Zurück an der Tabellenspitze durch 13:5 Kantersieg gegen Moosburg

7. Januar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Mit einem 13:5 Kantersieg zogen die Indians des ECDC Memmingen wieder alle Register, machten aus der Not eine Tugend, bewiesen ihre Stärke und haben damit wieder die Spitzenposition der Eishockey-Bayernliga übernommen.

Die Indianer profitierten dabei auch von der Miesbacher Niederlage in Landsberg und können nun aus eigener Kraft die Bayernliga-Meisterschaft in die Maustadt holen.

Memmingen (mfr/ch). Vor knapp 1400 Zuschauern trafen Martin Jainz (3), Lukas Varecha (2), Daniel Huhn (2), Timo Schirrmacher (2), Jan Kouba, Steffen Kirsch, Jan Benda und Antti Miettinen für die Indians.

Martin Jainz in Aktion
Martin Jainz in Aktion

Die Vorzeichen waren alles andere als optimal im Lager der Rot-Weißen: Zwar meldeten sich alle Feldspieler fit für die Partie, doch ausgerechnet im Tor mussten die Memminger auf ihre Stammkräfte Martin Niemz und Joey Vollmer verzichten, die beide krank im Bett lagen. So kam mit Gregor Schapke ein junger Akteur zu seinem ersten Start in der Eishockey-Bayernliga, den er bravurös meisterte.

Die Indians versuchten ihren jungen Schlussmann tatkräftig zu unterstützen und suchten ihr Glück von Beginn an in der Offensive. In der fünften Minute traf Martin Jainz zur Führung in Unterzahl und auch im Anschluss waren die Hausherren das deutlich gefährlichere Team.

Gregor Schapke
Gregor Schapke

Es dauerte aber bis zur 16. Minute, ehe die Memminger weitere Treffer erzielen konnten. Dann ließen es aber Timo Schirrmacher und Lukas Varecha gleich doppelt im Gehäuse der Gäste klingeln, die ihrerseits kurz darauf den Anschluss markieren konnten (17.). Mit einem ungefährdeten Ergebnis und laufender Überzahl für die Gastgeber endete der erste Abschnitt.

Das Mitteldrittel startete mit Memminger Powerplay, welches nach nur einer halben Minute durch Topscorer Miettinen zum 4:1 verwertet wurde. Dann ging es Schlag auf Schlag: Die Indians spielten sich in einen wahren Rausch und schenkten den überforderten Gästen ein Gegentor nach dem anderen ein.

Daniel Huhn, Martin Jainz, Jan Kouba, Lukas Varecha, Timo Schirrmacher und Steffen Kirsch sorgten mit teilweise sehenswerten Treffern für eine standesgemäße Führung und eines der torreichsten Drittel, die es lange Zeit am Hühnerberg zu bestaunen gab. Da auch die Gäste nun etwas treffsicherer wurden und sich ebenfalls zweimal auf der Anzeigetafel verewigen konnten, ging es mit einem Spielstand von 10:3 in den letzten Abschnitt.

Timo Schirrmacher
Timo Schirrmacher

Hier dauerte es keine Minute, ehe mit Jan Benda – der Kapitän höchstpersönlich – das Toreschießen auch im Schlussdrittel für eröffnet erklärte. Daniel Huhn tat es ihm gleich und traf in der 51. Spielminute zum nächsten Memminger Treffer, woraufhin die Gäste auch noch zwei Tore erzielen konnten.

Als ausgerechnet Schlussmann Schapke kurze Zeit später auf dem Eis behandelt werden musste, mussten die Zuschauer eine Schrecksekunde hinnehmen. Unter großem Applaus der Fans konnte er die Partie jedoch fortsetzen. Den Schlusspunkt dieser einseitigen Partie setzte dann der „Spieler des Tages“ Martin Jainz, der mit einem Schuss in den Winkel seinen Hattrick komplett machte und den Endstand von 13:5 besorgte.

Schirrmacher und Jainz
Schirrmacher und Jainz

Die Indians haben damit mehr als ihre Pflicht erfüllt und einen weiteren grandiosen Sieg zu verzeichnen. Abhängig vom Ausgang des Topspiels in Miesbach ist nun die Meisterschaft in greifbarer Nähe.

Die endgültige Entscheidung wird aber erst am letzten Spieltag fallen: Hier empfangen die Indians den ESC Geretsried am Hühnerberg. Das Spiel am Sonntag, 15.01. startet ligaweit einheitlich bereits um 18:00 Uhr.

06.01.2017 ECDC Memmingen – EV Moosburg 13:5 (3:1/7:2/3:2)

Tore:
1:0 (5.) Jainz (Miettinen; 5-4),
2:0 (16.) T. Schirrmacher (Benda/Kouba),
3:0 (16.) Varecha (Miettinen/Rott),
3:1 (17.) Feistl (Jeske/Birk; 5-3),
4:1 (21.) Miettinen (Benda/Tenschert; 5-4),
5:1 (21.) Huhn (Stotz),
6:1 (25.) Jainz,
7:1 (26.) Kouba (Folk),
8:1 (28.) Varecha (Huhn),
9:1 (32.) T. Schirrmacher (Varecha),
9:2 (36.) Hanöffner (Birk/Lorenz; 5-4),
9:3 (38.) Schindlbeck (Feistl),
10:3 (39.) Kirsch (Kouba),
11:3 (41.) Benda (Varecha/Miettinen),
12:3 (52.) Huhn (Weigant/Pfalzer),
12:4 (52.) Birk (Lorenz),
12:5 (55.) Feistl (Birk),
13:5 (57.) Jainz (Weigant/Huhn).

Strafminuten: Memmingen 10 – Moosburg 10
Zuschauer: 1.372

Aufstellung ECDC Memmingen: Schapke (Förderer) – Stalla, Benda (C), Folk, Stotz, Tenschert, Schirrmacher, Jainz – Revaj, Miettinen, Pfalzer, Rott, Weigant, Huhn, T. Schirrmacher, Hermann, Kouba, Kirsch, Varecha.

Spielzusammenfassung auf: https://youtu.be/DPFikSVO9BI.

Fotos:
Titelbild und Bild 1: aus eigener Quelle, Foto stammt aus dem „Spiel der Herzen“ vom 23.12.2016.

Fotos 2-4: Fotocredit: Uwe Fuchs. Fotos aus dem aktuellen Spiel gegen Moosburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.