Mit Spitzenspiel zur Tabellenspitze: ECDC Memmingen gewinnt in Peißenberg

19. Dezember 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Das Auswärtsspiel am gestrigen Sonntag bei den starken „Eishacklern“ aus Peißenberg konnten die Indians des ECDC Memmingen mit 4:1 für sich entscheiden und stehen nun an der Tabellenspitze in der aktuellen Bayernligasaison.

Memmingen/Peißenberg (mfr/ch). Vor zahlreichen rot-weißen Schlachtenbummlern siegten die Indians durch Tore von Topscorer Antti Miettinen (2), Steffen Kirsch und Daniel Huhn relativ deutlich, auch weil Joey Vollmer im Tor wieder eine starke Partie ablieferte.

Die Indians gehen nun als Spitzenreiter in die Partien rund um die Weihnachtsfeiertage, die bereits am Freitag mit dem Heimspiel gegen Passau starten. Einen Tag vor Heiligabend gehen die Memminger nicht nur auf die Jagd nach drei Punkten, sie werden rund um den Spieltag, im Rahmen des „Spiels der Herzen“, auch für den guten Zweck einstehen.

Vor dem Spiel beim Tabellennachbarn aus Peißenberg gab es etwas Entwarnung aus dem Memminger Lazarett. Auch wenn Kontingentspieler Lukas Varecha weiter aussetzen musste, konnte Kapitän Jan Benda wieder ins Geschehen eingreifen.

ECDC Memmingen vs. Peißenberg, 18.12.2016

Nichtsdestotrotz ging der Start der Partie etwas in die Hose. Bereits in der vierten Minute erzielte Torjäger Tyler Wiseman die frühe Führung für die Gastgeber. Die Indians ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und antworteten im Stile einer Spitzenmannschaft: Eine tolle Kombination über Tenschert und Kouba schloss der bärenstarke Miettinen gekonnt zum Ausgleich ab und brachte sein Team zurück ins Spiel.

Die Indians nun mit etwas Oberwasser, woran selbst eine Überzahl für die Hausherren vorerst wenig ändern konnte. Tenschert und Miettinen konnten beste Einschussmöglichkeiten aber nicht verwerten und so ging es mit einem Unentschieden in die erste Pause.

Der Mittelabschnitt startete dann perfekt aus Memminger Sicht: Nach nicht einmal drei Minuten marschierte Antti Miettinen in das gegnerische Drittel und zog einfach ab. Barth im Tor der „Eishkackler“ hatte das Nachsehen und die GEFRO-Indians erstmals die Führung.

ECDC Memmingen vs. Peißenberg, 18.12.2016

Die Gastgeber versuchten nun den Ausgleich zu erzielen, viele gute Einschussmöglichkeiten wurden aber vom starken Keeper Joey Vollmer im Memminger Gehäuse vereitelt. Auch die Maustädter waren zu diesem Zeitpunkt brandgefährlich und an diesem Abend einfach das abgebrühtere Team: Nach einem Konter der dritten Angriffsformation konnte Neuzugang Steffen Kirsch in der 30. Minute den nächsten Treffer für die Indianer erzielen, die nun erstmals auf die mögliche Tabellenführung spekulieren konnten.

Durch konsequentes Stören der Peißenberger Angriffsbemühungen und eine starke Torhüterleistung wurden die Gastgeber zunehmend zermürbt, doch zwanzig Minuten galt es noch zu überstehen.
Im Schlussdrittel fielen zunächst keine weiteren Treffer, trotzdem bekamen die gut 800 Zuschauer weiterhin eine flotte Partie mit vielen Chancen geboten. Grund zum Jubeln hatten aber nur die zahlreichen mitgereisten Memminger Anhänger, die ihr Team toll unterstützten.

Als dann Daniel Huhn in der 48. Minute den Schlusspunkt unter die Partie setzte, waren bereits erste „Spitzenreiter“-Rufe zu vernehmen, denn Nachbar Buchloe hatte gleichzeitig den vormaligen Tabellenführer aus Miesbach besiegt.

So gehen nun die GEFRO-Indians als Erster der Bayernliga-Tabelle in die Spiele rund um Weihnachten:
Bereits einen Tag vor Heiligabend folgt das erste Highlight mit dem „Spiel der Herzen“ am Memminger Hühnerberg. Beim Punktspiel gegen Passau wird der ECDC zugunsten der Stiftung „KinderHerz“ leuchtende Herzen gegen eine Spende ausgeben und somit Geld für einen guten Zweck sammeln.

Der Vorverkauf zu dieser Partie läuft bereits, Karten können an den bekannten Stellen erworben werden (Subway Memmingen, Memminger Zeitung, Dietzel’s Hockeyshop & Agip-Tankstelle Berkheim).

ECDC Memmingen vs. Peißenberg, 18.12.2016

18.12.2016 TSV Peißenberg – ECDC Memmingen 1:4 (1:1/0:2/0:1)

Tore: 1:0 (4.) Wiseman (Barth F., Neal), 1:1 (7.) Miettinen (Kouba, Tenschert), 1:2 (23.) Miettinen (Rott, Benda), 1:3 (30.) Kirsch (Schirrmacher T., Hermann), 1:4 (49.) Huhn (Weigant)
Strafminuten: Peißenberg 4 – Memmingen 10.

Aufstellung des ECDC Memmingen: Vollmer (Niemz) – Benda, Folk, Stotz, Tenschert, Schirrmacher S., Jainz – Revaj, Miettinen, Pfalzer, Rott, Weigant, Huhn, Schirrmacher T., Hermann, Kouba, Kirsch.

Fotos:
Foto 1 (und Titelbild): Antti-Jussi Miettinen, Fotoquelle: Uwe Fuchs (Archivbild)
Bild 2: Daniel Huhn und Steffen Kirsch, Fotos aus eigener Quelle (Archivbilder)
Foto 3: Die Indians, Fotoquelle: Uwe Fuchs (Archivbild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.