Der Messias – das neue Stück am Landestheater Schwaben

17. November 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Das erste Mal, seit dieses Portal ins Leben gerufen wurde, bin ich in einer Zwickmühle: Als Vertreterin eines öffentlichen Mediums bemühe ich mich um Berichterstattung, was ein gewisses Maß an Neutralität beinhaltet. Als Mensch suche und finde ich in fast allem das Positive. Doch auch als Vertreterin eines öffentlichen Portals bin ich immer noch Mensch und als Mensch gibt es für mich eines, was mir schon immer heilig war und mir immer heilig sein wird: Liebe. Nun ist Liebe (auch) in der Religion, vor allem in unserer christlichen Religion,

das höchste Gut. Und die Geburt Christi verkörpert – zumindest sehe ich das so – einen Moment in der Geschichte der Menschheit, in der ein Mensch aufstand und dieses Gut mit lauter Stimme in die Welt rief und uns dazu aufforderte, dieses Gut zu leben, zu kultivieren und uns davon leiten zu lassen.

Nun könnte ich über das neue Stück am Landestheater Schwaben Der Messias einen neutralen Bericht schreiben, doch hindert mich das daran, dass ich zwar über vieles lachen kann, auch über Satire oder Sarkasmus gegenüber Themen, die eigentlich nicht komisch sind, wie Klimaerwärmung oder Katastrophen in Politik oder der Natur (je nachdem, wie dargestellt), auch über die angewandte Religion selbst, solange es um die Menschen geht, die Inhalte auf die ein- oder andere Weise transportieren.

Der Messias-neues Stück am Landestheater Schwaben, Memmingen, 17.11.2016

Doch wehrt sich etwas in meinem Inneren, mich über einen Inhalt lustig zu machen, der mir heilig ist. Der Messias ist eine Weihnachts-Komödie. Sehen wir uns also zunächst an, was Komödie eigentlich bedeutet:

Der Begriff Komödie stammt aus dem Altgriechischen, wird übersetzt als „Fest zu Ehren des Dionysos“, eigentlich „singender Umzug“, meist übersetzt als „Lustspiel“ und ist ein „Drama, in der menschliche Schwächen dargestellt und (scheinbare) Konflikte heiter überlegen gelöst werden“ (laut deutschem Duden). D.h. ein Drama mit erheiterndem Handlungsablauf, das in der Regel glücklich endet und deren unterhaltsame Grundstimmung durch eine (meist übertriebene) Darstellung menschlicher Schwächen entsteht.

Der Messias-neues Stück am Landestheater Schwaben, Memmingen, 17.11.2016

So weit so gut. Natürlich wurde und wird auch der Inhalt der christlichen Lehre immer von Menschen transportiert und Menschen sind grundsätzlich subjektive Wesen – von vielem geprägt, mit mehr oder weniger Horizont, mehr oder weniger Intelligenz, Talenten, Mut, Empathie, etc.

Nun bewegt sich Der Messias sehr wohl auf dieser Ebene und stellt eben die menschlichen Schwächen der Beteiligten in übertriebener Form dar. Doch finde ich – der ich ein unvollständiger Mensch mit Schwächen und Unzulänglichkeiten bin – dass die Abgrenzung, ob man sich hier über den Menschen mit all seinen Schwächen lustig macht, oder aber über den Inhalt der Weihnachtsgeschichte selbst, verschwimmt.

Der Messias-neues Stück am Landestheater Schwaben, Memmingen, 17.11.2016

Irgendetwas an der Umsetzung dieses Stückes hindert mich daran, die Belustigung nur auf die mit überzogener Schwäche dargestellten Menschen zu beziehen. Und irgendetwas anderem in mir widerstrebt es, das Einzige, was mir heilig ist, belächelt zu sehen, oder als befleckt zu empfinden: Liebe. Eine Kraft, die größer ist als der Mensch, an der wir Menschen teilhaben können, die wir erleben, empfangen und weitergeben können, eine Kraft, die uns beflügeln kann, die wir aber nicht sind.

Ich denke einfach, dass es möglich wäre, dieses Stück so zu gestalten, dass man sehr wohl über unsere menschlichen Schwächen lachen kann, doch ohne den Inhalt der Weihnachtsgeschichte selbst lächerlich erscheinen zu lassen.

Liegt es an mir, oder liegt es tatsächlich an der Umsetzung des Stückes? – Machen Sie sich Ihr eigenes Bild, denn am kommenden Samstag um 20:00 Uhr ist Premiere des neuen Stückes Der Messias am Landestheater Schwaben.

Der Messias-neues Stück am Landestheater Schwaben, Memmingen, 17.11.2016

Mehr Infos auf www.landestheater-schwaben.de.

Fotos: aus eigener Quelle (entstanden bei der Fotoprobe am gestrigen Mittwoch)

Ein paar mehr Fotos zum Einstimmen auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.