha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.