FCM-Junioren bei schwäbischen Hallenmeisterschaften aktiv

30. Dezember 2016 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Im Januar und Februar stehen für die Nachwuchsfußballer des FC Memmingen die Hallenmeisterschaften an, gespielt wird nach den Futsal-Regeln. Von den A- bis zu den C-Junioren sind die FCM-Teams als Jugend-Bayernligisten für die Endrunden-Turniere gesetzt. Die Memminger C- und D-Junioren sind zudem Titelverteidiger in der Halle.

Memmingen (ass). Hier eine Übersicht über die schwäbischen Titelkämpfe der Hallenmeisterschaften:

A-Junioren / U19

Für die A-Junioren wird der neue schwäbische Hallenmeister am 14. Januar ab 13 Uhr in Gersthofen ermittelt. Acht Mannschaften spielen zunächst in zwei Vierer-Gruppen gegeneinander. Neben dem FC Memmingen ist mit den TSV Nördlingen der zweite schwäbische Jugend-Bayernligist für das Teilnehmerfeld gesetzt. Die weiteren Mannschaften stellen die beiden Erstplatzierten der Kreismeisterschaften Allgäu, Augsburg und Donau. Titelverteidiger ist der FC Lauingen. Der neue schwäbische Meister fährt zur bayerischen Endrunde am 21. Januar ins mittelfränkische Herrieden.

B-Junioren / U17

In Kempten spielen die B-Junioren am 4. Februar ab 10 Uhr den schwäbischen Hallenmeister aus. Gesetzt sind im achtköpfigen Teilnehmerfeld neben der U17 des FC Memmingen die anderen schwäbischen Jugend-Bayernligisten TSV Nördlingen, TSV Königsbrunn und FC Gundelfingen. Daneben startberechtigt sind die Kreissieger Allgäu, Augsburg und Donau sowie der Zweitplatzierte der Allgäuer Kreismeisterschaft. Titelverteidiger ist der FC Kempten. Der schwäbische Meister ist am 19. Februar in Stadtbergen bei der bayerischen Endrunde dabei.

C-Junioren / U15

Die U15-Mannschaft des FC Memmingen tritt als Titelverteidiger bei der schwäbischen Hallenmeisterschaft am 5. Februar in Rain an. Hier spielen sechs Mannschaften im Modus „jeder gegen jeden“. Neben den FCM-Junioren sind die schwäbischen Bayern- und Landesligisten FC Königsbrunn und FC Gundelfingen sowie die Kreismeister Allgäu, Augsburg und Donau am Start. Im oberfränkischen Kronach ist am 18. Februar der schwäbische Meister bei der bayerischen Endrunde mit dabei.

FC Memmingen-Hallenmeisterschaften 2016-17, 30.12.2016

D-Junioren / U13

Die U13-Mannschaft des FC Memmingen will bei den schwäbischen Hallenmeisterschaften am 25. Februar in Gundelfingen verteidigen, muss sich für die Endrunde aber erst qualifizieren. Für das Sechserfeld, das im Modus „jeder gegen jeden“ antreten wird, qualifizieren sich jeweils die beiden Erstplatzierten der Kreismeisterschaften Allgäu, Augsburg und Donau. Die Bayerische Hallenmeisterschaft mit dem Turniersieg findet am 11. März im oberbayerischen Pfaffenhofen statt.

E-Junioren / U11

Über die Landkreis- und Kreismeisterschaften werden sechs Mannschaften gesucht, die am 28. Februar in Durach den schwäbischen Hallenmeister bei den E-Junioren ermitteln. Jeweils die beiden Erstplatzierten der Kreismeisterschaften Allgäu, Augsburg und Donau sind bei der Endrunde mit dabei. Schwäbischer Titelverteidiger ist der SC Wallerstein.

Foto: U13 Schwäbische Hallenmeister 2015/16. Fotoquelle: privat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.