Endspurt im Titelkampf: Hochspannung beim Heimspiel gegen den EV Moosburg ist vorprogrammiert

4. Januar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der ECDC Memmingen biegt auf die Zielgerade in der Bayerischen-Eishockeyliga ein. Zum vorletzten Heimspiel der Hauptrunde empfangen die Indians am Freitag (20 Uhr) den EV Moosburg. Mit drei Siegen aus den verbleibenden Partien könnten die Memminger aus eigener Kraft den Titel des Bayernliga-Meisters in die Maustadt holen.

Memmingen (mo/ch). Die GEFRO-Indians wollen nach der unglücklichen Niederlage im letzten Heimspiel vor dem Jahreswechsel gegen Landsberg zurück in die Spur finden und peilen wieder die Tabellenführung an. Drei Punkte beträgt der Rückstand auf den TEV Miesbach, der zeitgleich zum schweren Auswärtsspiel in Landsberg antreten muss, bevor es am Sonntag zum direkten Showdown der beiden Topteams kommt. Zuerst gilt es für die Rot-Weißen aber, wichtige drei Punkte am Hühnerberg zu behalten, eine Aufgabe, die es durchaus in sich hat.

Um sehr viel geht es dabei auch für die Gäste aus Moosburg, die aktuell Tabellenachter und voll im Kampf um die Verzahnungsrunde involviert sind. Noch haben sie einen, bzw. zwei Punkte Vorsprung auf die Verfolger aus Geretsried und Pegnitz. Wollen die Oberbayern am Ende unter den Top-Acht platziert sein, zählt jetzt jeder Punkt.

Die Dreirosenstädter sind ein unbequemer Gegner, der immer wieder mit positiven Überraschungen aufhorchen lässt. Dies mussten auch die Memminger Indians im Hinspiel erfahren, als sie durch eine 4:6 Niederlage die damalige Siegesserie reißen ließen.

Vorbericht ECDC Memmingen vs. EV Moosburg, 06.01.2017

Etwas überraschend haben die Moosburger vor wenigen Wochen einen Trainerwechsel vollzogen: Coach Petr Kankovsky wechselte zurück in den Nachwuchsbereich des Vereins und wurde durch den bisherigen Nachwuchstrainer Dimitri Startschew ersetzt.

Auf der Torhüterposition stehen dem EVM drei Schlussmänner zur Verfügung. Die meisten Spiele absolviert Severin Cesak, der auch schon für Dorfen in der Bayernliga gefangen hat. Anfällig ist man bisher etwas überraschend in der Defensive, mit 122 Gegentreffern hat man den drittschwächsten Wert aller Vereine. Überraschend vor allem deshalb, da man eigentlich starke und auch routinierte Verteidiger in den eigenen Reihen hat. Die Leader sind hier sicherlich die beiden Oberligaerfahrenen Rudolf Lorenz und Matthias Jeske.

Im Angriff konnte man im Sommer die Rückkehr von Alexander Feistl verkünden. Der Ex-Landshuter ist ein brandgefährlicher Spieler und ist mit 31 Punkten aktuell auch Top-Scorer im Team der Gäste. Weitere starke Angreifer sind Daniel Möhle und der 37-jährige Routinier Patrice Dlugos. Die Kontingentstelle besetzt der erst 19-jährige Tscheche Josef Kankovsky, dem ebenfalls schon eine Schlüsselrolle im Angriff zukommt.

Die Fans dürfen sich also auf ein kleines Vor-Endspiel freuen, dementsprechend motiviert dürften beide Teams auch auftreten. Drei Spiele sind noch zu absolvieren, bevor der Bayernligameister feststeht. Die Indians können diesen Meistertitel noch aus eigener Kraft erreichen, die Rechnung ist einfach: Drei Spiele, drei Siege und der Titel würde nach Memmingen gehen.

ECDC-Trainer Waldemar Dietrich hofft, auf seinen gesamten Kader zurückgreifen zu können, um entsprechenden Handlungsspielraum zu haben, auch wenn sich einige Akteure noch mit Krankheiten und kleineren Blessuren herumschlagen.

Die Verantwortlichen rechnen erneut mit einem gut besuchten Hühnerberg und empfehlen, wie immer, den Kartenvorverkauf zu nutzen (Subway Memmingen, Memminger Zeitung, Dietzel’s Hockeyshop, Agip-Tankstelle Berkheim). Ausreichend Eintrittskarten gibt es aber selbstverständlich auch noch an den Abendkassen der Eissporthalle zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.