Ein verdienter Auswärtserfolg und ein Derby-Sieg zu Hause für die Indians

12. Dezember 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Mit einem 3:1 Erfolg sind die GEFRO-Indians vom Auswärtsspiel im Pegnitzer Freiluftstadion zurückgekehrt und besiegten zwei Tage später (Sonntag) ebenso verdient den ESV Buchloe mit 7:2 in der heimischen Eissporthalle vor 1.300 begeisterten Zuschauern. Zu beklagen gab es allerdings bei letzterem die Verletzung von Torjäger Lukas Varecha, der von einem Gästespieler zum wiederholten Male mit voller Wucht am Kopf getroffen wurde und mit Verdacht auf schwere Gehirnerschütterung vom Eis gebracht werden musste.

Freitag in Pegnitz

Memmingen (mfr/ch). Die Memminger gingen bereits im ersten Abschnitt durch Martin Jainz in Führung. Lukas Varecha erhöhte erst in der dritten Spielzeit auf 2:0, bevor die Gastgeber in der 51. Minute verkürzten und Tim Tenschert den dritten Memminger Treffer in der letzten Spielminute erzielte. Spieler des Abends auf Memminger Seite war Torhüter Joey Vollmer.

Die Gastgeber, die im Moment gut in Form sind, ließen zuletzt u.a. mit einem Erfolg gegen Landsberg aufhorchen. Die Memminger ließen sich nicht vom Kantersieg im Hinspiel blenden und begannen konzentriert und engagiert. Verzichten musste Trainer Waldemar Dietrich auf Kapitän Jan Benda, der verletzt ausfiel. Nach krankheitsbedingter Pause stand Joey Vollmer diesmal wieder im Indians-Tor.

Die ersten Minuten gehört klar dem ECDC. In der 12. Spielminute nutzten die Memminger dann die erste Strafzeit gegen die Hausherren aus und gingen verdient in Führung: Martin Jainz fätschte einen Schuss von Stefan Rott unhaltbar zum Führungstreffer ab. Die Indians weiter überlegen, die wenigen Angriffe der Gastgeber wurden vom souveränen Joey Vollmer, so wie von der konzentrierten Abwehr abgefangen.

Das zweite Drittel begann ähnlich, jedoch fanden die Maustädter vorerst kein Mittel einen weiteren Treffer zu erzielen. Die „Ice Dogs“ hingegen lauerten auf Memminger Fehler und kamen langsam besser in die Partie. Zwei Gegenstöße gegen Ende des Drittels parierte Joey Vollmer bravourös. So blieb es auch nach dem zweiten Spieldrittel bei der knappen 1:0 Führung aus Memminger Sicht.

Mit Spannung ging es daher in den letzten Abschnitt. Die Memminger Abwehr ließ nur wenig zu und hielt die Gastgeber um Torjäger Kercs geschickt weg vom eigenen Tor. In der 50. Minute dann die scheinbare Erlösung für die Memminger und ihre mitgereisten Anhänger: Lukas Varecha versenkte einen trockenen Handgelenkschuss eiskalt im Pegnitzer Gehäuse, die Indians schienen auf der Siegerstraße zu sein.

Die beruhigende 2-Tore Führung sollte allerdings nicht von langer Dauer sein, da Pegnitz in der 51. Minute durch Oleg Seibel noch verkürzen konnte. Die Gastgeber gaben noch einmal alles, bissen sich aber an den clever agierenden Indians die Zähne aus. Den Endstand zum 3 zu 1 besorgte dann Tim Tenschert in der letzten Spielminute.

Trainer Waldemar Dietrich war vor allem mit dem Offensivspiel seiner Mannen nicht immer einverstanden. Auf der anschließenden Pressekonferenz monierte er die zahlreichen Einzelaktionen seiner Spieler, die es schnellstmöglich abzustellen gilt.

09.12.2016 EV Pegnitz – ECDC Memmingen 1:3 (0:1/0:0/1:2)

Tore: 0:1 (12.) Jainz (Rott, Miettinen), 0:2 (50.) Varecha (Huhn, Miettinen), 1:2 (51.) Seibel (N. Pleger), 1:3 (60.) Tenschert (Miettinen).
Strafminuten: EV Pegnitz 18 – ECDC Memmingen 10

ECDC Memmingen: Vollmer (Niemz) – Stalla, Folk, Stotz, Tenschert, Schirrmacher S., Jainz – Revaj, Miettinen, Pfalzer, Rott, Weigant, Huhn, Schirrmacher T., Kouba, Kirsch, Varecha.

ECDC Memmingen vs. Pegnitz und Buchloe, 09.,11.12.2016

Sonntag – Derbysieg gegen den ESV Buchloe am Hühnerberg

Vor gut 1.300 Fans setzten sich die Indianer am Ende verdient gegen den ESV Buchloe mit 7:2 durch, nachdem sie zuerst schwer in die Partie fanden. Die Torschützen auf Memminger Seite waren Patrick Weigant (2), Daniel Huhn, Lukas Varecha, Marc Stotz, Milan Pfalzer und Tim Tenschert.

Die Indians mussten in dieser Partie auf die Abwehrleader Jan Benda und Martin Jainz verzichten, Joey Vollmer hütete wieder das Tor.

Es entwickelte sich gleich von Beginn an ein flottes Spiel. Memmingen war die tonangebende Mannschaft, während sich die Gäste aufs Kontern konzentrierten. Mit Erfolg: In der 6. minute gelang dem Buchloer Marc Weigant der 0:1 Führungstreffer.

ECDC Memmingen vs. Pegnitz und Buchloe, 09.,11.12.2016

Doch die Indians hielten dagegen, Lukas Varecha verwertete einen Abpraller nach Schuss von Stefan Rott und glich aus. Dem ECDC gelang es aber nicht nachzulegen, im Gegenteil: Ex-Indianer David Vycichlo überwand Joey Vollmer in der 15. Spielminute und sorgte für einen etwas überraschenden ersten Pausenstand von 1:2 aus Sicht der Gastgeber.

Im zweiten Abschnitt legten die GEFRO-Indians ein paar Scheite mehr auf das Indianer-Lagerfeuer, hochmotiviert und mit mehr Zug zum Tor kamen sie aus der Kabine. Die Gäste versuchten mit allen Mitteln dagegen zu halten und brachten immer mehr Härte ins Spiel.

Besonders die Memminger Topspieler Miettinen und Varecha wurden wiederholt mehr als grenzwertig angegangen, was den Memminger Verantwortlichen auch nach dem Spiel noch die Zornesröte ins Gesicht trieb. Trauriger Höhepunkt dann die Verletzung von Torjäger Lukas Varecha, der von einem Gästespieler zum wiederholten Male mit voller Wucht am Kopf getroffen wurde und mit Verdacht auf schwere Gehirnerschütterung vom Eis gebracht werden musste! Der Schiedsrichter ahndete dies jedoch lediglich mit einer kleinen Strafe.

ECDC Memmingen vs. Pegnitz und Buchloe, 09.,11.12.2016

Trainer Waldemar Dietrich machte seinem Unmut in der anschließenden Pressekonferenz Luft, im Verlauf des Spiels blieb er aber cool und nahm seine Auszeit, um die Gemüter etwas zu beruhigen. Eishockey wurde aber dennoch weitergespielt, hauptsächlich auf Seiten der Memminger, die nun völlig die Kontrolle übernahmen.

Marc Stotz sorgte zuerst in der 28. Minute für den Ausgleich in Überzahl, ehe Tim Tenschert mit einem Hammer die erstmalige Führung für die Rot-Weißen besorgte. Als dann Milan Pfalzer einen Alleingang mustergültig zum 4:2 abschloss, gab es am Hühnerberg kein Halten mehr und die Mannschaft wurde mit großem Applaus in die letzte Pause verabschiedet.

Im letzten Abschnitt machten die Indians dann den Sack zu. Buchloe versuchte den Anschluss zu erzielen, konnte den starken Joey Vollmer aber nicht überwinden. Auf der anderen Seite machten es die Memminger besser: Patrick Weigant mit einem Doppelpack (48., 55.) und Daniel Huhn (49.) mit einem Tor in Unterzahl besiegelten den deutlichen Erfolg, den die 1300 Besucher mit stehenden Ovationen würdigten. Alles in allem also ein abermals aufregender und erfolgreicher Eishockey-Abend am Hühnerberg, wäre da nicht wegen unsportlicher Härte die unnötige Verletzung des Memminger Kontingentspielers.

Für die Indians steht am nächsten Wochenende nur eine Partie an, die sie auswärts zum Mitfavoriten nach Peißenberg führt.

Am Hühnerberg bietet sich dann erst einen Tag vor Heiligabend die nächste Chance auf drei Punkte. Zu Gast beim „Spiel der Herzen“ ist dann der EHF Passau.

ECDC Memmingen vs. Pegnitz und Buchloe, 09.,11.12.2016

11.12.2016 ECDC Memmingen – ESV Buchloe 7:2 (1:2/3:0/3:0)

Tore: 0:1 (6.) M. Weigant (Vycichlo/Hofer), 1:1 (9.) Varecha (Rott), 1:2 (15.) Vycichlo (Heckelsmüller), 2:2 (28.) Stotz (Kouba/Huhn; 5-4), 3:2 (36.) Tenschert (S. Schirrmacher), 4:2 (39.) Pfalzer (S. Schirrmacher/P. Weigant), 5:2 (48.) P. Weigant (Huhn/Folk), 6:2 (49.) Huhn (Miettinen; 4-5), 7:2 (55.) P. Weigant (Miettinen)
Strafminuten: Memmingen 6 – Buchloe 8
Zuschauer: 1.308

ECDC Memmingen: Vollmer (Niemz) – Stalla, Folk, Stotz, Tenschert, S. Schirrmacher – Revaj, Miettinnen, Pfalzer, Rott, P. Weigant, Huhn (C),  T. Schirrmacher, Hermann, Kouba, Kirsch, Varecha.

ESV Buchloe: Blankenburg (Reichelmeir) – Dropmann, Lerchner (C), Vit, Hofer, Hruzik, E. Schönberger, M. Weigant, Heckelsmüller, Strodel, Rauskorl, Vaitl, A. Schönberger, Braun, Vycichlo, Götz, Krafczyk.

Fotos:
Aus dem Spiel gegen Buchloe.

Fotocredit: Alwin Zwibel.

Mehr tolle Fotos von Alwin Zwibel vom Spiel der Memminger Indians gegen die Pirates vom ESV Buchloe auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.